EOS, EOS-DEX: Wie dezentral ist Eosfinex?

Quelle: Shutterstock

EOS-DEX: Wie dezentral ist Eosfinex?

Nach einer viermonatigen Beta-Phase erblickt eine neue dezentrale Exchange das Licht der Welt. Die Eosfinex Exchange baut auf der EOSio-Technologie, einer Art Skalierungslösung für das EOS-Netzwerk, auf. Doch auch hier gilt: Nur weil DEX draufsteht, ist nicht zwangsläufig DEX drin.

Dezentrale Exchanges (DEX) sind in der Theorie eine feine Idee: Anstatt dass sich eine zentralisierte Börsenplattform um die Order-Aufträge der Investorinnen und Investoren kümmert, wird bei den dezentralen Pendants der Handel über eine Blockchain abgewickelt. Das hat mehrere Vorteile. Zum einen besitzen Anleger zu jedem Zeitpunkt die Kontrolle über ihre Private Keys, sodass die Exchange kein Schindluder mit dem Krypto-Besitz der Anleger treiben kann. Dass dies ein durchaus ernstzunehmender Angriffsvektor ist, haben beispielsweise die Wirren rund um die kanadische Bitcoin-Börse QuadrigaCX gezeigt. Zum anderen bieten DEX – so die Theorie – die Möglichkeit, im Anonymen zu handeln. Meint die Börse es mit der Dezentralität wirklich ernst, ist kein KYC nötig, schließlich ist das Netzwerk als dezentrale Organisation juristisch kaum fassbar.

Eine DEX auf dem EOS-Protokoll

Wie aus einer Pressemitteilung, die BTC-ECHO vorliegt, hervorgeht, ist am gestrigen Dienstag, dem 30. Juli, eine neue DEX in den Ring gestiegen. Die Rede ist von der Eosfinex Exchange, die – der Name lässt es erahnen – auf der EOS Blockchain aufbaut. Nach einer viermonatigen Testphase dürfen Anleger seit gestern ihre Order auf der Plattform setzen. Dabei kommen Bitcoin-Hodler allerdings zu kurz. Denn bisher sind auf der Website genau vier Token aus dem EOS-Ökosystem handelbar: EOS, RAM, EOX und EMT.

Und hier wird es seltsam. Denn ein schneller Blick in den Coin-Almanach Coingecko verrät, dass drei der vier Token entweder als „inaktiv“ gelistet oder gar nicht erst auffindbar sind. Einzig der  Top-6-Coin EOS bringt es auf eine veritable Marktkapitalisierung, die ein Exchange Listing rechtfertigt. Entsprechend verwaist sieht sodann auch das Orderbuch aus, hier am Beispiel von RAM/USDT.

EOS, EOS-DEX: Wie dezentral ist Eosfinex?

Zwar hatte Eosfinex vor geraumer Zeit angekündigt, auch das Bitcoin-Derivat tBTC, eine Art Stable Coin, der sich an den Wert von BTC koppelt, zu listen. Doch davon scheint die DEX weit entfernt zu sein.


EOS, EOS-DEX: Wie dezentral ist Eosfinex?
[Anzeige]
Bitcoin, Ethereum, Ripple, IOTA und die bekanntesten Kryptowährungen auf Plus500 handeln. Warum Plus500? Kostenloses Demo-Konto; Mobile Trading-App; Einzahlungen per PayPal; große Auswahl an verschiedenen Finanzprodukten (Kryptowährungen, Aktien, Rohstoffe, ETFs, Devisen, Indizies).

Jetzt kostenloses Konto eröffnen

Auch mit der Dezentralität scheint es nicht weit her zu sein.

EOS, EOS-DEX: Wie dezentral ist Eosfinex?
Denn wie man obigem Screenshot aus den Nutzungsbedingungen entnehmen kann, sind Investorinnen und Investoren aus den USA, Kanada sowie der Schweiz vom Trading ausgeschlossen.

Mehr zum Thema:

Ähnliche Artikel

EOS, EOS-DEX: Wie dezentral ist Eosfinex?
Gerichtsprozess wegen SIM Swapping: 550.000 US-Dollar in Kryptowährung gestohlen?
Sicherheit

Dem 21-jährigen Eric M. sowie seinem mutmaßlichen Komplizen, dem 20-jährigen Declan H. wird vorgeworfen, über 550.000 US-Dollar in Bitcoin und anderen Kryptowährungen von Online-Wallets ihrer Opfer entwendet zu haben. Zugang zu den Wallets der Geschädigten sollen die Angeklagten via SIM Swapping erhalten haben.

EOS, EOS-DEX: Wie dezentral ist Eosfinex?
Iran setzt Prämie für illegale Bitcoin Miner aus
Mining

Iran geht schärfer gegen illegales Bitcoin Mining mit subventioniertem Strom vor. Gleichzeitig wird die Förderung von Minern versprochen, die künftig erneuerbare Energien nutzen.

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

EOS, EOS-DEX: Wie dezentral ist Eosfinex?
OneCoin: Drahtzieher des mutmaßlichen Bitcoin-Betrugs stehen vor Gericht
Sicherheit

Handelt es sich bei OneCoin um den größten Bitcoin Scam aller Zeiten? Noch ist darüber nicht endgültig entschieden, allerdings deuten die jüngsten Zeichen immer mehr in diese Richtung. Denn die Gerichtsverhandlungen gegen die vermeintlichen Drahtzieher der Kryptowährung schreiten voran.

EOS, EOS-DEX: Wie dezentral ist Eosfinex?
Mit RGB zu Bitcoin-basierter Tokenisierung – Im Gespräch mit Giacomo Zucco (Teil 1)
Interview

Auf der von Fulmo organisierten Lightning Conference zwischen dem 19. und 20. Oktober war Giacomo Zucco, bekannnter Bitcoin-Maximalist und einer der Köpfe hinter dem RGB-Protokoll, anwesend. In einem Vortrag stellte er gemeinsam mit Dr. Maxim Orlovsky den aktuellen Stand der Tokenisierungslösung auf Lightning-Basis vor. Grund genug für BTC-ECHO, mit ihm über RGB, Lightning und Bitcoin-Maximalismus zu sprechen.

EOS, EOS-DEX: Wie dezentral ist Eosfinex?
Gerichtsprozess wegen SIM Swapping: 550.000 US-Dollar in Kryptowährung gestohlen?
Sicherheit

Dem 21-jährigen Eric M. sowie seinem mutmaßlichen Komplizen, dem 20-jährigen Declan H. wird vorgeworfen, über 550.000 US-Dollar in Bitcoin und anderen Kryptowährungen von Online-Wallets ihrer Opfer entwendet zu haben. Zugang zu den Wallets der Geschädigten sollen die Angeklagten via SIM Swapping erhalten haben.

EOS, EOS-DEX: Wie dezentral ist Eosfinex?
Iran setzt Prämie für illegale Bitcoin Miner aus
Mining

Iran geht schärfer gegen illegales Bitcoin Mining mit subventioniertem Strom vor. Gleichzeitig wird die Förderung von Minern versprochen, die künftig erneuerbare Energien nutzen.

Angesagt

DeFi: Compound erhält 25 Millionen US-Dollar Finanzierung
Insights

DeFi-Spezialist Compound will mit neuer Finanzspritze Krypto-Lending massentauglich machen.

Bitcoin-Kurs und -Marktbetrachtung: Baldiger Test der 10.000 US-Dollar?
Kursanalyse

Der Bitcoin-Kurs setzt seinen Weg durch das Falling Wedge fort. Bei Ethereum sieht es danach aus, als sollte es recht bald zu einem Breakout kommen. Auch jenseits der Charts gibt es um Compound auf der einen und Bakkt auf der anderen Seite bullishe Nachrichten.

BRICS bilden Allianz gegen SWIFT-Monopol – und planen eigene Kryptowährung
Regierungen

Als Gegengewicht westlicher Dominanz will die gemeinsame Organisation der Schwellenländer BRICS ein eigenes Zahlungssystem entwickeln. Bei der Abwicklung von Transaktionen soll dabei künftig auch eine hauseigene Kryptowährung zum Einsatz kommen. Entsprechende Pläne fassten die Länder beim gemeinsamen Gipfeltreffen in dieser Woche. Umsetzungsdetails stehen jedoch noch aus.

Bitcoin-Kurs: Steht das Todeskreuz bevor? Hash Ribbon unter der Lupe
Invest

Die Bitcoin-Miner sollen kurz vor einer Kapitulation stehen. Das sagt jedenfalls eine Metrik namens Hash-Ribbon aus. Stehen wir tatsächlich kurz vor einem dramatischen Kurssturz?