Bitcoin, Es rumort im Netzwerk: Zahl der täglichen Bitcoin-Transaktionen nähert sich Allzeithoch

Quelle: Shutterstock

Es rumort im Netzwerk: Zahl der täglichen Bitcoin-Transaktionen nähert sich Allzeithoch

Die Anzahl der täglich auf der Bitcoin Blockchain durchgeführten Transaktionen pirscht sich an das Allzeithoch vom Dezember 2017 an. Zeit, einen Blick auf eine Reihe von Netzwerkstatistiken zu werfen: der Status quo im Bitcoin-Netzwerk.

Die Transparenz der Bitcoin Blockchain ist Fluch und Segen zugleich. Einerseits erlaubt die Struktur der Blockchain, alle Zahlungen zurückzuverfolgen, was gewisse Schlüsse über die Urheber zulässt und die Anonymität verletzen könnte. Andererseits ist die Transparenz aber auch Bitcoins großes Wertversprechen: Keiner der Netzwerkteilnehmer kann sich einen Informationsvorteil verschaffen. Schließlich sind alle Daten öffentlich einsehbar.

Und so ist es von Zeit zu Zeit lohnenswert, einen Blick auf aktuelle Zahlen und Daten zu werfen, die Auskunft über den aktuellen Status im Bitcoin-Netzwerk geben.

Zahl der täglichen Transaktionen nähert sich Allzeithoch an

Wie ein Blick auf transactionfee.info verrät, gab es in der Geschichte des digitalen Goldes nur einen einzigen Monat, in dem das Bitcoin-Netzwerk mehr Transaktionen verarbeitete, als es derzeit der Fall ist. Im Dezember 2017 tauschten die Netzwerkteilnehmer im Durchschnitt über 406.180 Transaktionen BTC miteinander aus. Der heutige Wert nähert sich mit knapp 380.000 Transaktionen bereits erstaunlich nah dem Allzeithoch – und das bei deutlich geringeren Kursen.

Darauf wies zuerst @ArminVanBitcoin auf Twitter hin.

Tägliche Bitcoin-Transaktionen. Datenquelle: https://transactionfee.info/charts/payments/transactions.

Transaktionsgebühren abnehmend


Bitcoin, Es rumort im Netzwerk: Zahl der täglichen Bitcoin-Transaktionen nähert sich Allzeithoch
[Anzeige]
Bitcoin, Ethereum, Ripple, IOTA und die bekanntesten Kryptowährungen auf Plus500 handeln. Warum Plus500? Kostenloses Demo-Konto; Mobile Trading-App; Einzahlungen per PayPal; große Auswahl an verschiedenen Finanzprodukten (Kryptowährungen, Aktien, Rohstoffe, ETFs, Devisen, Indizies).

Jetzt kostenloses Konto eröffnen

Während der Hochphase der parabolischen Entwicklung des Bitcoin-Kurses 2017 klagte so mancher über steigende Transaktionsgebühren. Tatsächlich betrugen die durchschnittlichen Gebühren Ende 2017 rund 690 Satoshi pro Byte gesendete Daten. Der Mempool war damals derart prall gefüllt, dass so mancher 30 US-Dollar und mehr auf den Tisch legen musste, bis sich die Miner erbarmten, die Transaktion in die Blockchain aufzunehmen.

Transaktionsgebühren im Bitcoin-Netzwerk im Median. Angaben in Satoshi pro Byte. Quelle: transactionfee.inof/charts/feerate/median.

Dieser Tage betragen die Transaktionsgebühren pro Byte im Median lediglich etwa 30 Satoshi – und das bei ähnlicher Netzwerkauslastung.

Ein Grund dafür könnten Skalierungsupdates wie SegWit oder das Lightning Network sein. Lightning etwa verschlankt als Second-Layer-Lösung On-Chain-Transaktionen und sorgt somit für weniger Datenstau auf dem Basis-Layer.

Insgesamt wirkt das BTC-Netzwerk putzmunter. Die Implementierung von Skalierungslösungen ist bei dezentralen Netzwerken zwar entsprechend behäbig. Aber wie sich an den Daten zeigt, greifen die Wirkungen nachhaltig.

Mehr zum Thema:

Ähnliche Artikel

Bitcoin, Es rumort im Netzwerk: Zahl der täglichen Bitcoin-Transaktionen nähert sich Allzeithoch
Bitcoin, IOTA, Ripple & Ethereum: Die Top News der Woche
Altcoins

IOTA hat Personalverluste, während Bitcoin in China für Propagandazwecke genutzt wird. Bei Ethereum machen sich ERC-721 Token breit und Ripple wandert nach Thailand. Der BTC-ECHO-Newsflash.

Bitcoin, Es rumort im Netzwerk: Zahl der täglichen Bitcoin-Transaktionen nähert sich Allzeithoch
OneCoin: Drahtzieher des mutmaßlichen Bitcoin-Betrugs stehen vor Gericht
Sicherheit

Handelt es sich bei OneCoin um den größten Bitcoin Scam aller Zeiten? Noch ist darüber nicht endgültig entschieden, allerdings deuten die jüngsten Zeichen immer mehr in diese Richtung. Denn die Gerichtsverhandlungen gegen die vermeintlichen Drahtzieher der Kryptowährung schreiten voran.

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

Bitcoin, Es rumort im Netzwerk: Zahl der täglichen Bitcoin-Transaktionen nähert sich Allzeithoch
Bitcoin und traditionelle Märkte – Bitcoin fällt auf Performance-Level der übrigen Märkte zurück
Märkte

Die Korrelation Bitcoins zu den betrachteten Assets der klassischen Märkte stieg an. Das geht leider mit einem Absinken der Performance einher, sodass Bitcoin bezüglich Performance nur noch knapp die Nase vorne hat.

Bitcoin, Es rumort im Netzwerk: Zahl der täglichen Bitcoin-Transaktionen nähert sich Allzeithoch
Bitcoin-Dominanz wird weiter ansteigen – Im Gespräch mit Giacomo Zucco (Teil 2)
Interview

Auf der von Fulmo organisierten Lightning Conference zwischen dem 19. und 20. Oktober war Giacomo Zucco, bekannter Bitcoin-Maximalist und einer der Köpfe hinter dem RGB-Protokoll, anwesend. In einem Vortrag stellte er gemeinsam mit Dr. Maxim Orlovsky den aktuellen Stand der Tokenisierungslösung auf Lightning-Basis vor. Grund genug für BTC-ECHO, mit ihm über RGB, Lightning und Bitcoin-Maximalismus zu sprechen.

Bitcoin, Es rumort im Netzwerk: Zahl der täglichen Bitcoin-Transaktionen nähert sich Allzeithoch
Bitcoin, IOTA, Ripple & Ethereum: Die Top News der Woche
Altcoins

IOTA hat Personalverluste, während Bitcoin in China für Propagandazwecke genutzt wird. Bei Ethereum machen sich ERC-721 Token breit und Ripple wandert nach Thailand. Der BTC-ECHO-Newsflash.

Bitcoin, Es rumort im Netzwerk: Zahl der täglichen Bitcoin-Transaktionen nähert sich Allzeithoch
OneCoin: Drahtzieher des mutmaßlichen Bitcoin-Betrugs stehen vor Gericht
Sicherheit

Handelt es sich bei OneCoin um den größten Bitcoin Scam aller Zeiten? Noch ist darüber nicht endgültig entschieden, allerdings deuten die jüngsten Zeichen immer mehr in diese Richtung. Denn die Gerichtsverhandlungen gegen die vermeintlichen Drahtzieher der Kryptowährung schreiten voran.

Angesagt

Mit RGB zu Bitcoin-basierter Tokenisierung – Im Gespräch mit Giacomo Zucco (Teil 1)
Interview

Auf der von Fulmo organisierten Lightning Conference zwischen dem 19. und 20. Oktober war Giacomo Zucco, bekannnter Bitcoin-Maximalist und einer der Köpfe hinter dem RGB-Protokoll, anwesend. In einem Vortrag stellte er gemeinsam mit Dr. Maxim Orlovsky den aktuellen Stand der Tokenisierungslösung auf Lightning-Basis vor. Grund genug für BTC-ECHO, mit ihm über RGB, Lightning und Bitcoin-Maximalismus zu sprechen.

Gerichtsprozess wegen SIM Swapping: 550.000 US-Dollar in Kryptowährung gestohlen?
Sicherheit

Dem 21-jährigen Eric M. sowie seinem mutmaßlichen Komplizen, dem 20-jährigen Declan H. wird vorgeworfen, über 550.000 US-Dollar in Bitcoin und anderen Kryptowährungen von Online-Wallets ihrer Opfer entwendet zu haben. Zugang zu den Wallets der Geschädigten sollen die Angeklagten via SIM Swapping erhalten haben.

Iran setzt Prämie für illegale Bitcoin Miner aus
Mining

Iran geht schärfer gegen illegales Bitcoin Mining mit subventioniertem Strom vor. Gleichzeitig wird die Förderung von Minern versprochen, die künftig erneuerbare Energien nutzen.

DeFi: Compound erhält 25 Millionen US-Dollar Finanzierung
Insights

DeFi-Spezialist Compound will mit neuer Finanzspritze Krypto-Lending massentauglich machen.