Bitcoin-Kurs- und Marktbetrachtung: Die Bären lauern

Bitwala Trading Team

von Bitwala Trading Team

Am · Lesezeit: 3 Minuten

Bitwala Trading Team

Das Bitwala Trading Team betreut den Kryptohandel bei Bitwala. Dadurch wird rund um die Uhr, an 365 Tagen im Jahr die Liquidität des Bitwala Tradings sichergestellt. Mit langjähriger Erfahrung in diversen Trading Bereichen und verschiedenen Assetklassen, bildet das Team um Dennis, Cameron und Zarina einen wesentlichen Bestandteil der Bitwala Mission: Bitcoin so einfach wie möglich zugänglich zu machen.

Teilen
Bitcoin Bären Marktbetrachtung

Quelle: Shutterstock

BTC9,273.76 $ -0.40%

Der bearishe Trend der letzten Wochen bestätigte sich, sodass der Bitcoin-Kurs nun davor steht, in einen neuen Bärenmarkt abzutauchen. Selbst der gleitende Mittelwert der letzten 200 Tage erwies sich nicht als starker Support. Ein paar Altcoins konnten trotz des Bärenmarktes profitieren. Stellar Lumen gehörte dank des Coinbase Listings dazu.

Die in der letzten Kursanalyse angesprochenen Sorgen bestätigten sich: Der Bitcoin-Kurs brach unter den Support des Triangle Patterns. Seitdem kennt der Kurs nur eine Richtung: abwärts. Die große Frage, die viele beschäftigt: Steht ein neuer Bärenmarkt an?

Bitcoin: Schlechte Aussichten nach dem Sturz

Der Tageschart und die kommenden Wochencharts werden am Beispiel des Wertepaares BTC/USD auf der Börse Bitstamp diskutiert.

In den letzten fünf Tagen verlor der Bitcoin-Kurs 20 Prozent. Selbst der Mittelwert der letzten 200 Tage konnte nicht als Support dienen. Dieses fällt aktuell grob mit dem 50-Prozent-Fibonacci-Retracement-Level zusammen. Auf der Basis dieser Fibonacci-Retracement-Level kann der nächste Support bei ungefähr 7.200 US-Dollar liegen.

Test von langfristigem Support


Bitcoin, Ethereum, Ripple, IOTA und die bekanntesten Kryptowährungen (CFD) auf Plus500 sicher handeln. Warum Plus500? Führende CFD Handelsplattform; 40.000 EUR Demo-Konto; Mobile Trading-App; starker Hebel; große Auswahl an verschiedenen Finanzprodukten (Kryptowährungen, Gold Aktien, Rohstoffe, ETFs, Devisen, Indizies).
Jetzt Konto eröffnen

80,5% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter [Anzeige]
.

Im Wochenchart betrachtet sehen wir einen Aufwärtskanal, der dem Bitcoin-Kurs von 2015 bis 2017 eine grobe Orientierung gab, bis die Resistance desselben im Bullenmarkt 2017 durchbrochen wurde. Im Crash von November 2018 fiel der Bitcoin-Kurs unter den Support dieses Abwärtskanals. Erst im Mai 2019 konnte Bitcoin wieder in denselben steigen. Im sich anschließenden Bull Run wurde die Resistance dieses Aufwärtskanals getestet, hielt jedoch stand.

Aktuell droht der Support des Aufwärtskanals durchbrochen zu werden. Hoffnung macht das wöchentliche EMA-Band, welches einen sehr starken Support darstellt. Sollte jedoch der Kurs unter dieses Band fallen, wären wir eindeutig wieder in einem Bärenmarkt.

Eintritte in Bullenmärkte waren oft von einem Anstieg des Bitcoin-Kurses über das EMA-Band begleitet. Diese Bullenmärkte hielten an sich zwei bis drei Jahre. Sollte jedoch Bitcoin unter 7.700 US-Dollar fallen, wäre die Hoffnung auf einen Bullenmarkt vorerst passé. Der bearishe Trend der letzten Wochen könnte sich in einen Bärenmarkt verwandeln.

Bitcoin-Kurs vor Ende der Terminkontrakte manipuliert?

Was löste den Kurssturz aus? Laut Arcane Research sollen institutionelle Investoren den Preis der Bitcoin-Futures manipuliert haben. Es soll Anzeichen dafür geben, dass der Bitcoin-Kurs immer kurz vor dem Settlement um ungefähr zwei Prozent fallen soll. Gemäß Daten soll es in 75 Prozent der betrachteten Terminkontrakte zu einem derartigen Kursrutsch gekommen sein. Mit dem direkten Vorwurf einer boshaften Manipulation sollte man jedoch vorsichtig sein: Es kann sich hier auch um ein Hedging seitens der Investoren handeln.

Coinbase: Neue Krypto-Ergänzungen

Wo Regen fällt, ist auch Sonnenschein: Nicht alles ist negativ am Krypto-Markt. Coinbase listete drei neue Kryptowährungen und ermöglicht seinen Kunden so den Handel mit Stellar, Chainlink und Algorand. Gerade im Fall von Stellar machten sich diese Neuigkeiten bezahlt: Um ganze 18 Prozent konnte der Stellar-Kurs zulegen.

Disclaimer: Die auf dieser Seite dargestellten Kursschätzungen stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar. Sie sind lediglich eine Einschätzung des Analysten. 

Charts am 27. September 2019  mithilfe von TradingView erstellt.

USD/EUR-Kurs zum Redaktionsschluss: 0,92 Euro.

Der Marktkommentar wurde vom Bitwala-Trading-Team verfasst. Bitwala bietet die einfachste und sicherste Art, Bitcoin direkt von einem Bankkonto aus zu kaufen und zu verkaufen. Mehr Infos hier.

Bitcoin & Ether kaufen mit dem Bitwala Konto.

Du möchstes schnell und einfach Kryptowährungen wie Bitcoin und Ether kaufen und handeln? Wie wäre es mit einem kostenlosen Konto von Bitwala mit einer Einlagensicherung bis zu 100.000 EUR. Das Konto ist in nur wenigen Minuten eingerichtet und bietet dir einen direkten Tausch von Euro zu Krypto. Inklusive kostenloser Debitkarte.

[Anzeige]

>> Jetzt kostenloses Konto eröffnen

Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise
BTC-ACADEMY

Kryptowährungen einfach kaufen und verkaufen

Ein Bankkonto, Krypto-Wallets und Trading vereint

  • Einfach, sicher und zuverlässig
  • Kontoeröffnung in nur 5 Minuten
  • Nur 1% Handelsgebühr
  • Made in Germany
×

Deine Vorteile:

– Einfache Kontoeröffnung (auch mobil)

Sofort Bitcoin handeln

– Kreditkarten- und Paypalzahlung möglich

– Kostenloses Demokonto

CFDs bergen Risiken. 80,5% der Kleinanlegerkonten verlieren beim CFD-Handel mit diesem Anbieter Geld.