Blockchain ETL: Wie Google die Bitcoin Blockchain durchsuchbar macht

Quelle: Shutterstock.com

Blockchain ETL: Wie Google die Bitcoin Blockchain durchsuchbar macht

Das Internet-Urgestein Google richtet seinen Blick offenbar in Richtung Blockchain. Mit dem Softwaretool Blockchain ETL soll es künftig möglich sein, die Bitcoin Blockchain zu durchsuchen. 

Wie es aussieht, macht sich ein Internet-Gigant und -Urgestein auf den Weg, die Blockchain zu erkunden. Mit dem Tool „Blockchain ETL“ aus dem Hause Google soll es möglich sein, die Blockchains von Kryptowährungen wie Ethereum oder Bitcoin besser zu erkunden. Das soll letztlich dabei helfen, das Potential der Technologie zu verstehen.

Google-Analyst entdeckte bereits verdächtige Bots

Wie das Wirtschaftsmagazin Forbes berichtet, hat Google ein Tool im Ärmel, das der Blockchain-Industrie beim Reifen helfen soll. So arbeite Google-Datenanalyst Allen Day an einem Programm, das Blockchain-Transaktionen transparenter machen soll. Er könne bereits erste Erfolge verzeichnen. Demnach sei er auf „autonome Agenten“ – vornehmlich Bots – aufmerksam geworden, die untereinander einzelne Einheiten von Kryptowährungen hin- und herschieben. Die naheliegende Vermutung, die man dem Bericht weiter entnehmen kann: Die Agenten manipulieren (etwa „im Auftrag“ von Krypto-Börsen) die Kurse der einzelnen Kryptowährungen.

Diese Erkenntnisse ermöglichte letztlich das Tool Blockchain ETL. Um dieses zu entwickeln, hat der Entwickler indes Googles Analysetool BigQuery mit Daten der Bitcoin und Ethereum Blockchain gefüttert. In Zusammenarbeit mit anderen Forschern entwarf er dann ein weiteres Tool, das diese Daten automatisch analysiert.

Die Erwartungen an Blockchain ETL sind hoch: Wenn es zu seiner Gänze entwickelt ist, soll es nicht nur möglich sein, etwaige Manipulationen aufzuspüren. Vielmehr erhofft sich das Entwicklerteam, erforschen zu können, wie groß das Potential der Technologie tatsächlich ist. Dahingehend sei es vor allem die Nachvollziehbarkeit der Transaktionen auf der Blockchain, die das Tool ermögliche. Um das Feld der Analyse besser auszubauen, soll das Tool mit weiteren Daten gefüttert werden. Demnach stehen als Nächstes die Daten von Litecoin, ZCash, Dash, Bitcoin Cash, Ethereum Classic und Dogecoin auf dem Speiseplan des Tools.

Anzeige

Ähnliche Artikel

Nutzerdaten auf der Blockchain – Facebook-CEO Mark Zuckerberg spricht über Pro und Kontra
Nutzerdaten auf der Blockchain – Facebook-CEO Mark Zuckerberg spricht über Pro und Kontra
Blockchain

Facebook-Gründer Mark Zuckerberg diskutierte in einem Interview mit Harvard-Professor Jonathan Zittrain den Einsatz von Blockchain im Internet.

Im Visier der Bundesbehörden: FBI bittet Bitconnect-Opfer um Mithilfe
Im Visier der Bundesbehörden: FBI bittet Bitconnect-Opfer um Mithilfe
Sicherheit

Das Federal Bureau of Investigation (FBI) bitte Bitconnect-Opfer bei der Aufklärung der Hintergründe des Scams um Mithilfe.

Newsletter

Die besten News kostenlos per E-Mail

Finde einen Job mit Zukunft

    Aktuell

    IBM: Blockchain-VP Jesse Lund sieht Bitcoin-Kurs langfristig bei einer Million US-Dollar
    IBM: Blockchain-VP Jesse Lund sieht Bitcoin-Kurs langfristig bei einer Million US-Dollar
    Bitcoin

    John McAfee ist nicht der Einzige, der einen Bitcoin-Kurs von einer Million US-Dollar für möglich hält.

    Nutzerdaten auf der Blockchain – Facebook-CEO Mark Zuckerberg spricht über Pro und Kontra
    Nutzerdaten auf der Blockchain – Facebook-CEO Mark Zuckerberg spricht über Pro und Kontra
    Blockchain

    Facebook-Gründer Mark Zuckerberg diskutierte in einem Interview mit Harvard-Professor Jonathan Zittrain den Einsatz von Blockchain im Internet.

    Brasilianische Bank BTG Pactual plant 15-Millionen-US-Dollar-STO
    Brasilianische Bank BTG Pactual plant 15-Millionen-US-Dollar-STO
    Invest

    Die brasilianische Bank BTG Pacual SA plant Angaben ihres CTOs zufolge die Herausgabe eines Security Token.

    Continental, Siemens und Commerzbank testen „Blockchain“ im Geldmarkt
    Continental, Siemens und Commerzbank testen „Blockchain“ im Geldmarkt
    Unternehmen

    Continental, die Commerzbank und Siemens vermelden ihre erste erfolgreiche „Blockchain“-Transaktion.

    Angesagt

    Im Visier der Bundesbehörden: FBI bittet Bitconnect-Opfer um Mithilfe
    Sicherheit

    Das Federal Bureau of Investigation (FBI) bitte Bitconnect-Opfer bei der Aufklärung der Hintergründe des Scams um Mithilfe.

    DEX-Duell: Bancor vs. Uniswap
    Krypto

    Der Kampf um die Vorherrschaft der dezentralen Exchanges (DEX) geht in die nächste Runde.

    Krypto-Adaption: Bahrain gibt Bitcoin eine Chance
    Regulierung

    Bahrain gibt Bitcoin (BTC) eine Chance. Dafür hat die Zentralbank des Landes eine Testumgebung veröffentlicht.

    Eine vergessene Anlageklasse: Die Anleihe und ihr Comeback durch Security Token
    Kommentar

    Die Meldung ist wie eine Bombe eingeschlagen: Das Berliner Krypto-Start-up Bitbond hat diese Woche bekanntgegeben, dass die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) ihrem STO-Antrag stattgegeben hat.

    ×
    Anzeige