DX.Exchange: Aktien von Apple, Tesla und Facebook bald auf der Blockchain

DX.Exchange: Aktien von Apple, Tesla und Facebook bald auf der Blockchain

Die Aktien von börsennotierten Unternehmen wie Apple, Tesla und Facebook wird man bald über die Blockchain kaufen können. Durch einen neuen Marktplatz, der die Technologie unter Bitcoin nutzt, wird es bald möglich, NASDAQ-Aktien indirekt zu jedem Zeitpunkt zu handeln. DX.Exchange erweitert damit ihr Angebot vom Handel mit Bitcoin & Co. auf traditionelle Märkte.

Aktien von Apple, Tesla und Facebook können Trader bald über die Blockchain handeln. Denn wie das Medienunternehmen Bloomberg berichtet, wird die DX.Exchange ab nächster Woche ihr Angebot erweitern.

Indem sie Aktien von (zunächst) zehn Unternehmen tokenisiert und damit auf der Blockchain abbildet, macht DX.Exchange den Handel mit Aktien unabhängiger. Mit dem Erwerb von Token, die die jeweiligen Aktien von Apple, Facebook, Tesla und Konsorten abbilden, müssen sich (künftige) Börsianer nicht mehr an die Börsen-Öffnungszeiten halten. Außerdem wird es durch die Tokenisierung möglich, auch Optionen auf Bruchteile von Aktien zu erwerben.

Apple, Tesla, Facebook: NASDAQ-Aktien auf der Blockchain

Wie Bloomberg weiter berichtet, listet DX.Exchange zunächst zehn Aktien von NASDAQ mit Niederlassungen in Estland und Israel. Eine Ausweitung auf die New York Stock Exchange sowie Tokio und Hongkong sei zudem geplant. DX.Exchange bietet dabei lediglich die Token zu den Aktien an – die Aktien selbst hält ihr Partnerunternehmen MPS MarketPlace Securities Ltd. Die Börse ruft dahingehend lediglich eine Ethereum-basierte Blockchain ins Leben, die die Aktien via Token abbildet.

DX.Exchange benötigt keine Lizenz von US-Behörden

Der Clou an der Sache: Laut CEO Daniel Skowronski brauche die digitale Börse dazu keine Zulassung US-amerikanischer Behörden. Da DX.Exchange in Estland ansässig sei, genüge die Erlaubnis der estnischen Behörden. Diese sei bereits erteilt, DX.Exchange sei also bereit, ab nächster Woche ihren Service anzubieten. Dementsprechend euphorisch gab sich Skowronski gegenüber der Nachrichtenagentur:

„Wir sahen eine große Marktchance bei der Tokenisierung von Wertpapieren. Wir glauben, dass dies der Beginn der Verschmelzung des traditionellen Marktes mit der Blockchain-Technologie ist. Dies wird eine ganz neue Welt des Handels mit alten und neuen Wertpapieren eröffnen.“

Auf ihrer Homepage bietet die Börse zudem den Handel mit Kryptowährungen wie Bitcoin, Litecoin und Ethereum an.

Lies auch:  Microsoft kooperiert mit Nasdaq: Blockchain verbindet

Anzeige

Ähnliche Artikel

Krypto- und traditionelle Märkte KW2 – Bitcoin schlägt traditionelle Märkte
Krypto- und traditionelle Märkte KW2 – Bitcoin schlägt traditionelle Märkte
Märkte

Aktuell ist Bitcoin zu allen anderen betrachteten Assets antikorreliert. Der Abwärtstrend der Volatilität wurde weiterverfolgt, durch den jüngsten Abverkauf aber temporär unterbrochen.

Der Bärenmarkt in Bildern: Rückblick auf die Bitcoin-Kursentwicklungen von 2018
Der Bärenmarkt in Bildern: Rückblick auf die Bitcoin-Kursentwicklungen von 2018
Invest

Das Jahr 2018 ist noch nicht lange passé und trotz des jüngsten Aufbäumen ist die Erinnerung an den Bärenmarkt noch recht frisch.

TRON steigt, Bitcoin, Ethereum, IOTA und Co. fallen
TRON steigt, Bitcoin, Ethereum, IOTA und Co. fallen
Märkte

TRON konnte in den letzten 24 Stunden einen Kurszuwachs von über zehn Prozent verzeichnen.

Newsletter

Die besten News kostenlos per E-Mail

Finde einen Job mit Zukunft

    Aktuell

    Südkorea: Bezirksverwaltung in Seoul benutzt Blockchain für öffentliche Ausschreibungen
    Südkorea: Bezirksverwaltung in Seoul benutzt Blockchain für öffentliche Ausschreibungen
    Blockchain

    Südkorea hat ein weiteres vielversprechendes Blockchain-Projekt vorzuweisen. Die Verwaltung des Seouler Stadtteils Yeongdeungpo hat damit begonnen, öffentliche Aufträge mithilfe der Blockchain-Technologie auszuschreiben.

    IBM und Ford starten Pilotprojekt für Kobalt-Supply-Chain
    IBM und Ford starten Pilotprojekt für Kobalt-Supply-Chain
    Blockchain

    Die Adaption der Blockchain-Technologie schreitet unaufhörlich voran. Auch in der Autoindustrie scheint sie inzwischen angekommen zu sein.

    Dänische Steuerbehörde ermittelt gegen Krypto-Investoren
    Dänische Steuerbehörde ermittelt gegen Krypto-Investoren
    Politik

    Dänemark nimmt Krypto-Investoren unter die Lupe. Nachdem bekannt wurde, dass sich dänische Staatsbürger in Finnland an steuerlich relevanten Geschäften mit Kryptowährungen beteiligten, stehen nun mögliche Verstöße gegen das dänische Steuerrecht im Raum.

    Brave Ads: Werbung sehen, wann man will – und BAT verdienen
    Brave Ads: Werbung sehen, wann man will – und BAT verdienen
    Altcoins

    Brave, die Firma hinter dem gleichnamigen Browser mit Privacy-Fokus, hat ein neues Feature vorgestellt.

    Angesagt

    Wechselkurs von Petro zu Bolívar auf 1:36.000 angehoben – Inflation hat Venezuela fest im Griff
    Politik

    Nicolás Maduro hebt den Wechselkurs von Bolívar zu Petro auf ein Verhältnis von 1:36.000 an.

    Neues aus dem Hause BAKKT: Kauf von Vermögenswerten erfolgreich
    Bitcoin

    BAKKT-CEO Kelly Loeffler rückt auf Medium mit den neuesten Entwicklungen rund um die ersten physischen Bitcoin Futures heraus.

    USA: Vermont sucht Expertise für Blockchain-Pilotprojekt
    Blockchain

    Der US-Bundesstaat Vermont will ein Pilotprojekt starten, das den Nutzen der Blockchain-Technologie für Eigenversicherer ausloten soll.

    Ethereum: Constantinople Hard Fork wegen Sicherheitslücken abgesagt
    Altcoins

    Das Ethereum-Entwicklerteam hat die lang erwartete Hard Fork Constantinople abgesagt.