Crypto.com: Asien soll Bitcoin-Debitkarten bekommen

Quelle: shutterstock

Crypto.com: Asien soll Bitcoin-Debitkarten bekommen

Das Tech-Start-up crypto.com aus Hongkong will den asiatischen Kontinent künftig mit Debitkarten für Bitcoin und andere Kryptowährungen versorgen. Sie verfügen bereits über Lizenzen, der Versand ins Ausland ist ebenfalls geplant.

TenX und Bitwala heißen hierzulande die Unternehmen, die künftig Kredit- und Debitkarten für Kryptowährungen wie Bitcoin herausgeben wollen. Doch in Deutschland laufen die Räder des Verwaltungsapparats bekanntlich etwas langsamer als anderswo. Das bestätigt ein Blick nach Hongkong.

Dort ist es das Tech-Start-up Crypto.com, das einen bisher unerschlossenen Markt angreift und diesen mit Kryptodebitkarten versorgen will. Damit wäre es künftig möglich, seine Einkäufe mit Bitcoin und anderen Kryptowährungen zu bezahlen.

Mehr als 100.000 Karten bereits unterwegs

Wie die South China Morning Post berichtet, ist das Unternehmen bereits dabei, über 100.000 Karten an Kunden rund um die Welt zu senden. Von den Karten erwartet sich Crypto.com letztlich nicht nur mehr Effizienz, sondern auch mehr Sicherheit für die Kunden:

„Für Menschen, die Kryptowährungen halten, ist es sehr wichtig zu wissen, dass man sie jederzeit wieder in Fiatwährungen umwandeln und auscashen kann, wenn man möchte“,

betont Kris Marszalek, Crypto.com Mitgründer gegenüber der South China Morning Post.

Das Unternehmen, das vor einer Namensänderung im Juli „Monaco“ hieß, will zudem Kreditlizenzen in Singapur und Hongkong beantragen. Läuft alles nach Plan, können Nutzer der Karte künftig auch Kredite aufnehmen, die mit Bitcoin und MCO, dem eigenen Token von Crypto.com, abgerechnet werden. Das Unternehmen hat von der Monetary Authority of Singapore bereits eine Lizenz für die Karten erhalten. Das Start-up gibt die Debitkarten in Zusammenarbeit mit der deutschen Wirecard Bank aus. Das Unternehmen unterstützt die fünf Kryptowährungen Bitcoin, Litecoin, Ethereum, MCO und Binance Coin. Diese kann man wiederum in sieben verschiedene Fiatwährungen tauschen.

Über crypto.com

Crypto.com hat im Mai und Juni letzten Jahres 26,7 Millionen US-Dollar in einem Token-Verkauf gesammelt. Das Unternehmen wird einen Teil der Transaktionsabwicklungsgebühr als Umsatz einbehalten. Sie will außerdem Einnahmen aus dem Kryptohandel und einem automatisierten Kauf- und Verkaufsservice von Kryptowährungen erzielen, der sich jedoch noch in der internen Testphase befindet.

BTC-ECHO

Blockchain- & Fintech-Jobs: Auf der Suche nach einer neuen Herausforderung? In unserer Jobbörse findet Ihr aktuelle Stellenanzeigen von Blockchain- & Fintech-Unternehmen.

Ähnliche Artikel

Bitcoin Mining – Wie die Anreizstruktur im Netzwerk den Kurs bestimmt
Bitcoin Mining – Wie die Anreizstruktur im Netzwerk den Kurs bestimmt
Bitcoin

Der Zusammenhang von Bitcoin Mining und -Kurs wird gemeinhin unterschätzt.

Lightning Labs lanciert Desktop App für Bitcoin Mainnet
Lightning Labs lanciert Desktop App für Bitcoin Mainnet
Bitcoin

Bitcoin-Skalierung leicht gemacht. Lightning Labs lanciert die erste Desktop-Version seines Clients auf dem Bitcoin Mainnet.

Newsletter

Die besten News kostenlos per E-Mail

Finde einen Job mit Zukunft

    Aktuell

    Schock bei Tether (USDT) und Bitcoin-Börse Bitfinex: Das steckt hinter der 850 Millionen-US-Dollar-Klage
    Schock bei Tether (USDT) und Bitcoin-Börse Bitfinex: Das steckt hinter der 850 Millionen-US-Dollar-Klage
    Märkte

    Der Krypto-Markt und insbesondere der Stable Coin Tether wurden heute Morgen böse überrascht.

    XRP im Wert von 170 Millionen US-Dollar verkauft – Ripples Umsatz wächst um 31 Prozent in Q1
    XRP im Wert von 170 Millionen US-Dollar verkauft – Ripples Umsatz wächst um 31 Prozent in Q1
    Märkte

    Die Nachfrage nach Ripples XRP hat seit Anfang des Jahres signifikant zugenommen.

    Samsung investiert 2,6 Millionen Euro in den französischen Wallet-Hersteller Ledger
    Samsung investiert 2,6 Millionen Euro in den französischen Wallet-Hersteller Ledger
    Sicherheit

    Der südkoreanische Technik-Gigant Samsung beteiligt sich an Ledger. Samsung investierte 2,6 Millionen Euro in den Wallet-Hersteller.

    Desinformation à la Ayre: Bitcoin SV sponsert schottischen Zweitligisten
    Desinformation à la Ayre: Bitcoin SV sponsert schottischen Zweitligisten
    Kommentar

    Unter der Federführung von Calvin Ayre vermeldet Bitcoin Satoshi Vision (BSV) das Sponsoring eines schottischen Fußball-Zweitligisten.

    Angesagt

    Binance DEX erlässt Guidelines für Token Listings
    Unternehmen

    Die offene Börse für Kryptowährungen Binance hat neue Community-Richtlinien erlassen, in denen sie genau erklärt, wie neue Token eingereicht und gelistet werden können.

    Tether-Konkurrent TrustToken kündigt vier neue Stable Coins an
    Altcoins

    TrustToken wird vier neue Stable Coins einführen. Sie werden im Verlauf des Jahres auf dem Markt verfügbar sein.

    Bitcoin Mining – Wie die Anreizstruktur im Netzwerk den Kurs bestimmt
    Bitcoin

    Der Zusammenhang von Bitcoin Mining und -Kurs wird gemeinhin unterschätzt.

    Bitcoin, Ethereum und Ripple – Kursanalyse KW17 – Bitcoin schlägt sich wacker!
    Kursanalyse

    Neues Jahreshoch bei Bitcoin. Ethereum und Ripple können dem nichts abgewinnen.