Ebay, Ebay: Verkauf von Kryptowährungen ohne Lizenz?

Quelle: The homepage of the official website for Ebay via Shutterstock

Ebay: Verkauf von Kryptowährungen ohne Lizenz?

Auf der Online-Plattform Ebay werden offenbar unlizenziert Kryptowährungen zum Kauf angeboten, darunter eindeutige Scams und Coins, deren Angebotspreise in keinem Verhältnis zum aktuellen Marktkurs stehen. Die Verantwortlichen scheinen sich dieser Problematik bewusst zu sein und haben Schritte in die Wege geleitet, wie wirkungsvoll diese sind muss sich jedoch noch zeigen.

Ebay, der weltweit größte Online-Marktplatz, scheint ein massives Problem mit der Regulierung der auf der eigenen Plattform angebotenen Produkte zu haben. So werden vollkommen unbehelligt Kryptowährungen als Ware eingestellt und zum Kauf angeboten. Dies geschieht auf verschiedene Arten, etwa über das Anbieten von Paper Wallets oder von Gutscheinen, die nachträglich in Kryptowährungen umgetauscht werden können sollen. Insgesamt werden täglich mehrere solcher Angebote eingestellt, die eindeutig den Erwerb von Kryptowährungen über die Plattform Ebay in Aussicht stellen.

Dieses Vorgehen ist nicht nur umständlich und verwirrend, sondern könnte sich auch darüber hinaus als problematisch erweisen. In Deutschland ist es nicht erlaubt, gewerblich Finanzdienstleistungsgeschäfte zu tätigen, ohne im Besitz einer dazugehörigen Lizenz zu sein. Eine entsprechende Lizenz wird von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) vergeben und kann, je nach Umfang der anzubietenden Finanzdienstleistungen, einen sechsstelligen Eurobetrag kosten. Fehlt diese Lizenz ist es nicht erlaubt, Finanzprodukte gewerblich zu veräußern. Somit liegt nach § 54 KWG eine Straftat vor.

Abgesehen davon, dass das reine Anbieten und Verkaufen von Kryptowährungen ohne eine Ausstattung mit einer entsprechenden Lizenz nicht erlaubt ist, fehlt den angebotenen Produkten in der Regel jegliche Substanz. So werden etwa verschiedene Kryptowährungen zu einem Preis angeboten, der den aktuellen Kurswert des Coins weit übersteigt, wie in dem Bildausschnitt zu sehen ist. Das Format Ebays lässt es auch nicht zu, die stündlich schwankenden Preisanpassungen der jeweiligen Kryptowährungen zu berücksichtigen. Zudem kommt es auch vor, dass ganz offensichtliche Scams und nicht existierende Kryptowährungen zum Kauf angeboten werden, um in eindeutig betrügerischer Absicht die Unkenntnis von Krypto-Interessenten auszunutzen.


Ebay, Ebay: Verkauf von Kryptowährungen ohne Lizenz?
[Anzeige]
Bitcoin kaufen mit dem Bitwala Konto. Warum ein Bankkonto bei Bitwala? Ein Bankkonto “Made in Germany” mit Einlagensicherung bis zu 100.000 Euro; 24/7 Bitcoin Handel mit schneller Liquidität; Gehandelt werden ausschließlich ‘echte’ Bitcoin – keine Finanzderivate wie CFDs; Sichere Nutzerkontrolle über das Bitcoin Wallet und den private Schlüssel; Mit der kontaktlosen Debit-Mastercard weltweit abheben und bezahlen.

Jetzt kostenloses Konto eröffnen

Schließlich stellt sich zwangsläufig die Frage nach der Rolle Ebays in dieser Geschichte. Da diese illegalen und moralisch höchst fragwürdigen Angebote nach wie vor unbehelligt gelassen werden, legt das den Schluss nahe, dass sich die Plattform zumindest schwer damit tut, den Missbrauch des eigenen Online-Marktplatzes für illegale Zwecke zu regulieren. Wichtige Grundprinzipien wie etwa der Know-Your-Customer-Ansatz (KYC) werden auf diese Weise verletzt. Nicht auszuschließen ist zudem, dass die Plattform hierbei für Geldwäschezwecke missbraucht wird.

Auf die wiederholte Nachfrage des Blockchain-Entwicklers und BTC-ECHO-Lesers Michael Padilla lieferte Ebay ausweichende Antworten. So war etwa zu hören, dass die Mitarbeiter nicht alles würden prüfen können, dass bereits notwendige Filter eingebaut worden sein oder dass Kryptowährungen derzeit einfach sehr beliebt sein. Ein wirkungsvolles Gegenmittel gegen das illegale Handeln von Kryptowährungen über seine Plattform scheint Ebay jedoch nicht gefunden zu haben.

Das BTC-ECHO-Team möchte angesichts der gewonnenen Erkenntnisse über das Angebot von Kryptowährungen auf der Plattform Ebay gerne eine Verbraucherwarnung aussprechen. Liebe Leser, lassen Sie sich bitte nicht von Angeboten bezüglich Kryptowährungen bei Ebay in die Irre führen. Diese Geschäfte sind nicht nur illegal, sondern mit einer hohen Wahrscheinlichkeit auch nicht im Sinne des Kunden.

BTC-ECHO

Mehr zum Thema:

Ähnliche Artikel

Ebay, Ebay: Verkauf von Kryptowährungen ohne Lizenz?
Nike patentiert Schuh-Token auf Ethereum Blockchain
Blockchain

Nike Sneaker in limitierter Sonderauflage werden in China bereits wie Aktien gehandelt und mit Preisaufschlag weiterverkauft. Damit tatsächlich nur die Originalmodelle im Sekundärmarkt gehandelt werden, hat Nike jetzt einen Schuh-Token patentiert, der Besitzrechte über die Blockchain verifiziert.

Ebay, Ebay: Verkauf von Kryptowährungen ohne Lizenz?
solarisBank gibt Bitcoin-Verwahrung bekannt
Blockchain

Die solarisBank hat die Gründung des Tochterunternehmens solaris Digital Assets bekannt gegeben. Das FinTech mit Vollbanklizenz erweitert damit sein Angebot im Bereich der Verwahrung digitaler Vermögenswerte.

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

Ebay, Ebay: Verkauf von Kryptowährungen ohne Lizenz?
Plus Token gehört zu den Top 10 der reichsten Ethereum-Adressen
Blockchain

Der mutmaßliche Plus Token Scam nennt inzwischen eine der 10 reichsten Ethereum-Adressen sein eigen. Letzte Informationen geben Hinweise auf die Verschleierungstaktik des ehemaligen Initial Coin Offerings (ICO).

Ebay, Ebay: Verkauf von Kryptowährungen ohne Lizenz?
Bitcoin & Co.: US-Börsenaufsicht verklagt ICO-Betreiber
Sicherheit

Die Securities and Exchange Commission (SEC), hat am 11. Dezember gegen einen Betreiber eines Initial Coin Offering (ICO) Klage eingereicht. Sein Unternehmen soll Investoren betrogen und dabei 42 Millionen US-Dollar eingesammelt haben.

Ebay, Ebay: Verkauf von Kryptowährungen ohne Lizenz?
Wetten auf der Blockchain: Für jeden und auf alles – Ein Interview mit den Gründern von DigiOptions
Interview

Die Blockchain-Technologie kann nicht nur genutzt werden, um einen dezentralen Handel von Bitcoin & Co. zu ermöglichen. Mit DigiOptions sollen zukünftig neue Wettmärkte erschlossen werden, die weit über den Handel mit Kryptowährungen hinausgehen. Was bis vor ein paar Jahren an zu vielen technischen und regulatorischen Hürden gescheitert ist, kann nun auf der Ethereum Blockchain verwirklicht werden. Wie die digitalen Optionen funktionieren, warum auch das Wetter getradet werden kann und wie man es schafft, für genügend Liquidität in einem Wettmarkt zu sorgen, haben uns die Gründer von DigiOptions Holger und Ulf Bartel im Interview verraten.

Ebay, Ebay: Verkauf von Kryptowährungen ohne Lizenz?
Nike patentiert Schuh-Token auf Ethereum Blockchain
Blockchain

Nike Sneaker in limitierter Sonderauflage werden in China bereits wie Aktien gehandelt und mit Preisaufschlag weiterverkauft. Damit tatsächlich nur die Originalmodelle im Sekundärmarkt gehandelt werden, hat Nike jetzt einen Schuh-Token patentiert, der Besitzrechte über die Blockchain verifiziert.

Angesagt

BitClub Network soll 722 Millionen US-Dollar ergaunert haben
Bitcoin

Das weite Feld der Krypto-Investments ist nicht frei von schwarzen Schafen. Den jüngsten Beleg hierfür liefert ein Fall aus den USA. Die Betreiber des BitClub Network gaben an, mit ihrer Plattform Investitionen für Bitcoin Mining Pools zu sammeln. Die US-Staatsanwaltschaft beurteilt das Geschäftsmodell indessen ein wenig anders. Sie erhob Anklage wegen Betrugs.

Stable Coin mit IWF-Orientierung: Nobelpreisträger macht Libra Konkurrenz
Altcoins

Der geplante Facebook Coin Libra bekommt Konkurrenz. Das Saga-Projekt unter Nobelpreisträger Myron Scholes soll sich am Sonderzeihungsrecht des internationalen Währungsfonds orientieren.

Bitcoin-Dominanz braucht Impulse – Gesamtmarktbetrachtung
Kursanalyse

Auch diese Woche tendiert die Bitcoin-Dominanz trotz einer fallenden Marktkapitalisierung weiter seitlich. Spekulationen um große Bewegungen bei Bitcoin (BTC) sorgen für Nervosität bei den Anlegern. Viele Altcoins müssen wie Bitcoin ebenfalls Kursabschläge hinnehmen.

Tezos-Kurs: Höhenflug beim „Ethereum-Killer“
Altcoins

Der Tezos-Kurs konnte sich innerhalb der letzten Woche durch starke Aufwärtstendenzen vom restlichen Krypto-Markt absetzen. Während der Bitcoin-Kurs etwa in den vergangenen sieben Tagen zarte Verluste von 0,69 Prozent verkraften musste, legte der Tezos-Kurs um satte 16 Prozent zu.

Warte mal kurz ... !

Kennst du schon unseren Newsletter? Wir versorgen dich kostenlos mit den spannendsten News der Krypto- und Blockchainszene: