Coinbase entwickelt Ethereum-Messenger mit Wallet-Funktion

Einem aktuellen Bericht zufolge arbeitet Coinbase derzeit mit einer neuen Tochtergesellschaft an der Entwicklung eines sicheren Messengers mit Wallet und Bezahlfunktion.

Über Twitter gab CEO Brian Armstrong bekannt, dass das Unternehmen derzeit eifrig an einem neuen Produkt namens „Token“ forscht. Token ist ein Wallet und Browser für dezentrale Anwendungen zugleich und wird derzeit ausgiebig im Ethereum-Testnet unter die Lupe genommen. Die Anwendung wird in dem Bericht mit dem bekannten WeChat Messenger verglichen, der bereits in der Vergangenheit als Vorbild einiger Blockchain-Zahlungsanwendungen gedient hat.

Token in Action:

Token, die Chance für Entwicklungsländer?

Token soll vor allem Menschen aus Entwicklungsländern zu Gute kommen. Mit Token hätten die mehr als 2,5 Milliarden erwachsenen Menschen ohne ein Bankkonto erstmals die Möglichkeit, ihre Finanzen zu verwalten und einfach per sicheren Messenger zu empfangen oder zu versenden.

„Wir glauben, dass jeder Mensch auf der Welt das Recht hat seine Finanzen verwalten zu können. Da Mobiltelefone mittlerweile rund um den Globus selbstverständlich sind, sind digitale Währungen hier genau das richtige Mittel. Sie machen es möglich.“

Coinbase zufolge soll Token bereits in den kommenden Monaten auf der Ethereum-Blockchain live gehen.

Mehr zum Thema:  Wien Energie setzt auf die Blockchain

Die ganz Neugierigen unter uns können den Dienst bereits in der Ethereum-Testumgebung (Android  oder iOS) testen.

BTC-ECHO


Bildquellen

  • token by coinbase: https://blog.tokenbrowser.com/introducing-token-2f2ceeab6d4c
  • token: https://blog.tokenbrowser.com/introducing-token-2f2ceeab6d4c