Marktupdate Brunftzeit der Wale – Bitcoin-Kurs (BTC) steigt

Moritz Draht

von Moritz Draht

Am · Lesezeit: 3 Minuten

Moritz Draht

Moritz Draht hat Deutsche Literatur und Philosophie an der Universität Konstanz studiert. Sein Krypto-Engagement widmet sich den Zusammenhängen zwischen soziokulturellen und technischen Entwicklungen.

Teilen
walflossen

Quelle: Shutterstock

Jetzt anhören
BTC11,048.41 $ 1.67%

Während die Walpopulation im Krypto-Gewässer steigt, dreht Bitcoin mit einer Kurssteigerung von rund 500 US-Dollar in den letzten 24 Stunden wieder auf.

Nachdem der Bitcoin-Kurs (BTC) die neue Woche mit einem Kursrutsch auf 9.000 US-Dollar einläutete, dreht die größte Kryptowährung nach Marktkapitalisierung seither wieder ins Plus. Mit einer Kurssteigerung von 4,4 Prozent in den letzten 24 Stunden notiert der Bitcoin-Kurs (BTC) aktuell bei 9.468 US-Dollar.

Bitcoin-Kurs im Wochenchart

Auf Wochensicht ist der Bitcoin-Kurs jedoch um 3,2 Prozent gefallen. Es scheint, als bliebe der BTC-Kurs auch weiterhin in einem Korridor zwischen 9.000 und 10.000 US-Dollar gefangen. Sämtliche Ausbruchsversuche oberhalb der psychologischen Marke sind in jüngster Zeit gescheitert.

Walnachwuchs

Während der Bitcoin-Kurs stabil zwischen Widerstand und Unterstützung oszilliert, wurde das Bitcoin-Ökosystem in letzter Zeit von einem rasanten Zustrom institutioneller Investoren erfasst. Wie Fidelity Investments kürzlich in einer Studie bekannt gab, haben rund ein Drittel aller Großinvestoren direkt in Krypto-Assets oder entsprechende Finanzprodukte investiert. Vermögensverwalter Grayscale Investments hat zudem seit dem Halving rund ein Drittel aller neu gemineden Bitcoin aufgekauft und verwaltet bereits knapp 1,7 Prozent der im Umlauf befindenden BTC-Menge im Bitcoin Trust.

Dieser Trend deckt sich mit dem aktuellen Week-on-Chain-Bericht von Glassnode. Demnach steigt die Zahl der Bitcoin-Wale mit mindestens 1.000 BTC – trotz des Corona-Crashs – seit Anfang 2020 kontinuierlich an. Laut den Analysten beläuft sich die Walpopulation auf 1.882 Exemplare.

Anzahl der Bitcoin-Wale

Die aktuelle Zahl der Wale schließt an das Niveau von September 2017 an, eine Phase, in der der Bitcoin-Kurs sein Allzeithoch von 20.000 US-Dollar erreichte. Im Vergleich dazu erreichte die Summe der Bitcoin-Wale einen ähnlichen Wert zuerst im März 2016, als der Bitcoin-Kurs noch unter 420 US-Dollar lag.

Doch nicht nur die Zahl der Wale ist angestiegen, auch die kleinen Fische vermehren sich zusehends im Krypto-Gewässer. So hat die Anzahl der Wallets mit 0,1 BTC oder mehr mit einem Wert von 3.054.282 erst kürzlich ein neues Allzeithoch erreicht. Das Zusammenspiel aus einer steigenden Zahl sowohl großer, als auch kleiner Anleger bildet den Nährboden, auf dem das Bitcoin-Ökosystem neue Früchte tragen könnte.

Afrika und Südamerika mit den meisten Bitcoin-Suchanfragen

Ein Indikator, an dem sich das globale Interesse an der Krypto-Leitwährung ablesen lässt, ist das Bitcoin-Suchvolumen. Wie Daten von Blockchaincenter auf Grundlage von Google Trends belegen, sichern sich Afrika und Lateinamerika die vorderen Ränge im Suchanfragen-Ranking. Das Siegerpodest belegen Kenia, Brasilien und Chile. Deutschland ergattert immerhin den achten Platz.

Diesem Trend lässt sich entnehmen, dass ein nächster Krypto-Schub von Schwellenländer ausgehen könnte, in denen die Nachfrage nach Kryptowährungen aufgrund instabiler Landeswährungen und fehlender Bankeninfrastrukturen steigt.

Dass die Bevölkerung in Afrika und Südamerika vermehrt in den Markt drängen, zeigt sich auch am Anstieg der Bitcoin-P2P-Transaktionen in den letzten Jahren.

Die Grafik von usefultulips zeigt, dass das Gesamtvolumen von Peer-to-Peer-Transaktionen in Afrika und Lateinamerika seit 2017 deutlich gestiegen ist, während das Volumen in Europa seit 2018 rückläufig ist.

Altcoins

Der Ether-Kurs (ETH) zeigt eine ähnliche Kursbewegung wie der Bitcoin-Kurs. Mit einem Tagesplus von 4,7 Prozent steigt der Ether-Kurs auf 232,32 US-Dollar, knickt im Wochenvergleich aber um 5,9 Prozent ein.

Der Ripple-Kurs (XRP) notiert bei 0,191 US-Dollar 4 Prozent höher als am Vortag. Binnen einer Woche fällt der „Banken-Coin“ um 6,4 Prozent im Wert.

XRP-Kurs im Wochenchart

Der IOTA-Kurs (MIOTA) klettert mit einem 24-stündigen Plus von 5,2 Prozent auf 0,219 US-Dollar. Im Vergleich zur Vorwoche hat der IOTA-Kurs mit einem Kursabschlag von 9 Prozent jedoch deutlich Federn lassen müssen.

Anzeige

Bitcoin handeln auf Plus500

Bitcoin, Ethereum, Ripple, IOTA und die bekanntesten Kryptowährungen (CFD) auf Plus500 sicher handeln.

Warum Plus500? Führende CFD Handelsplattform; 40.000 EUR Demo-Konto; Mobile Trading-App; starker Hebel; große Auswahl an verschiedenen Finanzprodukten (Kryptowährungen, Gold Aktien, Rohstoffe, ETFs, Devisen, Indizies).

Jetzt Konto eröffnen

76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter [Anzeige].



IOTA-Kurs im Wochenchart
Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise
BTC-ACADEMY

Blockchain Basics

139,00 EUR

Anzeige

ArbiSmart Wallet bietet bis zu 45% Zinsen pro Jahr

Machen sie mit Ihrem Tag weiter, während Ihr Geld für Sie arbeitet

Hinterlegen sie Krypto oder Fiat in der EU-lizenzierten und regulierten verzinslichen Geldbörse von ArbiSmart. Verdienen Sie ein passives Einkommen. Abhängig von ihrer gewählten Währung, ihrem Einzahlungsbetrag und ihrem Kontotyp können sie bis zu 45% Zinsen pro Jahr verdienen.

Mehr erfahren

Anzeige



Kryptowährungen einfach kaufen und verkaufen

Ein Bankkonto, Krypto-Wallets und Trading vereint

Anzeige

Krypto-Arbitrage: Geringes Risiko - Hohe Rendite

Bis zu 45% auf Krypto oder Fiat

Verdienen sie ein passives Einkommen mit der verzinslichen Geldbörse von ArbiSmart und dem vollautomatischen Crypto Arbitrage-Handelssystem. Profitieren sie von einer EU-lizenzierten und regulierten Plattform, die Anlagen mit einer Rendite zwischen 10,8% und 45% pro Jahr bietet.

Kostenloses Konto eröffnen

Anzeige



  • Einfach, sicher und zuverlässig
  • Kontoeröffnung in nur 5 Minuten
  • Nur 1% Handelsgebühr
  • Made in Germany