Abfahrt Dieser NFT-Wal besitzt ein virtuelles Auto für 111.111 US-Dollar

Dana Hajek

von Dana Hajek

Am · Lesezeit: 3 Minuten

Dana Hajek

Dana absolviert ihr Masterstudium in Journalismus, Medien und Globalisierung an der City University in London. Sie ist überzeugt, dass Blockchains ein gewaltiges Nutzungs- und Transformationspotenzial aufweisen und in nur wenigen Jahren die Welt auf den Kopf stellen werden.

Kart überquert die Ziellinie

Quelle: Shutterstock

Teilen
Jetzt anhören
BTC16,710.16 $ -2.47%

Vor einem Jahr erwarb ein anonymer Nutzer ein NFT aus dem Blockchain-Rennspiel F1 Delta Time für über 110.000 US-Dollar – das teuerste Krypto-Sammelobjekt, das 2019 vom Spieleanbieter Animoca Brands verkauft wurde. Nun gibt sich der ETH-Wal zu erkennen.

Das Internet ist ein wunderbares Einkaufszentrum voller kurioser Dinge. Im Zeitalter digitaler Assets prägen besonders interessante Blockchain-Deals die zeitgenössische, digitale Kultur. Wie das Krypto-Nachrichtenportal Coindesk berichtete, gab ein anonymer Bieter im Jahr 2019 über 111.000 US-Dollar im Form von wETH (wrapped ETH) für einen virtuellen Formel-1-Rennwagen des Rennspiels F1 Delta Time aus. Damit gewann er die Auktion gegen etwa 15 Bieter, die insgesamt 40 Gebote für das Krypto-Sammelobjekt abgegeben hatten. Doch warum sollte jemand so viel Geld für ein virtuelles Auto in einem unveröffentlichten Rennspiel ausgeben, von dem nur wenige Leute etwas wissen? Nun, anderthalb Jahre später, gibt sich der anonyme NFT-Wal zu erkennen.


Wie Animoca Brands, der Spieleentwickler hinter dem Blockchain-basierten Spiel F1 Delta Time, in einem Medium-Bericht bekanntgab, meldete sich jüngst der Käufer unter dem pseudonym „Metakovan” zu Wort. Er hatte den virtuellen Rennwagen mit dem Titel 1-1-1 als Non Fungible Token (NFT) respektive Sammelobjekt am 24. Mai 2019 erworben. Im Gegensatz zu herkömmlichen Rennspielen bietet F1 Delta Time nämlich Blockchain-Funktionen wie Tokenisierung von Inhalten, Staking, Play-to-Earn und echtes digitales Eigentum. In einem Interview mit dem Podcast von Blockchain Gaming World erklärt Metakovan, dass das virtuelle Auto eine lohnende Investition sei. Einerseits wegen der dahinter liegenden Geschichte, andererseits haben während der Auktion auch die konkurrierenden Bieter das Sammelobjekt umso attraktiver gemacht. Folglich habe ihr Interesse sein eigenes geweckt.

Alles für eine gute Story

„Bei NFTs geht es nur um Geschichten”, sagt er im Podcast. „Bei allem, was einen Wert hat, geht es um die Geschichte, die dahinter steht. Der Wert liegt darin, dass sich andere Menschen für das Geheimnis hinter diesem virtuellen Auto zu interessieren schienen.” Hierbei ist wichtig zu wissen, dass Metakovan Hauptfinanzierer des Unternehmens Metapurse ist, das über NFT in virtuelle Kunst, Immobilien und andere digitale Sammlerstücke investiert. Auf der Website beschreibt er sich selbst in einer Kurzbiographie als „Unternehmer, Coder, Angel-Investor für die Blockchain–Technologie seit 2013. Y-Combinator-Alumnus, DeFi OG, Blockchain-Nomade, Digitaler Nomade.“

Irgendwas zwischen Top oder Flop

Metakovan gab für das Krypto-Sammelobjekt 415,9 ETH US-Dollar aus. Seinerzeit entsprach das einem Gegenwert von 111.111 US-Dollar, sagt er im Interview. Bei den heutigen Kursen wären es allerdings rund 193.000 US-Dollar. Laut Animocas Medium-Post war es der teuerste NFT, der 2019 verkauft wurde.

Ich dachte mir: Okay, entweder wird dieses Spiel groß rauskommen oder es wird der schlechteste Kauf meines Lebens sein,

meint er weiter.

Jetzt sitze ich da und denke, dass ich mir dafür hätte ein richtiges Auto kaufen können. Aber genau das ist es, was am Ende des Tages eigentlich gute Geschichten ausmacht.

NFT: Beliebteste Investition unter Krypto-Fans

Im Mittelpunkt des Spiels, das die ERC-721- und ERC-20-Standards der Ethereum–Blockchain verwendet, steht das Sammeln von und der Handel mit einzigartigen Autos, Fahrern und Komponenten – allesamt NFT. Für die Spieler sind die Token nachweislich einmalige, nicht reproduzierbare Vermögenswerte in der Blockchain. Im letzten Jahr wurden sie zu einer der beliebtesten Investitionen der Krypto-Enthusiasten. Erst im vergangenen Monat versteigerte beispielsweise das Londoner Auktionshaus Christie’s ein NFT (und das dazugehörige reale Kunstwerk) für über 130.000 US-Dollar.

Anzeige

Krypto-Arbitrage: Geringes Risiko - Hohe Rendite

Verdienen Sie ein passives Einkommen mit der verzinslichen Geldbörse von ArbiSmart und dem vollautomatischen Crypto Arbitrage-Handelssystem. Profitieren Sie von einer EU-lizenzierten und regulierten Plattform, die Anlagen mit einer Rendite zwischen 10,8% und 45% pro Jahr bietet.

Mehr erfahren

Anzeige


Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise

Kryptokompass #41 – inkl. gratis Prämie (u.a. Ledger Nano S)

Der passende Krypto-Portfolio für jeden Anleger

Kryptokompass #41 – inkl. gratis Prämie (u.a. Ledger Nano S)

Der passende Krypto-Portfolio für jeden Anleger

Das Bitcoin & Blockchain Szene Magazin

In Print und Digital verfügaber

Neue Investmentchancen verstehen und ergreifen

Jeden Monat über 50 Seiten Insights, Analysen, KnowHow

Streng limitiert: Inkl. gratis Prämie im Abo

Gratis Ledger Nano S, 30€ Amazon Gutschein oder 24 Karat vergoldete Bitcoin Münze

BTC-ACADEMY

Kryptowährungen einfach handeln

Plus500 der führende CFD Anbieter

  • Direkt mobil handeln
  • Einzahlung per Kreditkarte oder PayPal
  • Bitcoin,Ether,IOTA,Ripple, uvm.
  • inkl. Demokonto

76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD Handel mit diesem Anbieter