BTC-Kursanalyse KW19 – Verschnaufpause oder Niedergang?

Dr. Philipp Giese

von Dr. Philipp Giese

Am · Lesezeit: 3 Minuten

Dr. Philipp Giese

Dr. Philipp Giese arbeitet als Chief Analyst für BTC-ECHO und ist auf die Bereiche Chartanalyse und Technologie spezialisiert. Der promovierte Physiker kann dabei auf jahrelange Berufserfahrung als technologischer Berater zurückgreifen. Zudem ist er zentraler Ansprechpartner im Discord-Channel von BTC-ECHO und pflegt als Speaker und Interviewer den Austausch mit Startups, Entwicklern und Visionären.

Teilen

Quelle: TradingView

BTC10,679.02 $ -1.73%

Der Kurs ist bis Mitte der Woche gestiegen, erreichte ein Alltime High von 1.732,82 EUR (1.894,58 USD), fiel danach und steht aktuell bei 1.593,22 EUR (1.741,95 USD). 

Zusammenfassung

Bis zum 11. Mai ist der Kurs kontinuierlich bis auf ein Alltime High von 1.732,82 EUR (1.894,58 USD) gestiegen.
Danach brach der Kurs ein und fiel auf bis zu 1.505,54 EUR (1.646,08 USD).
Seitdem konnte sich der Kurs etwas erholen und steht aktuell bei 1.593,22 EUR (1.741,95 USD).

Der Artikel wurde zuletzt aktualisiert am 30. Juni 2019 05:06 Uhr von Mark Preuss

Zusammenfassung

  • Bis zum 11. Mai ist der Kurs kontinuierlich bis auf ein Alltime High von 1.732,82 EUR (1.894,58 USD) gestiegen.
  • Danach brach der Kurs ein und fiel auf bis zu 1.505,54 EUR (1.646,08 USD).
  • Seitdem konnte sich der Kurs etwas erholen und steht aktuell bei 1.593,22 EUR (1.741,95 USD).

Meine Güte, was für Wochen… Bitcoin erreichte einen astronomisch, ja, geradezu wahnsinnig hohes Alltime High von 1.732,82 EUR (1.894,58 USD). Doch dieser Anstieg war mit den sich anbahnenden Regularien in China und der aktuell miserablen Situation hinsichtlich der Transaktionsbestätigungen dann erst mal vorbei: Der Kurs stürzte in atemberaubender Geschwindigkeit auf 1.505,54 EUR (1.646,08 USD). Wie so oft wurde auch hier wieder das Ende von Bitcoin prophezeit, frei nach dem Motto “its 2014 all over again”.


Na ja… letztlich hätten die Damen und Herren, die diese Sorge geäußert haben, auch sehen sollen, dass selbst nach dem abrupten Kursfall man in Höhen war, von denen man vor zwei Wochen kaum zu träumen wagte. Der Kurs musste bzw. muss sich auch mal wieder erholen, er steigt deutlich schneller als jeder Langzeittrend an.

Aktuell sieht die Situation wieder etwas besser aus: Wenn man sich die Formation bzw. den Uptrend des heutigen Tages genauer anschaut, sieht man, dass er einem bullish Triangle Pattern folgt:

Anzeige

Bitcoin handeln auf Plus500

Bitcoin, Ethereum, Ripple, IOTA und die bekanntesten Kryptowährungen (CFDs) auf Plus500 sicher handeln.

Warum Plus500? Führende CFD Handelsplattform; 40.000 EUR Demo-Konto; Mobile Trading-App; starker Hebel; große Auswahl an verschiedenen Finanzprodukten (Kryptowährungen, Gold Aktien, Rohstoffe, ETFs, Devisen, Indizies).

Jetzt mit dem Handel beginnen

76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter [Anzeige].


Sieht doch alles nicht so dramatisch aus – ein Eindruck, der auch von den Indikatoren im 60min-Chart wiedergegeben wird.

Der MACD (zweites Panel von oben) ist aktuell noch negativ. “Noch”, da die MACD-Linie (blau) über dem Signal (orange) liegt, sodass wenig zu einem bullish zero line crossing fehlt. In der Hinsicht ist der MACD zugegebenermaßen nicht bullish, jedoch bemüht er sich, dies durch ein bullish crossing zu werden.

Mit 53 ist der RSI (drittes Panel von oben) leicht bullish.

Gemeinsam mit dem bullishen Triangle Pattern sieht alles soweit ganz positiv aus, sodass man hoffen kann, dass der Kurs, die durch den EMA48 beschriebene Resistance, durchbricht.

Tipp: Nutze unseren#Slack-Channel um dich live mit der deutschsprachigen Community über den aktuellen Kursverlauf auszutauschen. eMail eintragen >> Einladung erhalten >> Go!

Die langfristige Kursentwicklung

Betrachten wir zur weiteren Einschätzung der zukünftigen Entwicklungen als erstes den 240min-Chart:

Der untere der beiden eingezeichneten Langzeit-Trends ist unser alter Bekannter, der Trend, dem der Kurs seit Oktober 2016 folgt. Die Linie darüber zeigt die aktuelle Rallye auf, die der Kurs seit Ende April begonnen hat. Sie stellen natürlich, ebenso wie der EMA84 (d.h. über zwei Wochen) und der aktuell getestete EMA42 (d.h. über eine Woche), wichtige Supports dar.

Der MACD ist positiv, doch steht die MACD-Linie kurz vor einem bearish zero line crossing. Der abrupte Kurssturz hat natürlich seinen Preis. Der RSI ist natürlich auch gefallen, ist jedoch mit 50 neutral.

Betrachten wir zum Abschluss den 1D-Chart:

Natürlich ist nach der Rallye der letzten Wochen der MACD nicht einfach positiv, sondern absurd hoch. Ja, man sieht eine leichte Erholung, aber nicht mehr. Erholung ist auch beim RSI das Stichwort: Nachdem der RSI einen Wert von absurden 93 erreichte, ist er nun nur noch knapp überkauft.

Tja, der Kurs gönnt sich eine Verschnaufpause – alle Charts haben das angezeigt. Sie sind dennoch neutral bis bullish. Wichtig wird für die nächste Zeit das Verhalten am Triangle Pattern sein; dieses wird die weitere Kursentwicklung durchaus bestimmen. Da es sich bei diesem um ein bullishes Triangle Pattern handelt kann es zu einem weiteren Anstieg durchaus kommen.

[maxbutton id=”4″]

Disclaimer: Die auf dieser Seite dargestellten Kursschätzungen stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar. Sie sind lediglich eine Einschätzung des Analysten.

BTC-ECHO

Bild auf Basis von Daten von coinbase.com

Anzeige

ArbiSmart Wallet bietet bis zu 45% Zinsen pro Jahr

Machen sie mit Ihrem Tag weiter, während Ihr Geld für Sie arbeitet

Hinterlegen sie Krypto oder Fiat in der EU-lizenzierten und regulierten verzinslichen Geldbörse von ArbiSmart. Verdienen Sie ein passives Einkommen. Abhängig von ihrer gewählten Währung, ihrem Einzahlungsbetrag und ihrem Kontotyp können sie bis zu 45% Zinsen pro Jahr verdienen.

Kostenloses Konto eröffnen

Anzeige


Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise
BTC-ACADEMY

Kryptowährungen einfach handeln

Plus500 der führende CFD Anbieter

  • Direkt mobil handeln
  • Einzahlung per Kreditkarte oder PayPal
  • Bitcoin,Ether,IOTA,Ripple, uvm.
  • inkl. Demokonto

76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD Handel mit diesem Anbieter