Blockchain-Wettbewerb: EU setzt 5 Millionen Euro aus

Quelle: Golden trophy with European flag in background via shutterstock

Blockchain-Wettbewerb: EU setzt 5 Millionen Euro aus

Die EU hat einen auf 5 Millionen Euro dotierten Preis für nachhaltige Projekte mit der Blockchain-Technologie ausgesetzt. Im Fokus des Wettbewerbs stehen nachhaltige soziale Projekte. Der Wettbewerb startet dieses Jahr und geht bis 2020.

Während die Weiterentwicklung der Finanzmärkte mit der Technologie unaufhaltsam voranschreitet, bleiben Lösungen auf dem sozialen Sektor weitgehend unberührt, so die offizielle Ankündigung. Gerade Herausforderungen, die nachhaltige Ansätze in Umwelt und Sozialem fordern, will das Projekt darum fördern. Der Vorzug der Blockchain, ohne vermittelnde Institutionen auszukommen, ist es, was die Ausschreiber interessiert. So zielt der Wettbewerb auf skalierbare, effiziente und schlagkräftige dezentralisierte Lösungen für soziale Innovationen mit Hilfe der Blockchain-Technologie.

Die EU schlägt dahingehend verschiedene Sektoren für den Wettbewerb vor. Zum Beispiel den Ursprung seltener Rohstoffe durch die Technologie nachvollziehbar zu machen und dadurch den fairen Handel und eine gerechtere Entlohnung von Arbeit zu fördern. Außerdem käme eine transparentere Gestaltung von Produktionsprozessen. Demokratische Prozesse, wie z. B. Wahlen mit der Technologie zu gestalten sind ein weiteres Feld, das die EU zur Bearbeitung empfiehlt. Schließlich sind soziale Netzwerke, die dezentralisiert verwaltet werden und die Zusammenarbeit der Mitglieder fördern, von erhöhtem Interesse.

Die Kriterien

Teilnehmen kann prinzipiell jeder: Individuen, Unternehmen, Organisationen, Forschungszentren, Studenten, Start-ups etc. Die vorgestellten Projekte werden schließlich von einer Jury bewertet. Die Kriterien zur Bewertung lauten wie folgt:

  • sozialer Einfluss: sowohl das Potential als auch bereits erreichte Implementierung der Lösung (bspw. Anzahl an Nutzern einer Plattform)
  • Dezentralisierung und Steuerung: Verbesserung von Transparenz und Verantwortung bei gleichzeitiger Wahrung der Privatsphäre bzw. Anonymität
  • Benutzerfreundlichkeit und Inklusivität
  • Wirtschaftlichkeit auf großer Ebene: Kosteneffizienz (inklusive Energieverbrauch), Skalierbarkeit, Sicherheit und Nachhaltigkeit
  • klarer Vorteil der Lösung für Europäer auf sozialer, ökonomischer und/oder ökologischer Ebene

Blockchain-Lösungen im sozialen Sektor machen sich tatsächlich rar. Während im Bereich der Luftfahrt, im Energiesektor und natürlich im Finanzsektor ständig neue Entwicklungen vorangetrieben werden, schlägt der Wettbewerb der EU sicher in eine Kerbe, die es zu füllen gilt.

BTC-ECHO

Bitcoin & Altcoins kaufen: Kryptowährungen kaufen, verkaufen oder traden – wir haben die besten Broker, Börsen und Zertifikate zusammengestellt: Bitcoin kaufen | Ether kaufen | Ripple kaufen | IOTA kaufen | Broker-Vergleich

Ähnliche Artikel

Sirin Labs und MEW integrieren Ether-Wallet in Finney-Smartphone
Sirin Labs und MEW integrieren Ether-Wallet in Finney-Smartphone
Blockchain

Das Blockchain-Start-up Sirin Labs arbeitet in Zukunft mit MyEtherWallet (MEW) daran, sein Smartphone Finney mit der Ether-Wallet auszustatten.

Fundraising gegen Nordkorea mit ERC-721 Token
Fundraising gegen Nordkorea mit ERC-721 Token
Blockchain

Die nordkoreanische Dissidentengruppe Cheollima Civil Defense (kurz: CCD) geht mit einem Visum per ERC-721 Token in die Offensive.

Newsletter

Die besten News kostenlos per E-Mail

Finde einen Job mit Zukunft

    Aktuell

    Nutzerbetrug bei ALQO? Discord-User auf der Spur
    Nutzerbetrug bei ALQO? Discord-User auf der Spur
    Szene

    Einer kleinen Kryptowährung namens ALQO soll über eine Online-Wallet widerrechtlich Gelder an sich gerissen haben.

    Krypto- und traditionelle Märkte – Seitwärtsphase wirft Bitcoin ins Mittelfeld
    Krypto- und traditionelle Märkte – Seitwärtsphase wirft Bitcoin ins Mittelfeld
    Märkte

    Weiterhin ist nicht Bitcoin, sondern Öl das am besten performende Asset.

    Der Hodl-Guide: 5 Arten von Bitcoin Wallets, die du kennen solltest
    Der Hodl-Guide: 5 Arten von Bitcoin Wallets, die du kennen solltest
    Bitcoin

    Bitcoins kryptographische Absicherung ist bei korrekter Handhabe bombensicher. Aber wie bereits bei Spiderman festgestellt wurde, „kommt mit großer Kraft große Verantwortung“.

    Shorting und Margin Selling in der Kritik: Das Regulierungs-ECHO
    Shorting und Margin Selling in der Kritik: Das Regulierungs-ECHO
    Regulierung

    In Thailand gibt es Aussichten auf eine Bitcoin-Börse für institutionelle Anleger.

    Angesagt

    Free Money! Wie Justin Sun für TRON neue Nutzer kauft
    Altcoins

    Justin Sun ist der Gründer und CEO von TRON. Das Blockchain-Projekt ist unter anderem darauf ausgelegt, der zweitgrößten Kryptowährung Ether und der Ethereum Blockchain den Rang streitig zu machen.

    Die Top Bitcoin-, Blockchain- und Altcoin-News der Woche: Der BTC-ECHO-Newsflash
    Bitcoin

    Ripple beschäftigt eine Privat-Armee an Bots. Das Handelsvolumen von Bitcoin steigt derweil und die Lightning Torch scheint langsam zu einem kleinen Flächenbrand auszuarten.

    Bitmain in Bullenstimmung: 200.000 neue Miner in China geplant
    Mining

    Mining-Gigant Bitmain plant Quellen zufolge große Investitionen im chinesischen Sichuan.

    Cryptopia meldet sich zurück – Die Bitcoin-Börse nimmt den Handel nach Hackerangriff wieder auf
    Invest

    Die neuseeländische Bitcoin-Börse Cryptopia gab die Wiedereröffnung ihrer Handelsplattform bekannt.

    Anzeige
    ×