DLT-Adaption Daimler AG setzt auf Blockchain-Schuldscheine

Phillip Horch

von Phillip Horch

Am · Lesezeit: 3 Minuten

Phillip Horch

Phillip Horch ist Chef vom Dienst von BTC-ECHO und für die Strukturierung und Planung der redaktionellen Inhalte verantwortlich. Er ist Diplom-Journalist und hat einen Master-Abschluss in Literatur-Kunst-Medien.

Teilen

Quelle: Shutterstock

BTC16,635.44 $ 3.58%

Die Daimler AG setzt auf die Distributed-Ledger-Technologie. Gemeinsam mit der Landesbank Baden-Württemberg hat der Stuttgarter Autobauer einen Schuldschein auf Blockchainbasis verbucht.

Die Daimler AG hat gemeinsam mit der Landesbank Baden-Württemberg (LBBW) ein digitales Schuldscheindarlehen begeben. Wie der Stuttgarter Autobauer in einer Pressemitteilung am 19. März mitteilt, hat das Unternehmen das Darlehen mit einem Volumen von 25 Millionen Euro und einer Laufzeit von zwei Jahren ausgezahlt. In der Mitteilung, die BTC-ECHO vorliegt, heißt es weiter, dass die Transaktion über die digitale Finanzierungsplattform DEBTVISION vermarktet und mithilfe der Distributed-Ledger-Technologie (DLT) durch die LBBW abgewickelt worden sei.

Daimler und LBBW als eingespieltes Team


Die Zusammenarbeit zwischen Daimler und LBBW hatte bereits im Jahr 2017 begonnen, als beide einen Schuldschein auf DLT-Basis begeben hatten.

Die damalige Darlehensvergabe führten die Unternehmen zu diesem Zeitpunkt jedoch noch zusätzlich physisch durch. Darin ging es laut Daimler darum, regulatorische Anforderungen zu erfüllen. Nun könne man dies auch auf digitalem Wege garantieren. So können Beteiligte die Darlehensverträge mittels fälschungssicheren Transaktionsdatenbanken austauschen und rechtswirksam digital signieren.

Daimler rechnet mit Effizienzgewinn

Kurt Schäfer, Leiter der Daimler Treasury, freut sich über einen Zugewinn an Effizienz durch den Einsatz der DLT-Lösung:

Zum einen bietet die Blockchain-Technologie das Potential, bestehende Finanzprozesse effizienter und transparenter zu gestalten. Abwicklungszeiten und Transaktionskosten können erheblich reduziert werden. Gleichzeitig ermöglicht die Technologie, die Sicherheit von Transaktionen zu erhöhen und Risiken zu minimieren. Gerade im Bereich Zahlungsverkehr, aber auch bei Wertpapiertransaktionen, Anleiheemissionen und Handelsfinanzierungen kann die Blockchain-Technologie mittelfristig in einem skalierbaren Ökosystem große Effizienzgewinne bringen.

Auch Joachim Erdle, Leiter Corporate Finance der LBBW, sieht deutliche Vorteile:

Mit unserem ersten voll digitalen Schuldscheindarlehen ist uns ein weiterer großer Schritt gelungen, Banking für unsere Kunden einfacher, sicherer und effizienter zu machen. Wir haben unsere DLT-Abwicklungsplattform erfolgreich mit der Vermarktungsplattform Debtvision verbunden und die Funktions- und Leistungsfähigkeit des volldigitalisierten Prozesses in einer echten Transaktion unter Beweis gestellt. Nun arbeiten wir daran, die Einsatzmöglichkeiten der Distributed-Ledger-Technologie zum Nutzen unserer Kunden weiterzuentwickeln.

Darlehensnehmer und Arrangeure sollen über die angebundene Vermarktungsplattform DEBTVISION die Möglichkeit bekommen, Darlehen zu vermarkten und mit Investoren zu kommunizieren. Das sei darüber hinaus transparent; Anleger bekommen alle Informationen digital zugespielt.

Die Teilnehmer können die Transaktionsdaten schließlich unveränderbar und ohne Zeitverzögerung verteilen. Die dezentral vernetzte Datenbank-Technologie ermögliche es außerdem, eindeutige digitale Informationsobjekte und Werte zu erschaffen. Weitere Prozesse können Interessierte durch Smart-Contract-Einsatz anstoßen.

Landesbank Baden-Württemberg auf Blockchain-Kurs

Die Schuldscheinabwicklung mit Daimler ist bei Weitem nicht die erste, bei dem die Landesbank Baden-Württemberg auf den Einsatz verteilter Datenbanken setzt. So hatte sie zuletzt im Februar eine millionenschwere Transaktion mithilfe der Blockchain abgewickelt. Auch gemeinsam mit der BNP Paribas hatte sie im vergangenen Jahr Erfolge über die Blockchain-Technologie verbucht.

Anzeige

Bitcoin, Aktien, Gold und ETFs in einer App handeln!

Zuverlässig, Einfach, Innovativ - Deutschlands beliebteste Finanzinstrumente einfach und sicher handeln.

Die Vorteile:
☑ Kostenloses 40.0000 EUR Demokonto
☑ Registrierung in nur wenigen Minuten
☑ PayPal Ein-/Auszahlung möglich
☑ 24/7 verfügbar + mobiler Handel

Zum Anbieter

76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter [Anzeige].


Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise

Kryptokompass #41 – inkl. gratis Prämie (u.a. Ledger Nano S)

Der passende Krypto-Portfolio für jeden Anleger

Kryptokompass #41 – inkl. gratis Prämie (u.a. Ledger Nano S)

Der passende Krypto-Portfolio für jeden Anleger

Das Bitcoin & Blockchain Szene Magazin

In Print und Digital verfügaber

Neue Investmentchancen verstehen und ergreifen

Jeden Monat über 50 Seiten Insights, Analysen, KnowHow

Streng limitiert: Inkl. gratis Prämie im Abo

Gratis Ledger Nano S, 30€ Amazon Gutschein oder 24 Karat vergoldete Bitcoin Münze

BTC-ACADEMY

Kryptowährungen einfach handeln

Plus500 der führende CFD Anbieter

  • Direkt mobil handeln
  • Einzahlung per Kreditkarte oder PayPal
  • Bitcoin,Ether,IOTA,Ripple, uvm.
  • inkl. Demokonto

76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD Handel mit diesem Anbieter