Die Tradingschule der Kryptologen – Bitcoin traden lernen

Die Tradingschule der Kryptologen – Bitcoin traden lernen

Die Tradingschule der Kryptologen öffnete ihre Pforten mit dem Bestreben, jeder Person die Gelegenheit zu bieten, mittels der Technischen Analyse und den Finanzinstrumenten der Handelsmärkte, seine eigenen Erfolge zu realisieren.

Fernab der Aussagen, die „Technische Analyse funktioniere nicht“ hat es sich die Tradingschule der Kryptologen zur zielführenden Aufgabe gemacht, ihre Schüler eines Besseren zu belehren. Zudem will sie sie durch eine professionelle, detaillierte und vor allem persönliche Betreuung davon zu überzeugen, sich für die Materie zu begeistern und mit zeitlicher Flexibilität eigene Erfolge zu generieren. Besonders der Kryptomarkt überzeugt durch seine volatil starken Marktphasen und ist somit für erfolgreiche und heranwachsende Trader nahezu unumgänglich. Außerdem ermöglicht die sinnvolle Anwendung der Technischen Analyse eine Anfügung an die „Buy and Hold“-Strategie.

Der Profi

Als technischer Analyst und hauptberuflicher Trader mit über 18-jähriger Erfahrung an den Finanzmärkten dieser Welt, kann Thomas Hartmann positiv zurückblicken und sich über eine Vielzahl an erfolgreich geschulten Personen erfreuen.

„Ich habe meine Intention darin gefunden, mein Wissen und meine Leidenschaft für die Technische Analyse mit anderen Menschen zu teilen.“

Als Projektleiter für Devisenhandel und unabhängiger Berater für diverse Unternehmen entstand ein Fundament, welches ihn bis heute erfolgreich und in Vollzeit den DAX, FOREX und seit zwei Jahren den Kryptomarkt traden lässt. Durch regelmäßige Weiterbildungen und stetig wachsende Begeisterung mit zunehmender Leidenschaft für die Technische Analyse, gelingt es Thomas mittels praxisnaher und zielführender Anwendung, seine Schüler zu begleiten und erfolgreich auszubilden.

Auf BTC-ECHO schreibt Thomas wöchentlich (Mittwoch & Freitag) fundierte Kursanalysen zu den Top 3 Kryptowährungen sowie den „Rising Stars“ am Kryptomarkt.

Die Schule

Die Tradingschule bietet ein umfangreiches und leistungsorientiertes Serviceangebot aus vier Telegram-Gruppen.

Im Klassenzimmer können die Schüler ihre Analysen oder Fragen mit den Mitschülern teilen. Zudem bekommen sie die Unterstützung des Profis, frei nach dem Motto „Erfolg durch Fortschritt“.

Der Pausenraum dient dem Smalltalk und den Fragen abseits der Technischen Analyse.

Die Bibliothek steht für eine umfangreiche Sammlung an Lernmaterial (Bücher, Videos, Tipps & Tricks), mit deren Hilfe die Schüler direkt starten können. Dieser Bereich wird stetig aktualisiert und erweitert.

Sinnvolle Setups werden den Schülern zudem durch mindestens drei tägliche Analysen zur Verfügung gestellt, die das ganze Jahr über geleistet werden.

Das umfassende Serviceangebot der Tradingschule startet bereits ab 69 Euro im Monat.

Erweiterte Leistungen

Zu den Angeboten der Tradingschule halten die Kryptologen noch weitere, interessante Erweiterungen bereit. Egal ob persönliches Coaching und Betreuung, Reden für eine Veranstaltung oder Hilfe bei der Organisation eines Events, es gibt ein breites Angebot:

https://tradingschule.kryptologen.de

„Mein Ziel ist Euer Erfolg, mein Erfolg ist Euer Ziel.“

Thomas Hartmann

Thomas Hartmann ist neben seiner Tätigkeit bei den Kryptologen für BTC-ECHO als Freelancer und Autor tätig und fertigt in dieser Rolle Kursanalysen an.

Anzeige

Ähnliche Artikel

5 Gründe, warum Bitcoin besser ist als Gold
5 Gründe, warum Bitcoin besser ist als Gold
Insights

Bitcoin mit Gold zu vergleichen liegt nahe. Beide Medien sind eher Wertspeicher als Zahlungsmittel.

Studie: So lassen sich Pump-and-Dump-Schemata voraussagen
Studie: So lassen sich Pump-and-Dump-Schemata voraussagen
Wissen

Zwei Wissenschaftler des Imperial College London haben den Ablauf von Pump-and-Dump-Schemata unter die Lupe genommen.

Arbeitsmarktstudie: Deutschland in Sachen Blockchain-Jobs unter den weltweiten Spitzenreitern
Arbeitsmarktstudie: Deutschland in Sachen Blockchain-Jobs unter den weltweiten Spitzenreitern
Insights

Die Jobsuchmaschine Adzuna präsentiert eine neue Studie über den Anteil von Beschäftigten mit Blockchain-Bezug am internationalen Arbeitsmarkt.

Newsletter

Die besten News kostenlos per E-Mail

Finde einen Job mit Zukunft

    Aktuell

    Hochbegehrt, rar gesät: So findet man die besten Blockchain-Entwickler
    Hochbegehrt, rar gesät: So findet man die besten Blockchain-Entwickler
    Szene

    Kinderschuhe hin, Kinderschuhe her: Die Entwicklungen im Blockchain-Sektor legen auch in einem angeschlagenen Krypto-Markt keine Pause ein, im Gegenteil.

    UNICEF vergibt 100.000 US-Dollar an Blockchain-Start-ups
    UNICEF vergibt 100.000 US-Dollar an Blockchain-Start-ups
    Funding

    Im Januar rief das Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen einen Wettbewerb aus, bei dem sich humanitär orientierte Blockchain-Start-ups um Finanzmittel durch den UNICEF bewerben konnten.

    KingMiner: Der neue König des Cryptojacking
    KingMiner: Der neue König des Cryptojacking
    Altcoins

    Das Cybersecurity-Unternehmen Check Point legt in einem Research-Artikel die Erkenntnisse über den neusten Cryptojacker offen.

    Breaking: TenX lanciert Kreditkarte
    Breaking: TenX lanciert Kreditkarte
    Krypto

    In einem YouTube-Statement gab TenX-Gründer Julian Hosp den Startschuss für die lang ersehnten Kreditkarten.

    Angesagt

    Bitmain schließt Forschungszentrum in Israel
    Unternehmen

    Bitmain sieht sich aufgrund sinkender Umsätze dazu gezwungen, ein Forschungszentrum in Israel zu schließen.

    YGC: 200-Millionen-US-Dollar für aktive Blockchain-Projekte
    Funding

    Nach den Verheißungen des Bullenmarkts 2017 haben Krypto- und Blockchain-Start-ups im Laufe des Jahres 2018 hochskaliert.

    MasterCard: Patentanmeldung für Bitcoin-Mixer wirft Fragen auf
    Unternehmen

    Die Kreditkartengesellschaft MasterCard meldet ein Patent für eine Art Bitcoin-Mixer an.

    Podcast: IOHK Mathematiker erklärt Cardano
    Altcoins

    Cardano hat eine ähnliche Vision wie Bitcoin: Finanzdienste für jedermann.