Meilenstein Christie’s öffnet sich der NFT-Kunst

Valerio Fichera

von Valerio Fichera

Am · Lesezeit: 3 Minuten

Valerio Fichera

Valerio Fichera studierte Betriebswirtschaftslehre an der Frankfurt School of Finance & Management und leitete dort die FS Blockchain Initiative. Seit 2017 war er an zahlreichen Blockchain-Projekten beteiligt. Mittlerweile gehört Valerio zu den führenden NFT-Experten im deutschsprachigen Raum und untersucht die Auswirkungen von NFTs auf physische Asset-Klassen. Valerio sieht in der Entwicklung von non-fungible Tokens eine langfristige disruptive Innovation, die das Erleben von physischer und digitaler Welt verschmelzen lässt.

Christie's-Filiale in London

Quelle: Shutterstock

Teilen
Jetzt anhören
BTC50,899.00 $ 0.91%

Das britische Auktionshaus Christie’s versteigert vom 25. Februar bis 11. März 2021 NFT-Kunst des Digitalkünstlers Beeple. Zum ersten Mal wird ein vollständig digitales Kunstwerk von einem traditionellen Auktionshaus angeboten.

Christie’s, ein Auktionshaus mit einer 255-jährigen Tradition, schreibt (Kunst-) Geschichte. In einer Kooperation mit Makersplace, einem Marktplatz für digitale Kunst, wird Christie’s ein NFT-Kunstwerk des berühmten Digitalkünstlers Beeple versteigern. Bisher wurden Kunstwerke von Mike “Beeple“ Winkelmann über NFT-Auktionen für über 3,5 Millionen US-Dollar verkauft.


Im Mai 2007 begann der Digitalkünstler Beeple, jeden Tag neue Kunstwerke online zu erstellen und zu veröffentlichen. Seit 2007 hat er so über 5.000 digitale Bilder erstellt. Diese Werke heißen “EVERYDAYS” und bilden zusammen den Kern von “The First 5000 Days“, einem der aufwändigsten Werke in der Geschichte der digitalen Kunst.

Beeple besitzt über 1,8 Millionen Follower auf Instagram und kann auf hochkarätige Kooperationen zurückgreifen. Unter anderem arbeitet er mit Marken wie Louis Vuitton oder Nike zusammen – und mit Künstlern wie Katy Perry oder Childish Gambino.

Beeple betrachtet sein gesamtes Werk, wie es auf Instagram präsentiert wird, als eine Art Duchamp’sches Readymade.

Noah Davis, Christie’s Experte für Nachkriegs- und zeitgenössische Kunst

Wer kauft diese Kunst?

Während die digitale Kunst eine lange Geschichte hat, die bis in die 1960er Jahre zurückreicht, war es aufgrund der einfachen Vervielfältigung nahezu unmöglich, dem Medium Herkunft und Wert zuzuweisen.

Christie’s Homepage

Christie’s Kunstexperte Noah Davis sagt, dass Millennials ein “großes Marktsegment für NFTs einnehmen und in der Kategorie der traditionellen Kunst bei Auktionen größtenteils neu sind.” Davis erwartet, dass Käufer von NFT-Kunst zu “einer Generation von Sammlern gehören, die lange auf das Aufkommen des Marktes für NFTs und digitale Kunst” gewartet haben.

Tools & Tipps für deine Bitcoin-Steuererklärung

Wir erklären dir, worauf du bei deiner Krypto-Steuererklärung achten solltest und stellen dir nützliche Tools zur Optimierung vor.

Zum Ratgeber >>


Der Erwerb von Beeples Werk ist eine einzigartige Gelegenheit, einen Eintrag in der Blockchain selbst zu besitzen, der von einem der weltweit führenden digitalen Künstler geschaffen wurde.

Noah Davis, Christie’s Experte für Nachkriegs- und zeitgenössische Kunst

Sind NFTs eine Modeerscheinung oder repräsentieren sie die Zukunft des Kunstmarktes?

Christie’s hat noch nie zuvor ein neues Medienkunstwerk dieser Größenordnung oder Bedeutung angeboten.

Noah Davis, Christie’s Experte für Nachkriegs- und zeitgenössische Kunst

Bei den NFTs vonChristie’s, die im letzten Oktober von Robert Alice verkauft wurden, handelte es sich um eine virtuelle Version eines physischen Kunstwerkes. Beeples Werk ist rein digitale Kunst. Der Gewinner der Christie’s Auktion erhält eine verschlüsselte Datei ohne physische Präsenz, die in der Blockchain registriert ist. Besonders disruptiv für die etablierte Kunstwelt ist, dass die Herkunft aller NFT-Käufe durch die Blockchain öffentlich und unveränderlich ist. 

Mit dem aktuellen Hype im NFT-Sektor bleibt abzuwarten, wie nachhaltig der Trend ist. Dass Akteure wie Christie’s sich der NFT-Kunst gegenüber aufgeschlossen zeigen, spricht für eine Zukunft des NFT-Sektors.

kryptokompass

BTC-ECHO Magazin (3/2021): Das Smart Money kommt!

Das Branchenmagazin für Bitcoin und Blockchain Investoren.

Exklusive Top-Themen für ein erfolgreiches Investment:
• 5 Ethereum Konkurrenten, die man im Auge behalten sollte
• The Graph: Das Google der Blockchain?
• Vorreiter Tesla: Bringt Elon Musk Bitcoin in den Mainstream?
• Exklusiv-Interview: Johannes Schmitt (Kraken Exchange)
• Bitcoin Marktanalyse von Profi-Trader Robert Rother


Kostenfreie Ausgabe bestellen >>


Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise

1. Ausgabe kostenlos testen

Das Bitcoin & Blockchain Magazin

1. Ausgabe kostenlos testen

Das Bitcoin & Blockchain Magazin

Das führende Bitcoin & Blockchain Szene Magazin

In Print und Digital verfügaber

Neue Investmentchancen verstehen und ergreifen

Jeden Monat über 60 Seiten Insights, Analysen, KnowHow

Streng limitiert

Kostenlose Ausgabe testen oder gratis Prämie sichern

BTC-ACADEMY