Bitcoin Mining und Zahlungen in Portugal nun steuerfrei
Portugal, Bitcoin Mining und Zahlungen in Portugal nun steuerfrei

Quelle: Shutterstock

Bitcoin Mining und Zahlungen in Portugal nun steuerfrei

Bitcoin-Mining-Erträge sowie Zahlungen in Kryptowährungen sind in Portugal von der Mehrwertsteuer befreit. Damit setzt sich Portugal in Sachen Regulierung von anderen europäischen Ländern ab.

Die Meldung aus Portugal

Aktuell macht die Meldung die Runde, dass Bitcoin-Zahlungen sowie das Trading mit Kryptowährungen in Portugal steuerfrei seien. Diese geht auf das portugiesische Magazins Negocios zurück. Dort heißt es:

Die Steuerbehörden hatten bereits deutlich gemacht, dass Erträge in Kryptowährungen nicht steuerpflichtig sind. Nun wird klargestellt, dass sowohl die Tätigkeit des Umtauschs von Kryptowährungen in reale Währungen als auch die Vergütung in Kryptowährungen von der Mehrwertsteuer befreit sind.

Der Bericht des Magazins geht wiederum auf eine Mitteilung zurück, die die Steuerbehörde in Portugal bezüglich der Bitcoin-Steuer machte. Sie reagierte damit auf eine entsprechende Anfrage eines Bitcoin-Mining-Unternehmens. In dieser Mitteilung ist wiederum von „Zahlungen“ die Rede, die in Bitcoin erfolgen und steuerfrei seien. Dabei geht es um die Erträge aus Mining-Aktivitäten. Letztlich geht aus der Meldung also hervor, dass Zahlungen in Bitcoin von der Mehrwertsteuer befreit sind. Ganz neu ist das jedoch nicht. Denn die Steuerbehörde in Portugal bezieht sich wiederum auf ein Urteil des Europäischen Gerichtshofs aus dem Jahr 2015.

Das Urteil des Europäischen Gerichtshofs zur Bitcoin-Mehrwertsteuer

Im Urteil des Europäischen Gerichtshofs heißt es:

[Der] Umtausch konventioneller Währungen in Einheiten der virtuellen Währung „Bitcoin“ ist von der Mehrwertsteuer befreit.

Darüber hinaus sei der Umtausch von Bitcoin in Fiatwährungen eine Dienstleistung. Das Entgelt dafür sei wiederum die Differenz zwischen Einkaufs- und Verkaufspreis.

Bitcoin-Steuer in Deutschland

Auch in Deutschland sind Erträge aus Bitcoin & Co. unter Umständen steuerfrei. Dabei ist jedoch die einjährige Haltefrist zu beachten. Wer Kryptowährungen länger als ein Jahr hodlt, muss als Privatperson auf den Verkaufsertrag keine Steuern zahlen. Fallen die Trades unter die einjährige Frist, werden unter bestimmten Umständen auch Steuern fällig. Mehr zur Besteuerung bei privaten Veräußerungsgewinnen in Deutschland findet hier.

Mehr zum Thema:

Ähnliche Artikel

Portugal, Bitcoin Mining und Zahlungen in Portugal nun steuerfrei
Kommando zurück: Libra verzichtet auf Währungskorb
Regulierung

Insider deuten einen Strategiewechsel bei Libra an: Offenbar gibt es nun konkrete Überlegungen, mehrere Varianten des geplanten Facebook Coins einzuführen. Bislang war der Plan, Libra durch einen Währungskorb zu decken. Nun verfolgen die Urheber einen weniger globalen Ansatz.

Portugal, Bitcoin Mining und Zahlungen in Portugal nun steuerfrei
Behörden am Steuer: Mehr Abgaben bei Bitcoin-Geschäften
Regulierung

Washington könnte Bitcoin bald salonfähig machen, während Malaysia Krypto-Börsen die Daumenschrauben anlegt und Südkorea künftig Kryptowährungen wie Lotto besteuert. Ebenso wie Indien zügelt Russland derweil den unkontrollierten Krypto-Markt, wohingegen England das Brennglas auf Krypto-Aktivitäten richtet. Das Regulierungs-ECHO

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

Portugal, Bitcoin Mining und Zahlungen in Portugal nun steuerfrei
Blockchain Association: Krypto-Arbeitsmarkt benötigt Regularien
Insights

Die Industrie der Digital Assets hat sich in den letzten Jahren zunehmend professionalisiert. Ein Bericht der Blockchain Association zeigt: Der Markt wächst, aber die Länder müssen Regularien schaffen, wollen sie eine Trendwende nicht verpassen.

Portugal, Bitcoin Mining und Zahlungen in Portugal nun steuerfrei
Kommando zurück: Libra verzichtet auf Währungskorb
Regulierung

Insider deuten einen Strategiewechsel bei Libra an: Offenbar gibt es nun konkrete Überlegungen, mehrere Varianten des geplanten Facebook Coins einzuführen. Bislang war der Plan, Libra durch einen Währungskorb zu decken. Nun verfolgen die Urheber einen weniger globalen Ansatz.

Portugal, Bitcoin Mining und Zahlungen in Portugal nun steuerfrei
Mehrheit der Top-100-Altcoins folgt Bitcoin-Korrektur, Ripple-Kurs (XRP) schwächelt
Kursanalyse

Der Altcoin-Markt legt in der vierten Kalenderwoche in diesem Jahr eine temporäre Verschnaufpause ein. Die überwiegende Mehrheit der Altcoins korrigiert in Richtung der Ausbruchsniveaus in 2020.

Portugal, Bitcoin Mining und Zahlungen in Portugal nun steuerfrei
Bitcoin Gold Opfer einer 51-Prozent-Attacke
Sicherheit

Die Bitcoin-Fork Bitcoin Gold wurde Opfer einer 51-Prozent-Attacke. In der damit zusammenhängenden Chain Reorganisation sind 72.000 US-Dollar doppelt transferiert wurden. Ein Beispiel für die Grenzen von ASIC Resistance?

Angesagt

Bitcoin-Cash-Kurs zieht an – Grüne Altcoin-Welle
Märkte

Der Bitcoin-Cash-Kurs (BCH) konnte in den vergangenen 24 Stunden rund 15 Prozent an Stärke gewinnen. Auch Ethereum-Kurs, Bitcoin-SV-Kurs, Dash-Kurs und IOTA-Kurs freuen sich über Gewinne. Zudem ist der Bitcoin-Kurs (BTC) kurzfristig im Plus.

Eine Blockchain für alle: Weltwirtschaftsforum lanciert universelle Plattform für Lieferprozesse
Blockchain

Während einzelne Unternehmen eigene Blockchain-Plattformen zur digitalen Rückverfolgung nutzen, möchte das Weltwirtschaftsforum eine umfassende Version für Produzenten und Kunden aufbauen.

Behörden am Steuer: Mehr Abgaben bei Bitcoin-Geschäften
Regulierung

Washington könnte Bitcoin bald salonfähig machen, während Malaysia Krypto-Börsen die Daumenschrauben anlegt und Südkorea künftig Kryptowährungen wie Lotto besteuert. Ebenso wie Indien zügelt Russland derweil den unkontrollierten Krypto-Markt, wohingegen England das Brennglas auf Krypto-Aktivitäten richtet. Das Regulierungs-ECHO

Elon Musk: Bitcoin & Co. sind „effektiver Bargeldersatz“
Szene

Elon Musk philosophiert über den Sinn und Zweck von Kryptowährungen, Peter Schiff verschlampt seine „geliebten“ Bitcoin und Ripple-Chef Garlinghouse sieht Börsengänge von Krypto-Unternehmen bald an der Tagesordnung. Das Meinungs-ECHO.

Bitcoin Mining und Zahlungen in Portugal nun steuerfrei