Ein Bitcoin ETF mal anders: Der VanEck Vectors Bitcoin Strategy ETF

Mark Preuss

von Mark Preuss

Am · Lesezeit: 1 Minute

Mark Preuss

Mark Preuss ist Gründer und Geschäftsführer von BTC-ECHO. Nach seinem Wirtschaftsstudium in den Niederlanden und in China führten ihn verschiedene berufliche Stationen im Finanzwesen zunächst in die Schweiz und schließlich nach Düsseldorf. Schon früh begeisterte er sich für digitale Währungen und die Blockchain-Technologie. In Ermangelung einer Anlaufstelle im deutschsprachigen Raum entschied sich Mark schließlich Ende 2013 dazu, mit BTC-ECHO eine eigene Medienplattform zu digitalen Währungen und Blockchain ins Leben zu rufen. Seither hat er BTC-ECHO zur reichweitenstärksten deutschsprachigen Plattform für Kryptowährungen entwickelt.

Quelle: The acronym "ETF" is lined with gold letters on wooden planks. 3D illustration image Image via Shutterstock

Teilen
BTC19,244.00 $ 5.98%

Der New Yorker Finanzdienstleister VanEck plant den Start eines neuen Bitcoin ETFs. Unter dem Namen VanEck Vectors Bitcoin Strategy ETF soll der Exchange Traded Fonds laut Antragstellung an der Nasdaq Börse gelistet werden.

Gemäß der ersten Antragstellung, die am 11. August veröffentlicht wurde, soll mit dem Fonds anders als bei vorangegangenen Bitcoin ETFs nicht direkt in digitalen Währungen, sondern vielmehr in Finanzprodukte investiert werden, deren Performance in Abhängigkeit zur Bitcoin-Marktentwicklung stehen.


Aus der SEC Antragstellung geht hervor:

“Ziel des Fonds ist es, das Anlageziel durch US-börsengehandelte und Bitcoin-verbundene Derivate (“Bitcoin Instrumente”), gepoolten Anlageinstrumenten und börsengehandelten Produkten zu erreichen, die an der Bitcoin-Marktentwicklung (zusammen mit Bitcoin Instrumenten und Investments) gekoppelt sind.

 

Der ETF wird sich zudem nicht nur auf Bitcoin bezogene Anlageprodukte beschränken. Auch US-Staatsanleihen und Geldmarktfonds sollen im Portfolio mit berücksichtigt werden.

Erst im vergangenen Monat hat die US-Derivate-Aufsicht LedgerX die offizielle Erlaubnis für den Handel von Bitcoin-Optionsscheinen erteilt. Das Unternehmen ist die erste Plattform für den Derivatehandel mit Bitcoin. Bereits ab Herbst werden Investoren in den USA Optionsscheine auf Bitcoin kaufen können.

Ob die SEC den ETF Antrag genehmigen wird bleibt abzuwarten. In der Vergangenheit verhielt sich die Börsenaufsicht sehr verhalten und lehnte solche Anträge, wie z.B. den Winkelvoss Bitcoin ETF rigoros ab.

BTC-ECHO

Anzeige

Bitcoin, Ethereum, Ripple, IOTA in einer App handeln!

Zuverlässig, Einfach, Innovativ - Deutschlands beliebtesten Kryptowährungen einfach und sicher handeln.

Die Vorteile:
☑ Kostenloses 40.0000 EUR Demokonto
☑ Registrierung in nur wenigen Minuten
☑ PayPal Ein-/Auszahlung möglich
☑ 24/7 verfügbar + mobiler Handel

Zum Anbieter

76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter [Anzeige].



Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise

Kryptokompass #41 – inkl. gratis Prämie (u.a. Ledger Nano S)

Der passende Krypto-Portfolio für jeden Anleger

Kryptokompass #41 – inkl. gratis Prämie (u.a. Ledger Nano S)

Der passende Krypto-Portfolio für jeden Anleger

Das Bitcoin & Blockchain Szene Magazin

In Print und Digital verfügaber

Neue Investmentchancen verstehen und ergreifen

Jeden Monat über 50 Seiten Insights, Analysen, KnowHow

Streng limitiert: Inkl. gratis Prämie im Abo

Gratis Ledger Nano S, 30€ Amazon Gutschein oder 24 Karat vergoldete Bitcoin Münze

BTC-ACADEMY

Kryptowährungen einfach handeln

Plus500 der führende CFD Anbieter

  • Direkt mobil handeln
  • Einzahlung per Kreditkarte oder PayPal
  • Bitcoin,Ether,IOTA,Ripple, uvm.
  • inkl. Demokonto

76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD Handel mit diesem Anbieter