Diese 5 Programmiersprachen sollten Blockchain-Entwickler beherrschen

Quelle: Shutterstock

Diese 5 Programmiersprachen sollten Blockchain-Entwickler beherrschen

Bei BTC-ECHO ist Job-Woche. Wir werfen daher ein Blick auf die beruflichen Entfaltungsmöglichkeiten für Blockchain-Begeisterte. Insbesondere Software-Entwickler haben derzeit gute Chancen, auf dem Arbeitsmarkt fündig zu werden. Dass sodann auch eine überdurchschnittliche Bezahlung winkt, darüber berichtete BTC-ECHO bereits.

Heute beschäftigen wir uns mit dem Skill Set, also der Palette an Fähigkeiten, die Blockchain-Developer an den Tag legen sollten. Hier sind fünf Programmiersprachen, die ein Blockchain-Entwickler beherrschen sollte.

1. Solidity

Man kann es nicht anders sagen: Solidity ist absolute Nische. Solidity ist eine objektorientierte Programmiersprache, die am ehesten mit Java vergleichbar ist. Was das Erlernen von Solidity für Software-Entwickler so interessant macht, ist der Umstand, dass die Ethereum-Blockchain auf Solidity geschrieben ist. Für das Abfassen von Smart Contracts auf der Ethereum Virtual Maschine (EVM) ist Solidity der Standard. Daher ist die Programmiersprache für alle Ethereum-Begeisterten absolute Pflicht.

2. Java

Java ist das Evergreen unter den Programmiersprachen. Die Sprache ist unheimlich vielseitig und auch im Blockchain-Bereich absoluter Standard. Neben dem klassischen Programmieren von Back- und Frontend-Anwendungen, können Software-Entwickler mithilfe von Java auch erste Gehversuche in Sachen Blockchain unternehmen. Zur Veranschaulichung findet ihr anbei ein Code Snippet für eine Blockchain auf Java-Basis.

 

3. Python

Python mausert sich dieser Tage zur Datenanalyse-Software schlechthin. Wer seine Zukunft in der quantitativen Datenanalyse sieht, kommt an Python nicht mehr vorbei. Derlei Fähigkeiten sind auch im Blockchain-Bereich sehr gefragt. Wer in der Lage ist, aus der schieren Masse an Rohdaten von Hash Rate bis Transaktionsvolumen relevante Datensätze sinnvoll aufzubereiten, schafft enorme Wettbewerbsvorteile für das eigene Unternehmen.

Übrigens: Wie GitHub-User cosme12 beweist, lassen sich auf Python sogar vollumfängliche Kryptowährungen programmieren. Die ersten Code-Schnipsel für die Mining-Konfigurationen findet ihr hier:

4. JavaScript

Programmierer setzten vor allem bei der Entwicklung von Web-Anwendungen auf JavaScript. Auf der Skriptsprache lassen sich allerdings auch Blockchains programmieren. Für das GitHub-Projekt von „spenserhunag“ bitte hier entlang. Das Ganze sieht dann ungefähr so aus:

Spenser Huang hat seinem GitHub-Projekt ferner einige erklärende Worte folgen lassen. Interessierte klicken bitte hier.

5. Swift

Während Bitcoin-Maximalisten der Überzeugung sind, dass Bitcoin allein die „Killer-App“ der Blockchain-Technologie schlechthin ist, ist der weniger fundamentalistische Teil der Krypto-Gemeinde der Ansicht, dass es insbesondere die Smartphone-Anwendungen sind, die zu einer weitreichenden Adaption führen. Und dafür bedarf es fähiger Entwickler, die sich sowohl mit DLT auskennen als auch über die technischen Fähigkeiten verfügen, derlei Anwendungen zu programmieren.

Apple-Freunde kommen daher nicht an Swift vorbei, denn die Programmiersprache ist für allerlei Apple-Anwendungen Standard. Wer also an pfiffigen iOS-Apps basteln möchte, sollte einen Blick auf Swift werfen.

Einführung gefällig?

Indes ist weniger relevant, dass ihr all diese Sprachen zur Perfektion beherrscht. Es ist sogar ratsam, sich lediglich auf ein bis zwei Programmiersprachen zu spezialisieren, damit man sicherheitsrelevante Aspekte dieser Sprachen bei der Software-Entwicklung berücksichtigen kann.

Das Job-Füllhorn für Blockchain-Entwickler ist prall gefüllt, der Bedarf groß. Schaut doch mal auf der BTC-ECHO Jobbörse vorbei.

BTC-ECHO

Aufgepasst: Der Kryptokompass ist das erste digitale Magazin für digitale Währungen und Blockchain-Assets. Er liefert dir monatlich exklusive Einschätzungen, spannende Insights und umfassende Analysen zur aktuellen Lage an den Blockchain- & Krypto-Märkten. Nur jetzt und nur solange der Vorrat reicht: Im Monatsabo inkl. GRATIS Bitcoin-Sammlermünze

 

Mehr zum Thema:

Ähnliche Artikel

Jack Dorsey: Bitcoin wird die Währung des Internet – das Meinungs-ECHO
Jack Dorsey: Bitcoin wird die Währung des Internet – das Meinungs-ECHO
Kolumne

Dass Jack Dorsey Bitcoin gegenüber nicht abgeneigt ist, hat der Twitter-CEO an vielen Stellen bereits gezeigt. Im Interview mit Quartz unterstreicht der Serienunternehmer seine bullishe Haltung. Demnach kann Bitcoin zur nativen Währung des globalen Internets werden.

FATF fordert Überwachung von Bitcoin-Börsen: Das Regulierungs-ECHO
FATF fordert Überwachung von Bitcoin-Börsen: Das Regulierungs-ECHO
Kolumne

Allen voran das Treffen der G20-Finanzminister gibt uns einen Einblick in den möglichen Umgang mit Bitcoin und Co. Das Credo: Man strebe ein multilaterales Regelwerk an. Auf der anderen Seite dürften bald erscheinende Leitlinien der Financial Action Task Force für strengere Regelungen im Umgang mit Krypto-Börsen sorgen. 

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Finde einen Job mit Zukunft

    Aktuell

    Altcoin-Marktanalyse – Litecoins Kursperformance knapp hinter Bitcoin, XRP und Stellar hinken hinterher
    Altcoin-Marktanalyse – Litecoins Kursperformance knapp hinter Bitcoin, XRP und Stellar hinken hinterher
    Kursanalyse

    Die gesamte Marktkapitalisierung steigt zum Ende der Woche erneut über 270 Mrd. US-Dollar. Die Top 10 der Altcoins, insbesondere von Litecoin, zeigen zum Wochenausklang mehrheitlich eine positive Wochenperformance.  

    Vernetzte Industrie: 100 Japanische Hersteller teilen Produktionsdaten via Blockchain
    Vernetzte Industrie: 100 Japanische Hersteller teilen Produktionsdaten via Blockchain
    Blockchain

    Insgesamt 100 japanische Hersteller von Industriegütern wollen künftig Produktionsdaten über ein gemeinsames Blockchain-System miteinander austauschen. Damit soll die derzeit lahmende Industrie effizienter werden. Dabei soll das Projekt vor allem kleineren Unternehmen unter die Arme greifen, konkurrenzfähig zu bleiben. Aufgrund internationaler Konkurrenz und Einbußen im Exportgeschäft sieht sich die japanische Industrie steigendem Druck ausgesetzt.

    Bitcoin und traditionelle Märkte – Trotz temporärer Flaute weiter an der Spitze
    Bitcoin und traditionelle Märkte – Trotz temporärer Flaute weiter an der Spitze
    Märkte

    Vor dem Wochenende zeigte der Bitcoin-Kurs etwas Schwäche, wodurch seine Performance temporär auf das Niveau der Vergleichsassets sank. Dennoch überragt die kumulierte Performance seit August 2018 wieder die der Vergleichsassets.

    Blockchain-Start-up erhält E-Geld-Lizenz: Die Isländische Krone wird digital
    Blockchain-Start-up erhält E-Geld-Lizenz: Die Isländische Krone wird digital
    Blockchain

    Das isländische Blockchain Start-up Monerium darf sich nach einer Entscheidung des EMI nun offiziell als E-Geld-Institut bezeichnen.

    Angesagt

    GlobalCoin: Testnet startet nächste Woche – Neue Details zu Facebooks Libra Association
    Altcoins

    Berichten zufolge geht Facebooks Libra-Blockchain bereits nächste Woche testweise an den Start. Zudem kursiert eine Liste von namhaften Partnerunternehmen, zu denen Uber, ebay, PayPal und MasterCard gehören. Alles, was man zu Libra wissen muss.

    Jack Dorsey: Bitcoin wird die Währung des Internet – das Meinungs-ECHO
    Kolumne

    Dass Jack Dorsey Bitcoin gegenüber nicht abgeneigt ist, hat der Twitter-CEO an vielen Stellen bereits gezeigt. Im Interview mit Quartz unterstreicht der Serienunternehmer seine bullishe Haltung. Demnach kann Bitcoin zur nativen Währung des globalen Internets werden.

    Europol: Krypto-Experten tagen zu Sicherheitsthemen
    Sicherheit

    Etwa 300 Krypto-Experten trafen diese Woche in Den Haag auf Einladung von Europol zusammen. Die Teilnehmer aus Privatwirtschaft und von staatlichen Strafverfolgungsinstanzen berieten während der sechsten Cryptocurrency Conference über Kooperationsmöglichkeiten im Bereich der Krypto-Kriminalität. Neben dem Austausch von Strafverfolgungsstrategien stellte Europol ein neues Trainings-Tool vor. Dies soll Behörden in Zukunft auf spielerische Art und Weise im Umgang mit Cyber-Kriminalität schulen.

    FATF fordert Überwachung von Bitcoin-Börsen: Das Regulierungs-ECHO
    Kolumne

    Allen voran das Treffen der G20-Finanzminister gibt uns einen Einblick in den möglichen Umgang mit Bitcoin und Co. Das Credo: Man strebe ein multilaterales Regelwerk an. Auf der anderen Seite dürften bald erscheinende Leitlinien der Financial Action Task Force für strengere Regelungen im Umgang mit Krypto-Börsen sorgen. 

    ×

    Warte mal kurz ... !

    Kennst du schon unseren Newsletter? Wir versorgen dich kostenlos mit den spannendsten News der Krypto- und Blockchainszene:

    Das Kryptokompass Magazin

    Aktuelle Juni Ausgabe inkl. Bitcoin Sammlermünze gratis!

    Das Kryptokompass Magazin inkl. Bitcoin Sammlermünze GRATIS!