Deutsche Telekom testet Blockchain-System mit E-Scootern
Anton Livshits

von Anton Livshits

Am · Lesezeit: 2 Minuten

Quelle: Shutterstock

Teilen
BTC62,454.00 $ -2.52%

Das Thema E-Mobilität gewinnt im Zeichen der aktuellen Klimadebatte zunehmend an Bedeutung. Im Zentrum dieser Veränderung steht allerdings nicht bloß der Umstieg auf elektrische Fahrzeuge. Vielmehr wird es zunehmend wichtig, eine effiziente Lösung für den Verleih derartiger Geräte zu entwickeln. Die Deutsche Telekom testet nun ein derartiges, blockchainbasiertes System. Dabei verspricht sie Anwendungsmöglichkeiten auch jenseits des Mobilitätssektors.

Die Deutsche Telekom arbeitet an einem informationstechnologischen Ökosystem für das Internet of Things (IoT). Hierfür entwickelten die Deutsche Telekom Innovation Laboratories (T-Labs), der Forschungsarm des Konzerns, das blockchainbasierte Xride. Eine vierwöchige Testphase im E-Mobilitätsbereich startete am 11. September. Die Versuche werden mit E-Scootern durchgeführt.

kryptokompass
NFT Mania: Lohnt sich ein Investment?

NFT Zwischen Hype und Substanz

Erfahre mehr im führenden Magazin für Blockchain und digitale Währungen (Print und Digital)
☑ 1. Ausgabe kostenlos
☑ Jeden Monat über 70 Seiten Krypto-Insights
☑ Keine Investmentchancen mehr verpassen
☑ Portofrei direkt nach Hause

Zum Kryptokompass Magazin


Die Verfasser der zugehörigen Pressemitteilung betonen, dass die von der Telekom entwickelte Lösung auch über den E-Mobility-Sektor hinaus zur Anwendung kommen soll. Die Technologie hinter Xride verspricht so, die Kommunikation zwischen verschiedenen Geräten in vielerlei Gebieten zu vereinfachen. Demnach werden alle wichtigen Funktionen, wie etwa das Identitätsmanagement oder die Zahlungsabwicklung von ihr unterstützt. Der E-Mobility-Sektor eigne sich allerdings besonders gut, um die Vorteile dezentraler Ansätze zu veranschaulichen.

Telekom verspricht Effizienzsteigerung und Datensicherheit

Den Ausgangspunkt für die Entwicklung von xRide bildete die Feststellung, dass die einzelnen Services in herkömmlichen Mobilitätssystemen nicht miteinander verbunden sind. Nutzer von Auto- und Fahrradleihdiensten müssen ihre Daten somit separat bei jedem Dienstleister eingeben und verifizieren. Zudem besteht hier ein potenzielles Sicherheitsrisiko, schließlich speichern derartige Services alle Kundendaten an einem zentralen Ort.

Xride soll eben hier Abhilfe schaffen. Das System basiert auf Ståx. Das von der Telekom entwickelte Blockchain-Betriebssystem erlaubt die Schaffung von dezentralen „Internet-der-Dinge-Ökostrukturen“. Stax stellt also die Infrastruktur bereit, in der verschiedene Blockchaintechnologien zu einem gemeinsamen Stapel zusammengeführt werden können. Technische Geräte, Smartphones und Datenserver, die jeweils als eigene Blockchain-Nodes fungieren, lassen sich so miteinander verknüpfen.

Ratgeber: Ripple (XRP) kaufen - schnell und einfach erklärt

Du willst in Ripple investieren, weißt aber nicht wie? Wir helfen dir bei der Wahl des für dich am besten geeigneten Anbieters und erklären dir, worauf du achten solltest!

Zum Ratgeber >>


Mit der von der Telekom entwickelten Lösung können Nutzer somit ihre Daten vom eigenen Smartphone direkt an das Gerät, wie etwa einen E-Scooter schicken. Der Datenaustausch erfolgt somit vollkommen dezentral. Laut John Calian, dem Leiter von T-Labs, bringe das sowohl für Nutzer als auch für Anbieter Vorteile. Denn die Vermietung von Fahrzeugen werde so „kostengünstiger, sicherer und effizienter.“ Die Telekom prüft das System in der eigenen Zentrale in Bonn. Die Teilnehmer testen hierbei den Verleih und die Nutzung von E-Scootern mithilfe einer eigens hierfür entwickelten App.

kryptokompass
BTC-ECHO Magazin (4/2021): Lohnt sich ein Investment in NFTs?

Das Branchenmagazin für Bitcoin und Blockchain Investoren.

Exklusive Top-Themen für ein erfolgreiches Investment:
• NFT: zwischen Hype und Substanz
• FLOW: Der neue NFT König?
• Mining richtig versteuern
• So bullish ist 2021
• Der Bundestag im Interview


Kostenfreie Ausgabe bestellen >>


Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise

1. Ausgabe kostenlos testen

Das Bitcoin & Blockchain Magazin

1. Ausgabe kostenlos testen

Das führende Bitcoin & Blockchain Szene Magazin

In Print und Digital verfügaber

Neue Investmentchancen verstehen und ergreifen

Jeden Monat über 60 Seiten Insights, Analysen, KnowHow

Streng limitiert

Kostenlose Ausgabe testen oder gratis Prämie sichern

BTC-ACADEMY