EOS-DEX: Wie dezentral ist Eosfinex?

Quelle: Shutterstock

EOS-DEX: Wie dezentral ist Eosfinex?

Nach einer viermonatigen Beta-Phase erblickt eine neue dezentrale Exchange das Licht der Welt. Die Eosfinex Exchange baut auf der EOSio-Technologie, einer Art Skalierungslösung für das EOS-Netzwerk, auf. Doch auch hier gilt: Nur weil DEX draufsteht, ist nicht zwangsläufig DEX drin.

Dezentrale Exchanges (DEX) sind in der Theorie eine feine Idee: Anstatt dass sich eine zentralisierte Börsenplattform um die Order-Aufträge der Investorinnen und Investoren kümmert, wird bei den dezentralen Pendants der Handel über eine Blockchain abgewickelt. Das hat mehrere Vorteile. Zum einen besitzen Anleger zu jedem Zeitpunkt die Kontrolle über ihre Private Keys, sodass die Exchange kein Schindluder mit dem Krypto-Besitz der Anleger treiben kann. Dass dies ein durchaus ernstzunehmender Angriffsvektor ist, haben beispielsweise die Wirren rund um die kanadische Bitcoin-Börse QuadrigaCX gezeigt. Zum anderen bieten DEX – so die Theorie – die Möglichkeit, im Anonymen zu handeln. Meint die Börse es mit der Dezentralität wirklich ernst, ist kein KYC nötig, schließlich ist das Netzwerk als dezentrale Organisation juristisch kaum fassbar.

Eine DEX auf dem EOS-Protokoll

Wie aus einer Pressemitteilung, die BTC-ECHO vorliegt, hervorgeht, ist am gestrigen Dienstag, dem 30. Juli, eine neue DEX in den Ring gestiegen. Die Rede ist von der Eosfinex Exchange, die – der Name lässt es erahnen – auf der EOS Blockchain aufbaut. Nach einer viermonatigen Testphase dürfen Anleger seit gestern ihre Order auf der Plattform setzen. Dabei kommen Bitcoin-Hodler allerdings zu kurz. Denn bisher sind auf der Website genau vier Token aus dem EOS-Ökosystem handelbar: EOS, RAM, EOX und EMT.

Und hier wird es seltsam. Denn ein schneller Blick in den Coin-Almanach Coingecko verrät, dass drei der vier Token entweder als „inaktiv“ gelistet oder gar nicht erst auffindbar sind. Einzig der  Top-6-Coin EOS bringt es auf eine veritable Marktkapitalisierung, die ein Exchange Listing rechtfertigt. Entsprechend verwaist sieht sodann auch das Orderbuch aus, hier am Beispiel von RAM/USDT.

Zwar hatte Eosfinex vor geraumer Zeit angekündigt, auch das Bitcoin-Derivat tBTC, eine Art Stable Coin, der sich an den Wert von BTC koppelt, zu listen. Doch davon scheint die DEX weit entfernt zu sein.


[Anzeige]
Bitcoin kaufen mit dem Bitwala Konto. Warum ein Bankkonto bei Bitwala? Ein Bankkonto “Made in Germany” mit Einlagensicherung bis zu 100.000 Euro; 24/7 Bitcoin Handel mit schneller Liquidität; Gehandelt werden ausschließlich ‘echte’ Bitcoin – keine Finanzderivate wie CFDs; Sichere Nutzerkontrolle über das Bitcoin Wallet und den private Schlüssel; Mit der kontaktlosen Debit-Mastercard weltweit abheben und bezahlen.

Jetzt kostenloses Konto eröffnen

Auch mit der Dezentralität scheint es nicht weit her zu sein.


Denn wie man obigem Screenshot aus den Nutzungsbedingungen entnehmen kann, sind Investorinnen und Investoren aus den USA, Kanada sowie der Schweiz vom Trading ausgeschlossen.

Mehr zum Thema:

Ähnliche Artikel

Aus dem Crypto Valley: Cryptix will KMU und Blockchain zusammenbringen
Aus dem Crypto Valley: Cryptix will KMU und Blockchain zusammenbringen
Szene

Es ist kein Geheimnis, dass im Krypto-Valley Zug unzählige Blockchain-Unternehmen beheimatet sind. Noch ziemlich unbekannt scheint hier die Cryptix Gruppe zu sein. Worum es geht und welche Rolle hier der Mittelstand spielt.

IOTA Industry Marketplace verbindet Mensch und Maschine
IOTA Industry Marketplace verbindet Mensch und Maschine
Altcoins

Der IOTA Industry Marketplace soll künftig Menschen und Maschinen miteinander verbinden. Dabei setzt die Foundation auf einen industrieweiten Standard.

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

Aus dem Crypto Valley: Cryptix will KMU und Blockchain zusammenbringen
Aus dem Crypto Valley: Cryptix will KMU und Blockchain zusammenbringen
Szene

Es ist kein Geheimnis, dass im Krypto-Valley Zug unzählige Blockchain-Unternehmen beheimatet sind. Noch ziemlich unbekannt scheint hier die Cryptix Gruppe zu sein. Worum es geht und welche Rolle hier der Mittelstand spielt.

IOTA Industry Marketplace verbindet Mensch und Maschine
IOTA Industry Marketplace verbindet Mensch und Maschine
Altcoins

Der IOTA Industry Marketplace soll künftig Menschen und Maschinen miteinander verbinden. Dabei setzt die Foundation auf einen industrieweiten Standard.

Marktkommentar: Stellar, Cardano und Ethereum als Vorboten der Altcoin Season?
Marktkommentar: Stellar, Cardano und Ethereum als Vorboten der Altcoin Season?
Kursanalyse

Während sich der Bitcoin-Kurs weiterhin sehr ruhig verhielt, konnten viele Altcoins sehr gut performen. Insbesondere Stellar konnte einen Pump von 50 Prozent innerhalb von drei Tagen sehen. Auch Cardano kann sich über ein signifikantes Wachstum freuen. Etwas überraschend war, dass Ethereum temporär bei Coinmarketcap auf Platz 1 stand, was jedoch an einem Bug bei Coinmarketcap lag.

Arab Bank: Weitere Schweizer Privatbank auf Krypto-Jagd
Arab Bank: Weitere Schweizer Privatbank auf Krypto-Jagd
Unternehmen

Eine weitere Schweizer Bank bietet nun die Verwahrung der beiden großen Kryptowährungen Bitcoin und Ethereum an. Die Arab Bank Ltd. gehört damit zu den wenigen Privatbanken Europas, die digitale Assets für ihre vermögenden Kunden anbieten.

Angesagt

Umfrage: Österreich ist bei Bitcoin & Co. die skeptischste Nation Europas
Bitcoin

Die Bank ING hat in einer Umfrage festgestellt, dass in Europa vor allem die Türkei bullish in Sachen Bitcoin & Co. eingestellt ist. Die Deutschen zeigen sich skeptisch – nur die Österreicher sind noch misstrauischer.

Stets bemüht: Was die Blockchain-Strategie der Bundesregierung für den Standort Deutschland bedeutet
Kommentar

Die am Mittwoch verabschiedete Blockchain-Strategie der Bundesregierung umfasst insgesamt 44 Maßnahmen. Was diese für den Standort Deutschland bedeuten, warum es nicht ohne German Angst geht und wir gute Chancen haben Tokenisierungs-Weltmeister zu werden. Ein Kommentar.

Bitcoin auf Papier: Bitcoin Suisse stellt neue Krypto-Zertifikate vor
Unternehmen

Bitcoin in Form eines Geldscheines? Der schweizerische Krypto-Finanzdienstleister Bitcoin Suisse macht’s möglich. Die Neuauflage der Krypto-Zertifikate kommt mit neuem Design und Sicherheitsfeatures daher.

Türkei ruft Regulatory Sandboxes für Blockchain ins Leben
Regierungen

Im Rahmen der türkischen Digitalstrategie für das Jahr 2023 wird es in dem Land auch Entwicklungen im Blockchain-Bereich geben. Unter anderem ist eine „Nationale Blockchain-Infrastruktur“ geplant. Auch Cloud Computing, das Internet der Dinge und Open-Source-Initiativen stehen an. Die türkische Regierung erhofft sich davon offenbar Vorteile hinsichtlich Effizienz und Wettbewerbsfähigkeit.

Warte mal kurz ... !

Kennst du schon unseren Newsletter? Wir versorgen dich kostenlos mit den spannendsten News der Krypto- und Blockchainszene: