Altcoin-Marktanalyse Bitcoins Krebsgang lässt Altcoins profitieren

2gloss

von 2gloss

Am · Lesezeit: 7 Minuten

2gloss

Teilen

Quelle: Shutterstock

Jetzt anhören
BTC10,742.66 $ 0.07%

Trotz gutem Wochenabschluss bewegt sich der Bitcoin-Kurs weiterhin in seiner erweiterten Kursspanne – die meisten Altcoins konnten davon profitieren.

Die Leitwährung Bitcoin beendete die Woche am oberen Rand der ausgebildeten Seitwärtsspanne bei 6.880 US-Dollar und zieht auch die Altcoins mit nach oben. In den frühen Morgenstunden des heutigen Montags den 6. April notiert die Leitwährung bei 7.060 US-Dollar und damit abermals innerhalb seiner extended Range, die bis zu 7.280 US-Dollar reicht. Im Zuge dieser positiven Kursentwicklung können auch die Altcoins profitieren und teils deutlich im Kurs zulegen.

Als Wochensieger unter den Top-10 Altcoins steigt der Binance Coin (BNB) um 24 Prozentpunkte, gefolgt von Bitcoin SV (BSV) und OKCash (OKB) mit jeweils mehr als 22 Prozent Kursanstieg. Auch Ethereum (ETH) konnte sich berappeln und steigt diese Woche um rund 18 Prozent an Wert. Deutlich schwächer zeigt sich erneut der Verlierer der Vorwoche Tezos (XTZ) welche lediglich um 9 Prozentpunkte steigt. Auch Litecoin (LTC) und Ripple (XRP) steigen ebenfalls nur um rund 10 Prozent und damit halb so viel wie die stärksten Top-10 Altcoins. Nun kommt es in den kommenden Tagen darauf an, dass Bitcoin einen erfolgreichen Ausbruch über die 7.280 US-Dollar initiieren kann und in Richtung der 8.000 US-Dollar ansteigt. Dieses Szenario sollte auch bei den Altcoins kurzfristig weiter für steigende Kurse sorgen.  

Beste Kursentwicklung unter den Top- 10 Altcoins:   Binance Coin (BNB)

Kursanalyse Binance Coin (BNB) KW14

Kursanalyse auf Basis des Wertepaares BNB/USDT auf Binance


Seit Ausbildung des Jahrestiefs am 13. März bei 6,38 US-Dollar konnte sich der Kurs von BNB auf aktuell 14,28 US-Dollar spürbar erholen. Auch diese Woche zeigt der Kurs vom Binance Coin eine starke bullishe Bewegung und kämpft mit dem 23er Fibonacci-Retracement. Kann BNB den Bereich um 14,30 US-Dollar per Tagesschlusskurs überwinden, bestehen Anstiegschancen in Richtung der 15 US-Dollar sowie darüber in Richtung des Kreuzwiderstands aus Abwärtstrendlinie und Supertrend bei 15,75 US-Dollar. Dieser Resist stellt aktuell die Make-or-Break Zone da. Schafft es der Kurs im Zuge eines Ausbruchs von Bitcoin auch diesen Bereich nach oben zu durchstoßen ist als maximales Kursziel vorerst die 17,53 US-Dollar zu nennen. Hier verläuft ein horizontaler Widerstand sowie der exponentiell gleitende Mittlerwert der letzten 200 Tage (EMA200) (blau). Der EMA10 (gelb) wie auch der EMA20 (rot) geben dem BNB-Kurs vorerst Halt.

Sollte Bitcoin jedoch abermals im Bereich 7.000 US-Dollar nach unten abprallen, droht auch ein Kursrückgang bei BNB. Bricht der Kurs unter die 13,18 US-Dollar wäre dieses ein erster Warnschuss für die Bullen. Konsolidiert der BNB-Kurs sodann in Richtung des grünen horizontalen Supports bei 12,33 US-Dollar und kann dieses Kurslevel ebenfalls nicht verteidigen, wäre der Aufwärtstrend gebrochen und das Tief bei 11,23 US-Dollar kommt wieder in den Blick der Anleger. Bei anhaltender Kursschwäche sind als Kursziele auf der Unterseite bei 10,40 US-Dollar sowie als maximales Ziel die 9,00 US-Dollar vorstellbar.

Indikatoren: RSI und MACD kurz vor frischen Kaufsignalen

Der RSI notiert im Tageschart bei 54 und steht damit kurz vor der Aktivierung eines Kaufsignals auf Tagesbasis. Auch der MACD-Indikator hat bereits ein Kaufsignal anliegen, notiert aber noch geringfügig im negativen Bereich. Bei weiter steigendem Kurs könnte somit zeitnah zwei frische bullishe Signale ausgebildet werden. Auf Wochensicht ist der RSI indes weiter im bearishen Bereich, tendiert aber aktuell gen Norden und könnte diese Woche die neutrale Zone zwischen 45 und 55 wieder erreichen. Der MACD-Indikator weist auf Wochenbasis weiterhin ein Verkaufssignal auf, welches in Anbetracht des Kursverlaufs diese Woche aber ebenfalls zeitnah negiert werden könnte.

Schlechteste Kursentwicklung unter den Top-10 Altcoins: Tezos (XTZ)

Kursanalyse Tezos (XTZ) KW14

Kursanalyse auf Basis des Wertepaares XTZ/USDT auf  Huobi

Wie schon in der Vorwoche verläuft der Kurs von Tezos schwächer als die anderen Top-10 Altcoins. Auch diese Woche schaffte es der Kurs bisher nicht, den grauen Widerstandsbereich, in dem auch der EMA20 aus dem Wochenchart bei 1,80 US-Dollar verläuft, zu überwinden. Zudem fungiert auch der EMA20 (rot) aus dem Tageschart weiterhin als starker Resist und verhindert aktuell einen nachhaltigeren Kursanstieg. In den letzten Tagen konnte immerhin der Kreuzsupport aus EMA10 und 23 Fibonacci-Retracement bei 1,66 US-Dollar ein weiteres Abrutschen des Kurses verhindern.

Fällt der Kurs per Tagesschluss unter diese Marke, droht eine Kurskorrektur in Richtung der braunen Supportlinie bei 1,43 US-Dollar. Gibt auch dieses Kurslevel keinen Halt, ist auch ein Retest des blauen Unterstützungsbereichs bei 1,25 US-Dollar vorstellbar. Steigt Tezos per Tagesschlusskurs zurück über die 1,80 US-Dollar und kann sich damit oberhalb des EMA20 stabilisieren aktiviert dieses das erste Kursziel bei 1,95 US-Dollar. Bereits bei 2,10 US-Dollar verläuft das maximale Kursziel, der starke Widerstand aus Supertrend und 38er Fibonacci-Retracement. Erst wenn der Gesamtmarkt spürbar ansteigt rücken Kursziele bei 2,50 US-Dollar und darüber wieder in den Blick der Anleger.  

Indikatoren: RSI und MACD zeigen uneinheitliche Signale

Der RSI notiert bei 44 Wert und versucht wieder zurück in die neutrale Zone anzusteigen.  Der MACD-Indikator weist wie schon in der Vorwoche ein Kaufsignal auf, notiert aber weiterhin im negativen Bereich. Auf Wochensicht dreht zumindest der RSI aktuell wieder leicht nach oben, notiert mit einem Wert von 48 aber weiterhin richtungslos in der neutralen Zone zwischen 45 und 55. Erst ein Ausbruch des RSI auf Tagesbasis über die 55 könnte dem XTZ-Kurs neuen Schwung verleihen.

Stabilität der Top 10 Altcoins

Alle Top-10 Altcoins weisen ebenso wie Bitcoin ein Wochenplus auf. Der Binance Coin (BNB), sowie Bitcoin SV (BSV) und OkCash (OKB) können die Leitwährung diese Woche schlagen und um mehr als 20 Prozent hinzugewinnen. Einzig Tezos (XTZ) tendiert auch diese Woche schwach und steigt mit 9 Prozent Kursplus deutlich geringer als seine Konkurrenten. Im Durchschnitt steigen alle Top-10 Altcoins auf Wochensicht um mehr als zehn Prozentpunkte. Aufgrund der verhältnismäßig gleichstarken Kursanstiege bei den Top-10 Altcoins kommt es bereits die zweite Woche in Folge zu keinen Veränderungen in der Rangliste der größten Altcoinprojekte. Dieses untermauert die These das sich aktuell keine Kryptowährung dem allgemeinen Trend am Gesamtmarkt entziehen und diesen nachhaltig outperformen kann.

Gewinner und Verlierer der Woche

Mehr als 80 Prozent der 100 größten Altcoinprojekte weist zum Wochenschluss ein Kursplus auf.

Der Wochengewinner ist diese Woche ein weitgehend unbekannter Altcoin namens Tokenize Xchange (TKX) der gleichnamigen Krypto-Börse, mit einer Kursexplosion von 284 Prozentpunkten. Jedoch ist der Wochenumsatz verhältnismäßig gering. Der zweitbeste Altcoin, Swipe (SXP), steigt um 78 Prozentpunkte, aber mit 4-fachem Wochenumsatz. Bei Betrachtung der zehn stärksten Top-100 Altcoins zeigt sich, dass die Kursgewinne zwar 20 und mehr Prozent betragen, die Umsätze gegenüber den Vorwochen jedoch rückläufig sind.

Einzig die Kursgewinne bei Nano (NANO) (+25 Prozent), ICON (ICX) (+23 Prozent) und Algorand (ALGO) (+20 Prozent) weisen zudem auch größere Wochenumsätze auf. Daher muss die Nachhaltigkeit der Anstiege bei vielen Altcoins in den kommenden Tagen genau beobachtet werden.

Die kurze Liste der Wochenverlierer wird deutlich von Hive (HIVE) mit einem Kursabschlag von mehr als 23 Prozent angeführt. Ebenfalls schwach ist diese Woche einer der Outperformer der Vorwochen. Status (SNT) fällt gut fünf Prozent im Wert. Auch Augur (REP) sowie der Altcoin Kyber Network (KNC) notieren zum Wochenschluss rund 3 Prozent tiefer. Die Mehrheit der Altcoins kann somit aktuell von der positiven Kursentwicklung bei Bitcoin profitieren.

Worauf es jetzt ankommt

Kann Bitcoin in der kommenden Woche den Widerstandsbereich um 7.000 US-Dollar nach oben durchbrechen und die 8.000 US-Dollar Marke anlaufen, dürften auch der Gesamtmarkt weiter profitieren. Anleger sollten jedoch auf einen Ausbruch per Tagesschlusskurs über die 7.280 US-Dollar warten, bevor neue Käufe bei den Top-100 Altcoins getätigt werden. Weiterhin gilt es, die Entwicklung an den globalen Finanzmärkten zu beobachten, und Stabilisierungstendenzen abzuwarten.

Disclaimer: Die auf dieser Seite dargestellten Kursschätzungen stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar. Sie sind lediglich eine Einschätzung des Analysten.

Die Chartbilder wurden mithilfe von TradingView erstellt.

USD/EUR-Kurs zum Redaktionsschluss: 0,92 Euro.


Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise
BTC-ACADEMY

Kryptowährungen einfach kaufen und verkaufen

Ein Bankkonto, Krypto-Wallets und Trading vereint

  • Einfach, sicher und zuverlässig
  • Kontoeröffnung in nur 5 Minuten
  • Nur 1% Handelsgebühr
  • Made in Germany