Brave: L.A. Times akzeptiert Basic Attention Token (BAT) des Privacy Browser

Quelle: Shutterstock

Brave: L.A. Times akzeptiert Basic Attention Token (BAT) des Privacy Browser

Mit der L.A. Times kann der Brave Browser einen prominenten Neuzugang in seinem Publisher-Netzwerk vorweisen. Damit ist es ab sofort möglich, Inhalte auf der Website der Tageszeitung mit dem Basic Attention Token (BAT) zu bezahlen. 

Die Spatzen pfeifen es schon länger von den Dächern: Internetwerbung in ihrer derzeitigen Form befindet sich auf einem absteigenden Ast. So haben etwa kleinere Ersteller von Inhalten auf Websites wie YouTube kaum eine Chance, sich mit Werbeeinnahmen über Wasser zu halten. Doch auch die großen YouTuber sind nicht vor dem Damoklesschwert der Demonetarisierung ihrer Inhalte gefeit.

Das Kreuz mit der Werbung im Internet

Dazu kommt, dass die Videoplattform sich ein gutes Stück der Werbeeinnahmen abgreift. Deshalb suchen immer mehr Content-Produzenten nach alternativen Finanzierungsmöglichkeiten. Der YouTube-Megastar PewDiePie ist beispielsweise eine Kooperation mit der blockchainbasierten Streaming-Plattform DLive eingegangen. Darüber hinaus erfreuen sich auch Crowdfunding-Plattformen wie Patreon wachsender Beliebtheit bei den Erschaffern von Inhalten.

Soviel zur Problematik aus der Produzenten-Sicht. Der Fall YouTube ist symptomatisch für sinkende Werbeumsätze, aber kein Einzelfall. Dazu kommt, dass penetrante Werbung, etwa in Form von Pop-ups und nicht überspringbaren Werbe-Clips auf Videoseiten den Konsumenten dazu bewegen, Ad-Blocker zu installieren (an dieser Stelle ein Dankeschön an alle, die ihren Ad-Blocker auf BTC-ECHO deaktiviert haben!).

Download Brave Broswer

Anzahl der Brave Publisher wächst

Bei dem auf Privatsphäre spezialisierten Browser Brave gehört ein Blockieren von Werbung zur Standardeinstellung. User der Beta-Version haben stattdessen die Option, sich bis zu fünf Anzeigen pro Stunde anzeigen zu lassen. Für das Betrachten einer Anzeige winkt eine Belohnung von 0,05 Basic Attention Token (BAT). Diese gesammelten BAT werden am Stichtag (den fünften des Monats) an die Browser-eigene Wallet bezahlt.

Nun ist es bislang nicht ohne Umwege möglich, diese BAT auf eigene Wallets zu übertragen. Dafür können Benutzer des Browsers BAT-Trinkgelder an die Ersteller von Inhalten überweisen. Diese können über die BAT nach einem KYC bei Uphold nach Belieben verfügen. Doch auch hier gilt: BAT werden an einem Stichtag übertragen. Die Spende bzw. das Trinkgeld eines Users ist für den Ersteller also nicht unmittelbar verfügbar.

Mit der Website L.A. Times kann Brave nun einen neuen prominenten Publisher vorweisen. Nach Daten der Website batgrowth.com entwickelt sich die Zahl der Brave Publisher rasant. Alleine die Zahl der YouTuber, die BAT akzeptieren, stieg seit Anfang März von 35.000 auf rund 60.000.

Die Zahl der Publisher, die BAT akzeptieren, wächst beständig.

Ob Brave es tatsächlich schaffen wird, das Internet umzukrempeln, bleibt natürlich abzuwarten. Der Trend zum selbstbestimmten User kommt nicht ohne konkurrierende Lösungen für Micropayments daher. Allerdings belebt Konkurrenz ja bekanntlich das Geschäft. Jetzt Brave Browser downloaden.

Bitcoin & Altcoins kaufen: Kryptowährungen kaufen, verkaufen oder traden – wir haben die besten Broker, Börsen und Zertifikate zusammengestellt: Bitcoin kaufen | Ether kaufen | Ripple kaufen | IOTA kaufen | Broker-Vergleich

Ähnliche Artikel

VeChain feat. BMW: Ein Reisepass für Autos
VeChain feat. BMW: Ein Reisepass für Autos
Blockchain

Die Nützlichkeit der Blockchain-Technologie wird inzwischen von keiner ernstzunehmenden Stimme mehr in Frage gestellt.

Gerüchteküche: Samsung entwickelt eigene Blockchain – Kommt bald der Samsung Coin?
Gerüchteküche: Samsung entwickelt eigene Blockchain – Kommt bald der Samsung Coin?
Blockchain

Der Elektronikhersteller Samsung plant Berichten zufolge eine eigene Blockchain. Auch einen Token möchten die Südkoreaner emittieren.

Newsletter

Die besten News kostenlos per E-Mail

Finde einen Job mit Zukunft

    Aktuell

    Krypto-Crowdfunding: Airdrop Venezuela will eine Million US-Dollar an Hilfen sammeln
    Krypto-Crowdfunding: Airdrop Venezuela will eine Million US-Dollar an Hilfen sammeln
    Politik

    Die amerikanische Wallet-Betreiber AirTM hat sich ein ehrgeiziges Ziel gesetzt: Unter dem Titel „Airdrop Venezuela“ sammelt die Organisation eine Million US-Dollar für Venezuela.

    VeChain feat. BMW: Ein Reisepass für Autos
    VeChain feat. BMW: Ein Reisepass für Autos
    Blockchain

    Die Nützlichkeit der Blockchain-Technologie wird inzwischen von keiner ernstzunehmenden Stimme mehr in Frage gestellt.

    „Einstiegszeitpunkt günstig“ – Bitcoin-Mining-Riese Bitfury startet Fonds für institutionelle Investoren
    „Einstiegszeitpunkt günstig“ – Bitcoin-Mining-Riese Bitfury startet Fonds für institutionelle Investoren
    Unternehmen

    Gemeinsam mit dem Schweizer Investment-Unternehmen Final Frontier verkündet der Mining-Riese Bitfury in dieser Woche den Startschuss eines gemeinsamen Krypto-Fonds.

    Gerüchteküche: Samsung entwickelt eigene Blockchain – Kommt bald der Samsung Coin?
    Gerüchteküche: Samsung entwickelt eigene Blockchain – Kommt bald der Samsung Coin?
    Blockchain

    Der Elektronikhersteller Samsung plant Berichten zufolge eine eigene Blockchain. Auch einen Token möchten die Südkoreaner emittieren.

    Angesagt

    Société Générale emittiert ihre erste Anleihe als Security Token
    Invest

    ‌Die französische Großbank Société Générale hat ihren ersten tokenisierten Pfandbrief herausgegeben.

    Lightning Labs lanciert Desktop App für Bitcoin Mainnet
    Bitcoin

    Bitcoin-Skalierung leicht gemacht. Lightning Labs lanciert die erste Desktop-Version seines Clients auf dem Bitcoin Mainnet.

    STO: Der digitale Börsengang für den Mittelstand
    Sponsored

    Security Token Offerings (STOs) haben in den letzten Monaten sehr viel Aufmerksamkeit erhalten.

    Kein Kavaliersdelikt: Musterschüler muss wegen Bitcoin-Diebstahl ins Gefängnis
    Sicherheit

    In den USA erhielt ein 21-jähriger Krypto-Dieb eine langjährige Haftstrafe.