BitGo Entwickler starten Ethereum Multi-Sig Wallet

Mark Preuss

von Mark Preuss

Am · Lesezeit: 3 Minuten

Mark Preuss

Mark Preuss ist Gründer und Geschäftsführer von BTC-ECHO. Nach seinem Wirtschaftsstudium in den Niederlanden und in China führten ihn verschiedene berufliche Stationen im Finanzwesen zunächst in die Schweiz und schließlich nach Düsseldorf. Schon früh begeisterte er sich für digitale Währungen und die Blockchain-Technologie. In Ermangelung einer Anlaufstelle im deutschsprachigen Raum entschied sich Mark schließlich Ende 2013 dazu, mit BTC-ECHO eine eigene Medienplattform zu digitalen Währungen und Blockchain ins Leben zu rufen. Seither hat er BTC-ECHO zur reichweitenstärksten deutschsprachigen Plattform für Kryptowährungen entwickelt.

BitGo Wallet

Quelle: BitGo image via Facebook

Teilen
ETH1,550.41 $ 7.71%

Aufgrund der stark wachsenden Ethereum-Nachfrage, hat sich eine Gruppe von Entwicklern des Bitcoin Sicherheitsspezialisten BitGo, einem Multisignature-Wallet für Ethereum Coins (Ether) gewidmet.

erstellen. Hier können die Ether Coins direkt als “Treibstoff” für die eigens kreierten Contracts genutzt werden.


Neben dem großen Meilenstein des Homestead Release ist eine Sache dennoch auf der Strecke geblieben: Die Entwicklung von weiteren Open-Source Ethereum Wallet Lösungen. Der Ethereum Entwickler Vitalik Buterin hofft hier auf Unterstützung aus freien Entwicklerkreisen und es scheint, als müsse er gar nicht all zu lange warten.

Ben Chan, Mason Bord und Parat Chandrashekar, Software Entwickler bei Originalfassung, haben kürzlich ein Multisignature (Multisig) Ethereum Wallet Ether.li released und wollen damit ihren Beitrag zum Ethereum Boom leisten. Gleichzeitig bringen sie ein großes Know-How in die Ethereum Branche.

“Das Interesse an Ether ist enorm gestiegen,” so Chan. “Ich selbst bin ziemlich früh bei Ether eingestiegen und ich habe damals verzweifelt nach einer Möglichkeit gesucht, meine Ether sicher aufbewahren zu können. Damals konnte ich lediglich zwei verschiedene Wallet-Lösungen finden.”

Burda und Chan erklären, dass man einen technischen Kompromiss eingehen musste:

Anzeige

Bitcoin, Aktien, Gold und ETFs in einer App handeln!

Zuverlässig, Einfach, Innovativ - Deutschlands beliebteste Finanzinstrumente einfach und sicher handeln.

Die Vorteile:
☑ Kostenloses 40.0000 EUR Demokonto
☑ Registrierung in nur wenigen Minuten
☑ PayPal Ein-/Auszahlung möglich
☑ 24/7 verfügbar + mobiler Handel

Zum Anbieter

76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter [Anzeige].


“Die heutigen Desktop Wallets schauen gut aus und sind einfach zu handhaben, aber rein technisch sind die Wallets stark eingeschränkt. Hier muss die Node stetig im Hintergrund mitlaufen. Wenn man ein Wallet haben wollte was von allen Computern bzw. Endgeräten erreichbar sein sollte, musste man ein Single-Signature-Wallet benutzen.”

Auch wenn Bord und Chan beide offiziell für BitGo arbeiten, wurde das Wallet nicht unter dem Schirm von BitGo veröffentlicht. Den Segen für das Release sollen sie jedoch von dem Startup erhalten haben.

“CEO Mike (Belshe) hat uns dazu ermutigt das Wallet zu veröffentlichen,” so Borda.

Multi-Sig und Ether.li

Das Ether.li Wallet zu erstellen dauert nur wenige Minuten, eine Geschwindigkeit die die meisten Bitcoin Nutzer wahrscheinlich nicht gewöhnt sind. Dank der kürzeren Blockzeit dauert die Synchronisierung der gesamten Blockchain-Historie nicht so lange wie bei Bitcoin.

“Wenn man sich ein Wallet erstellt, wird automatisch ein Multi-Sig Vertrag in die Ethereum (ETH) Blockchain geschrieben,” so Chan. “Dabei handelt es sich um eine 2 von 3 Multi-Sig Lösung die sich bei Bitcoin bereits als Standard etablieren konnte.”

Anders als beim Single-Signature Wallet benötigt ein Multi-Sig 2FA Wallet mehr als nur eine Signatur um eine Transaktion zu bestätigen. Am Beispiel des 2 von 3 Multi-Sig Wallets würde der Nutzer also direkt im Wallet eine Signatur (Passwort) für die Transaktionsfreigabe setzen und die zweite Signatur wird dem Nutzer beispielsweise per SMS oder e-Mail in Form eines Codes von BitGo zugesandt. Erst nachdem beide Codes eingegeben wurde, wird die Transaktion durchgeführt.

Auch wenn BitGo bisher nicht offiziell an dem Projekt beteiligt ist, wird dies nur eine Frage der Zeit sein. CEO Mike Belshe sagte bereits:

“Bisher haben wir zwar noch nichts Offizielles geplant, aber wir werden sicher in der Ethereum Branche aktiv werden.”

Kommentar des Autors (Mark):

“Das wurde ja aber auch mal Zeit. Die zweit größte digitale Währung nach Bitcoin und keine Multi-Sig Wallets weit und breit. Schön zu sehend, dass das in der Bitcoin-Branche gewonnene Know-How jetzt auch Ethereum zu Gute kommt. Für mich sieht es so aus als wolle man durch das nicht offizielle BitGo Release den Markt einmal ‘antasten’ um dann mit einem offiziellen release nachziehen. BitGo wird dieses Release der Entwickler aus eigenen Kreisen jedenfalls einen weiterhin guten Namen verschaffen. Vermutlich werden noch viele weitere Bitcoin Startups auf den Ethereum Zug mit aufspringen. Den Weg den BitGo eingeschlagen hat finde ich vollkommen korrekt.”

BTC-Echo
Englische Originalfassung von Jacob Donnelly via CoinDesk

bitcoin-trading-kurs

Krypto-Trading lernen

Der Einsteigerkurs für den Handeln von Bitcoin und digitalen Währungen

3 Stunden Videokurs mit Profitrader Robert Rother
Jetzt traden lernen


Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise

1. Ausgabe kostenlos testen

Das Bitcoin & Blockchain Magazin

1. Ausgabe kostenlos testen

Das Bitcoin & Blockchain Magazin

Das führende Bitcoin & Blockchain Szene Magazin

In Print und Digital verfügaber

Neue Investmentchancen verstehen und ergreifen

Jeden Monat über 60 Seiten Insights, Analysen, KnowHow

Streng limitiert

Kostenlose Ausgabe testen oder gratis Prämie sichern

BTC-ACADEMY