Futures auf Tauchgang CME Bitcoin Futures erreichen Tiefstwert

Moritz Draht

von Moritz Draht

Am · Lesezeit: 2 Minuten

Moritz Draht

Moritz Draht hat Deutsche Literatur und Philosophie an der Universität Konstanz studiert. Sein Krypto-Engagement widmet sich den Zusammenhängen zwischen soziokulturellen und technischen Entwicklungen.

Quelle: Shutterstock

Nachdem das Handelsvolumen der Bitcoin Futures an der Chicago Mercantile Exchange letzte Woche auf ein neues Allzeithoch zusteuerten, ist das Volumen kurzerhand auf einen neuen Tiefstwert abgestürzt. Die Ausbrüche könnten jedoch auf eine Normalisierung der Märkte hindeuten.

Das Handelsvolumen von Bitcoin Futures ist an der weltweit größten Terminbörse Chicago Mercantile Exchange (CME) innerhalb von drei Tagen um 89 Prozent gesunken und damit auf einen neuen Tiefstwert gerutscht. Der Aufprall des Handelsvolumens könnte jedoch ein positives Signal an die Anleger senden und auf eine Konsolidierung der Märkte hindeuten.

CME Bitcoin Futures auf Tauchgang

Am 21. Februar erreichte das tägliche Handelsvolumen für Bitcoin Futures an der CME einen Tiefstwert für 2020. Das neue Rekordtief hat sich eingestellt, kurz nachdem das tägliche Volumen der CME am 18. Februar eine Milliarde US-Dollar überschritten hatte, wobei der Handelswert von Bitcoin Futures dabei 1,1 Milliarde US-Dollar erreichte.

Doch nach dem Hoch kommt das Tief und so fiel das Volumen der CME Bitcoin Futures ebenso rasch um fast 55 Prozent am 19. Februar trotz des rasanten Anstiegs der Handelsaktivitäten. Am 20. Februar hat sich schließlich ein Rückgang um fast 58 Prozent eingestellt, wobei das tägliche Volumen von 499 Millionen US-Dollar auf 211 Millionen US-Dollar zurückging.


[Anzeige]
CFDs: Bitcoin, Öl, Gold, Aktien und die bekanntesten Kryptowährungen auf Plus500 handeln. Warum Plus500? Kostenloses Demo-Konto; Mobile Trading-App; Einzahlungen per PayPal; große Auswahl an verschiedenen Finanzprodukten (Kryptowährungen, Aktien, Rohstoffe, ETFs, Devisen, Indizies).

Jetzt kostenloses Konto eröffnen

Am 21. Februar setzte sich die Talfahrt fort. Den vierten Tag in Folge fiel das Bitcoin-Volumen an der CME um etwa die Hälfte des Vortags und ging um weitere 44 Prozent zurück. Insgesamt lässt sich feststellen, dass das Bitcoin–Handelsvolumen an der CME innerhalb von drei Tagen um 89 Prozent eingebrochen ist.

Nach diesem Tiefstwert hat sich das Volumen zu Beginn der Woche allmählich erholen können und erreichte am 24. Februar ein tägliches Handelsvolumen von 448 Millionen US-Dollar.

Insgesamt lässt sich eine Korrelation von Kursentwicklung und gehandelten Kontrakten ausmachen. Den bislang höchsten Wert erreichte das Handelsvolumen an der CME am 13. Mai 2019, an der Kontrakte im Wert von 1,3 Milliarden US-Dollar gehandelt wurden. Der Anstieg des Handelsvolumens korrelierte mit einem Kursanstieg von Bitcoin, der erstmals seit zehn Monaten die Marke von 8.000 US-Dollar erreichte.

Am 27. Juni 2019 überstieg das Handelsvolumen für den Terminkontrakt zum zweiten Mal eine Milliarde US-Dollar und fiel mit dem Höchstwert von Bitcoin für 2019 von 13.000 US-Dollar zusammen.

Insgesamt lässt sich der Abwärtstrend als Reaktion auf einen überhitzten Markt deuten. Nachdem sich das Handelsvolumen mit einem rekordhaften Anstieg aufblähte, deutet der anschließende Fall auf eine derzeitige Abkühlung der Märkte hin.


inkl. gratis Bitcoin-Münze
Der Kryptokompass | Aktuelle Ausgabe 04/2020

Titelthema: Corona, Krypto und der Börsencrash – So können Sie ihr Vermögen jetzt retten und vermehren


Der Kryptokompass ist das erste Investorenmagazin für Blockchain Asssets und liefert Investoren exklusive Einschätzungen und umfassende Analysen zur aktuellen Lage an den Krypto-Märkten.

Mehr dazu ->

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise
BTC-ACADEMY
ANSTEHENDE EVENTS

Kryptowährungen einfach kaufen und verkaufen

Ein Bankkonto, Krypto-Wallets und Trading vereint

  • Einfach, sicher und zuverlässig
  • Kontoeröffnung in nur 5 Minuten
  • Nur 1% Handelsgebühr
  • Made in Germany

Warte mal kurz ... !

Kennst du schon unseren Newsletter? Wir versorgen dich kostenlos mit den spannendsten News der Krypto- und Blockchainszene: