Dash für Gold Dash Investment Foundation setzt auf Gold

Sven Wagenknecht

von Sven Wagenknecht

Am · Lesezeit: 2 Minuten

Sven Wagenknecht

Sven Wagenknecht ist Chefredakteur von BTC-ECHO. An der Blockchain-Technologie faszinieren ihn vor allem die langfristigen Implikationen auf Politik, Gesellschaft und Wirtschaft.

Teilen
Kleinere Goldnuggets sind verteilt in Anlehnung an das Gold-Portfolio von der Dash Investment Foundation.

Quelle: Shutterstock

Jetzt anhören
BTC10,713.15 $ -0.08%

Die Dash Investment Foundation (DIF) hat nun über dem Krypto-Gold-Dienstleister Vaultoro Gold für ihr Portfolio erworben.

Die Dash Investment Foundation wurde gegründet, um die Erträge aus dem Dash-Netzwerk zu verwalten. Das besondere daran ist, dass sie keiner einzelnen Person gehört, sondern dem gesamten Dash-Netzwerk, genauer gesagt den Masternodes. Diese können über Investment-Entscheidungen der Dash Investment Foundation abstimmen. Zur Moderation und um Impulse zu geben, gibt es allerdings ein Dash Direktorium sowie Supervisor, die sich um die Organisation kümmern. Einer der neusten erfolgreichen Beschlüsse war die Anlageentscheidung in Gold zu investieren.

Gold gehört in jedes Portfolio

Der Schachzug, Gold mit ins Portfolio aufzunehmen, ist durchaus nachvollziehbar. Schließlich gewinnt Gold stark an Auftrieb, da das Geldsystem durch extreme Geldpolitik der Notenbanken mehr denn je auf wackeligen Füßen steht. Die konkrete Strategie für das Dash Portfolio erklärt Demelza Hays im Dash-Quartalsbericht wie folgt:

Ziel der Strategie der Dash Investment Foundation ist es, durch ein neues Gleichgewicht zwischen den beiden unkorrelierten Vermögenswerten mehr Dash und mehr Gold anzuhäufen. Die Hauptidee besteht darin, Dash für Gold zu verkaufen, wenn Dash 50 Prozent des Portfolios durchbricht, und Gold für Dash zu verkaufen, wenn Dash unter 10 Prozent des Portfolios fällt. Dies gewährleistet eine antizyklische Handelsstrategie, bei der man Vermögenswerte hoch verkauft und niedrig kauft. Neben der passiven Rebalancing-Strategie zielt die Stiftung darauf ab, aktiv in Blockchain-Risikokapitalfonds und Start-up Equity zu investieren.

Die Token-Gold-Exchange Vaultoro

Um diese Investmentstrategie umzusetzen, arbeitet die DIF mit Vaultoro zusammen. Vaultoro ist eine Exchange, die von Berlin aus operiert und es ermöglicht mit Bitcoin und aber eben auch Dash Gold zu erwerben. Damit bringt der Broker altes und digitales Gold zusammen. Das Gold selbst wird physisch in der Schweiz durch Brink und ProAurum Schweiz gelagert und über die Helvetia versichert.


In insgesamt sechs Tranchen hat die DIF via Vaultoro 120 Gramm Gold für im Gegenzug 75 Dash erworben. Aktuell entsprechen 120 Gramm Gold (rund vier Feinunzen), einem Marktwert von knapp 7.000 Euro. Damit handelt es sich hierbei noch um ein vorsichtiges Herantasten an die zukünftige Gold-Gewichtung im Portfolio. Gemäß der letzten Quartalsausweisung von Ende Mai verfügt die Dash Investment Foundation 271.520 US-Dollar Assets under Management (AUM).

Mit der der neuen Portfolio-Gewichtung zeigt Dash damit mehr denn je: Man misstraut dem Fiatgeldsystem und setzt auf Geld respektive Gold, das sich nicht durch expansive Geldpolitik von Notenbanken entwerten lässt.


Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise
BTC-ACADEMY

Kryptowährungen einfach kaufen und verkaufen

Ein Bankkonto, Krypto-Wallets und Trading vereint

  • Einfach, sicher und zuverlässig
  • Kontoeröffnung in nur 5 Minuten
  • Nur 1% Handelsgebühr
  • Made in Germany