Die Tradingschule der Kryptologen – Bitcoin traden lernen

Die Tradingschule der Kryptologen – Bitcoin traden lernen

Die Tradingschule der Kryptologen öffnete ihre Pforten mit dem Bestreben, jeder Person die Gelegenheit zu bieten, mittels der Technischen Analyse und den Finanzinstrumenten der Handelsmärkte, seine eigenen Erfolge zu realisieren.

Fernab der Aussagen, die „Technische Analyse funktioniere nicht“ hat es sich die Tradingschule der Kryptologen zur zielführenden Aufgabe gemacht, ihre Schüler eines Besseren zu belehren. Zudem will sie sie durch eine professionelle, detaillierte und vor allem persönliche Betreuung davon zu überzeugen, sich für die Materie zu begeistern und mit zeitlicher Flexibilität eigene Erfolge zu generieren. Besonders der Kryptomarkt überzeugt durch seine volatil starken Marktphasen und ist somit für erfolgreiche und heranwachsende Trader nahezu unumgänglich. Außerdem ermöglicht die sinnvolle Anwendung der Technischen Analyse eine Anfügung an die „Buy and Hold“-Strategie.

Der Profi

Als technischer Analyst und hauptberuflicher Trader mit über 18-jähriger Erfahrung an den Finanzmärkten dieser Welt, kann Thomas Hartmann positiv zurückblicken und sich über eine Vielzahl an erfolgreich geschulten Personen erfreuen.

„Ich habe meine Intention darin gefunden, mein Wissen und meine Leidenschaft für die Technische Analyse mit anderen Menschen zu teilen.“

Als Projektleiter für Devisenhandel und unabhängiger Berater für diverse Unternehmen entstand ein Fundament, welches ihn bis heute erfolgreich und in Vollzeit den DAX, FOREX und seit zwei Jahren den Kryptomarkt traden lässt. Durch regelmäßige Weiterbildungen und stetig wachsende Begeisterung mit zunehmender Leidenschaft für die Technische Analyse, gelingt es Thomas mittels praxisnaher und zielführender Anwendung, seine Schüler zu begleiten und erfolgreich auszubilden.

Auf BTC-ECHO schreibt Thomas wöchentlich (Mittwoch & Freitag) fundierte Kursanalysen zu den Top 3 Kryptowährungen sowie den „Rising Stars“ am Kryptomarkt.

Die Schule

Die Tradingschule bietet ein umfangreiches und leistungsorientiertes Serviceangebot aus vier Telegram-Gruppen.

Im Klassenzimmer können die Schüler ihre Analysen oder Fragen mit den Mitschülern teilen. Zudem bekommen sie die Unterstützung des Profis, frei nach dem Motto „Erfolg durch Fortschritt“.

Der Pausenraum dient dem Smalltalk und den Fragen abseits der Technischen Analyse.

Die Bibliothek steht für eine umfangreiche Sammlung an Lernmaterial (Bücher, Videos, Tipps & Tricks), mit deren Hilfe die Schüler direkt starten können. Dieser Bereich wird stetig aktualisiert und erweitert.

Sinnvolle Setups werden den Schülern zudem durch mindestens drei tägliche Analysen zur Verfügung gestellt, die das ganze Jahr über geleistet werden.

Das umfassende Serviceangebot der Tradingschule startet bereits ab 69 Euro im Monat.

Erweiterte Leistungen

Zu den Angeboten der Tradingschule halten die Kryptologen noch weitere, interessante Erweiterungen bereit. Egal ob persönliches Coaching und Betreuung, Reden für eine Veranstaltung oder Hilfe bei der Organisation eines Events, es gibt ein breites Angebot:

https://tradingschule.kryptologen.de

„Mein Ziel ist Euer Erfolg, mein Erfolg ist Euer Ziel.“

Thomas Hartmann

Thomas Hartmann ist neben seiner Tätigkeit bei den Kryptologen für BTC-ECHO als Freelancer und Autor tätig und fertigt in dieser Rolle Kursanalysen an.

Bitcoin & Altcoins kaufen: Kryptowährungen kaufen, verkaufen oder traden – wir haben die besten Broker, Börsen und Zertifikate zusammengestellt: Bitcoin kaufen | Ether kaufen | Ripple kaufen | IOTA kaufen | Broker-Vergleich

Mehr zum Thema:

Ähnliche Artikel

5 dezentrale Exchanges, die Hodler kennen sollten
5 dezentrale Exchanges, die Hodler kennen sollten
Kolumne

Dezentrale Exchanges gelten als die Zukunft des Krypto-Handels. Und das nicht ohne Grund: Schließlich denken DEX den Grundgedanken von Kryptowährungen, nämlich dessen Peer-to-Peer-Charakter zu Ende. 

Bitcoin als zwölftgrößte Währung der Welt? Was man dazu wissen muss
Bitcoin als zwölftgrößte Währung der Welt? Was man dazu wissen muss
Bitcoin

Aus dem vom Bitcoin Podcast Crypto Voices veröffentlichten Bericht zur monetären Basis geht hervor, dass Bitcoin bereits jetzt die zwölftgrößte Währung ist.

Newsletter

Die besten News kostenlos per E-Mail

Finde einen Job mit Zukunft

    Aktuell

    Tone Vays im Interview: „Ich schließe einen Bitcoin-Kurs unter 3.000 US-Dollar nicht aus“
    Tone Vays im Interview: „Ich schließe einen Bitcoin-Kurs unter 3.000 US-Dollar nicht aus“
    Interview

    BTC-ECHO hat mit Tone Vays über Trading, Bitcoin und das Krypto-Ökosystem sprechen.

    5 dezentrale Exchanges, die Hodler kennen sollten
    5 dezentrale Exchanges, die Hodler kennen sollten
    Kolumne

    Dezentrale Exchanges gelten als die Zukunft des Krypto-Handels. Und das nicht ohne Grund: Schließlich denken DEX den Grundgedanken von Kryptowährungen, nämlich dessen Peer-to-Peer-Charakter zu Ende. 

    Tone Vays im Interview: „Banken haben nur die Macht, die die Gesellschaft ihnen zugesteht“
    Tone Vays im Interview: „Banken haben nur die Macht, die die Gesellschaft ihnen zugesteht“
    Interview

    Im Juni wird Tone Vays auf der Unchain Convention einen Vortrag halten.

    Alibaba: Chinas führende Handelsplattform setzt verstärkt auf Blockchain
    Alibaba: Chinas führende Handelsplattform setzt verstärkt auf Blockchain
    Blockchain

    Der chinesische E-Commerce-Riese Alibaba hat ein neues Blockchain-System zum Schutz von geistigen Eigentumsrechten angekündigt.

    Angesagt

    Russische Zentralbank denkt über goldgedeckte Kryptowährung nach
    Politik

    Die Chefin der russischen Zentralbank äußerte sich zum Thema Kryptowährungen.

    US-Behörde gibt Grayscale Ethereum Trust für Privatanleger frei
    Ethereum

    Die Financial Industry Regulatory Authority (FINRA) gibt den Grayscale Ethereum Trust für Kleinanleger frei.

    BBC: Facebook-Kryptowährung „GlobalCoin“ soll 2020 kommen
    Altcoins

    Berichten der Rundfunkanstalt BBC zufolge plant Facebook den Start seiner eigenen Kryptowährung bereits für das kommende Jahr.

    AT&T-Kunden können Rechnungen ab sofort mit Bitcoin bezahlen
    Bitcoin

    Kunden des Telekommunikationsanbieters AT&T können ihre Rechnungen ab sofort mit Bitcoin bezahlen.

    ×

    Warte mal kurz...

    Wir versorgen dich kostenlos mit den spannendsten News der Krypto- und Blockchainszene:
    Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird.

    Warte mal kurz ... !

    Kennst du schon unseren Newsletter? Wir versorgen dich kostenlos mit den spannendsten News der Krypto- und Blockchainszene: