Bitcoin-Scam: Singapur kämpft mit Betrugswelle

Quelle: Shutterstock

Bitcoin-Scam: Singapur kämpft mit Betrugswelle

Bitcoin-Anleger in Singapur haben aktuell mit gezielter Falschinformation zu kämpfen. So verloren leichtgläubige Investoren in den letzten Monaten über 70.000 US-Dollar. Die Behörden in Singapur wollen nun stärker gegen solche Bitcoin-Scams vorgehen.

Mit diesem einfachen Trick gewinnen Sie 1.000 US-Dollar in der Stunde – garantiert! Ihr Chef wird sie dafür hassen! Mit dieser Methode generieren sie passives Einkommen, der nächste Urlaub ist gesichert! 

Alle, die sich auf die eine oder andere Art im Internet bewegen, werden solche Ankündigungen bzw. Werbeplatzierungen kennen. Obwohl beim Stichwort „garantierter Gewinn“ eigentlich alle Alarmglocken läuten müssten, verzeichnen die Behörden in Singapur einen Anstieg an Internetbetrug im Zusammenhang mit Bitcoin.

Prominente werben mit hohen Gewinnen

Dementsprechend berichten lokale Medien, dass Anleger in Singapur in den letzten Monaten insgesamt 78.000 US-Dollar verloren haben. Die Masche, denen sie zum Opfer fielen, sei dabei direkt auf Anwohner in Singapur zugeschnitten gewesen. Dazu haben die Initiatoren des Bitcoin-Scams Werbeanzeigen geschalten, auf denen lokale Celebrities mit garantierten Gewinnen bei einer Investition in Bitcoin gelockt haben. In den Anzeigen werben scheinbar vertrauenswürdige Prominente damit, dass die Investition in Bitcoin eine lukrative Investitionsmöglichkeit ohne Risiken sei.

Naive Anleger würden dabei dazu aufgefordert, ihre persönlichen Daten anzugeben, um direkt danach einen persönlichen „Betreuer“ zugewiesen zu bekommen. Dieser leiste dann Überzeugungsarbeit, bis die geprellten Anleger ihr Geld ins Krypto-Nirwana schickten.

Behörden warnen vor Betrugsschema

Nun warnt die Finanzaufsichtsbehörde der Stadt vor solchen Betrugsschemata. Die Monetary Authority of Singapore gibt demnach zu bedenken, dass Investitionen in Kryptowährungen, vor allem wenn sie grenzüberschreitend sind, nicht von den Behörden in Singapur überwacht werden können.

Singapur arbeitet an rechtlichem Rahmen für Asset-Tokenisierung

Aktuell arbeitet Singapur an einer Plattform für tokenbasierte Wertpapiere. In Zusammenarbeit mit Nasdaq, Deloitte und Anquan will die Börsenaufsicht eine Möglichkeit schaffen, um der Tokenisierung von Assets einen rechtlichen Rahmen zu bieten.

BTC-ECHO

Du bist ein Blockchain- oder Krypto-Investor? Der digitale Kryptokompass ist der erste Börsenbrief für digitale Währungen und liefert dir monatlich exklusive Einschätzungen und umfassende Analysen zur aktuellen Lage an den Blockchain- & Krypto-Märkten. Jetzt kostenlos testen

Ähnliche Artikel

EOS: SlowMist entwickelt erste Smart Contract Firewall
EOS: SlowMist entwickelt erste Smart Contract Firewall
Sicherheit

Das chinesische Cybersecurity Start-up SlowMist Technology hat die erste Firewall auf Smart-Contract-Basis entwickelt.

Bitcoin Phishing im DarkNet – FBI fasst Scammer
Bitcoin Phishing im DarkNet – FBI fasst Scammer
Sicherheit

Ein 37-jähriger US-Amerikaner muss wegen Online-Betrugs in Haft. Der DarkNet-Scammer erbeutete Bitcoin im Wert von 365.000 US-Dollar.

Newsletter

Die besten News kostenlos per E-Mail

Finde einen Job mit Zukunft

    Aktuell

    Identität 2.0.: US-Präsident Donald Trump, dein Facebook-Profil und der letzte Wahlkampf
    Identität 2.0.: US-Präsident Donald Trump, dein Facebook-Profil und der letzte Wahlkampf
    Kolumne

    Was hat US-Präsident Donald Trump mit deinem Profil zu tun?

    Bitfury-Surround-CEO Stefan Schulz: „Im Gegensatz zu Apples iTunes ist bei uns die gesamte Musikindustrie an der Plattform beteiligt.“
    Bitfury-Surround-CEO Stefan Schulz: „Im Gegensatz zu Apples iTunes ist bei uns die gesamte Musikindustrie an der Plattform beteiligt.“
    Interview

    Das niederländische Krypto-Unternehmen Bitfury kennt man als Hersteller von Mining-Hardware.

    Lifestyle, Mode, Luxus – Lukso baut eine Blockchain-Lösung für die Kreativ-Industrie
    Lifestyle, Mode, Luxus – Lukso baut eine Blockchain-Lösung für die Kreativ-Industrie
    Blockchain

    Das Berliner Start-up Lukso will die Technologie, die einst mit Bitcoin in unsere Aufmerksamkeit geriet, nutzen, um die Kreativ-Industrie zu revolutionieren.

    Identität 1.0: Geschichte & Dezentralisierung der Identität
    Identität 1.0: Geschichte & Dezentralisierung der Identität
    Kolumne

    Wir begeben uns auf die Reise zur Persönlichkeit: Wer sind wir?

    Angesagt

    Bitcoin-Kurs bei 1.000.000 US-Dollar! Was wir von McAfees Prognose lernen können
    Krypto

    Steigt der Bitcoin-Kurs, steigen die Prognosen. McAfee hält kaum zurück: Bald wird die führende Kryptowährung nach Marktkapitalisierung bei einem unglaublichen Kurs liegen.

    „Wir erwarten weitere STOs“ – Das Finoa-Team zum Blockchain-Ökosystem und zur Zukunft der Storage-Lösungen
    Interview

    Innerhalb des Krypto-Ökosystems werden Storage-Lösungen immer wichtiger. Viele Banken machten sich diese Nachfrage zu eigen und bieten Storage-Dienstleistungen an.

    Bitcoin-Börse Binance: BNB Coin Burn geht erfolgreich über die Bühne
    Altcoins

    Der Hype um Binance scheint derzeit kein Ende zu nehmen.

    Soviel Ostern steckt im Krypto-Markt: Diese faulen Krypto-Eier sollte man nicht in seinen Korb legen
    Kommentar

    Nach dem Anstieg am Krypto-Markt stellt sich die Frage, ob es Sinn macht, sich auf einzelne Kryptowährungen zu konzentrieren oder ob es klüger ist, möglichst viele Kryptowährungen in seinem Portfolio abzubilden.

    ×