Marktupdate Bitcoin-Kurs (BTC) und Krypto-Markt im Sinkflug: Angriff oder Flucht?

Phillip Horch

von Phillip Horch

Am · Lesezeit: 3 Minuten

Phillip Horch

Phillip Horch ist Chef vom Dienst von BTC-ECHO und für die Strukturierung und Planung der redaktionellen Inhalte verantwortlich. Er ist Diplom-Journalist und hat einen Master-Abschluss in Literatur-Kunst-Medien.

Teilen
bitcoin symbol samt bitcoin-kurs verbildlichung
Jetzt anhören
BTC13,067.09 $ 1.06%

Der Bitcoin-Kurs (BTC) hat in den letzten 24 Stunden zum Sinkflug angesetzt. Mit knapp 9.000 US-Dollar ist die 10.000-er-Marke wieder in die Ferne gerückt. Auch die Altcoins lassen Federn.

Der Bitcoin-Kurs (BTC) notiert mit knapp über 9.000 US-Dollar gut 5 Prozent unter seinem Vortagsniveau. Die größte Kryptowährung nach Marktkapitalisierung zeigt damit einen Wochenverlust von 7 Prozent. Mit einer Marktkapitalisierung von 165,8 Milliarden US-Dollar führt das Krypto-Zugpferd aktuell eine Korrektur am Krypto-Markt an.

der aktuelle bitcoin-kurs bei knapp 9.000 US-Dollar

Wie man im Tagesverlauf jedoch sieht, lag das kurzfristige 24-Stunden-Tief bei etwa 8.850 US-Dollar. Sollte der Bitcoin-Kurs im weiteren Verlauf unter diese Unterstützung sinken, könnte es weiter bergab gehen. Als undurchdringbarer Widerstand gilt nach wie vor an oberster Stelle die 10.000 US-Dollar-Marke. Bis auf wenige Ausreißer schaffte es der Bitcoin-Kurs bisher nicht, sie nachhaltig zu überschreiten.

Altcoins in Bedrängnis

Auch der Ether-Kurs erleidet einen Verlust von knapp 5 Prozent. Die Kryptowährung des Ethereum-Netzwerkes notiert aktuell bei 197 US-Dollar. Ähnliche Verluste muss aktuell auch der Ripple-Coin verkraften. So ist der XRP-Kurs innerhalb eines Tages um knapp 4 Prozent gefallen und notiert bei 0,19 US-Dollar. Den IOTA-Kurs hat es indes etwas stärker erwischt. Mit über 6 Prozent notiert die Kryptowährung für das Internet der Dinge bei 0,18 US-Dollar.

Bitcoin-Kurs: Diese News könnten wichtig werden

Iran sucht nach Mining-Strategie: Bullish

Der iranische Präsident hat angeordnet, dass die Regierung eine gemeinsame Strategie für die Krypto-Industrie entwickelt. Hassan Rohani hat laut Medienberichten Mitglieder der Iranischen Zentralbank sowie des Energie- und Informations-Ministeriums angeordnet, ein nationales Vorgehen für das Mining von Bitcoin und anderen Kryptowährungen zu entwickeln. Damit soll unter anderem ein rechtlicher Rahmen für Bitcoin & Co. entstehen. Das wiederum könnte zum bullishen Signal für den Bitcoin-Kurs werden.

China treibt CBDC-Pläne voran: Neutral bis baerish

Die chinesische Regierung hat eine regionale Kryptowährung vorgeschlagen, die vom japanischen Yen, dem Koreanischen Won dem Hong Kong Dollar und dem chinesischen Yuan gedeckt sein soll. Laut chinesischen Medienberichten soll es sich hier um einen Stable Coin handeln, herausgegeben von der chinesischen Zentralbank. Damit versucht sich die Regierung in China weiterhin einen ökonomischen Vorteil durch das Voranschreiten im digitalen Wettrüsten zu schaffen. Konzipiert als Gegenentwurf zu Bitcoin dürfte das dem Bitcoin-Kursverlauf wenig in die Hände spielen. Dennoch verhilft es dem Krypto-Ökosystem zu mehr Wahrnehmung. Außerdem könnte die durch China vorangetriebene Zentralisierung im Bereich digitaler Währungen umso mehr zu einem Ruf nach einer dezentralen Alternative führen.

Regulierung von Bitcoin und anderen Kryptowährungen: Russland zieht die Schlinge enger: baerish

Die russische Regierung zeigt sich indessen gewohnt streng im Hinblick auf BTC und Co. So könnte die Verwendung von Bitcoin und anderen Kryptowährungen ohne Genehmigung bald mit saftigen Geld- oder Haftstrafen belangt werden. Laut einem neuen Gesetzesentwurf, der von russischen Medien bestätigt worden ist, könnte es für Krypto-Trader in Russland bald eng werden. Sollte es hier zu Panikverkäufen kommen, könnte auch der Bitcoin-Kurs leiden.

Bitcoin-Kurs: Wie geht es weiter?

Von den technischen Indikatoren betrachtet sieht es aktuell danach aus, als ob der kurzfristige Boden bei knapp 9.000 US-Dollar erreicht ist.

So zeigt die Betrachtung im Stundenchart, dass die Unterstützungslinie von 8.960 US-Dollar bisher gehalten werden konnte. Momentan scheint sich der Bitcoin-Kurs in der Range zwischen 9.040 und 9.060 US-Dollar zu stabilisieren. Von da an könnten die Kurse wieder zu einer Erholung ansetzen. Sollte die 9.000-US-Dollar-Marke jedoch nach unten gerissen werden, sind weitere Abverkäufe denkbar.

Diese Zeilen stellen keine Investmentberatung dar. Sie sind lediglich eine Einschätzung des Analysten. Der Bitcoin-Kurs und der Krypto-Markt sind volatil, Investitionen können zu Verlusten führen.

Anzeige

Bitcoin handeln auf Plus500

Bitcoin, Ethereum, Ripple, IOTA und die bekanntesten Kryptowährungen (CFD) auf Plus500 sicher handeln.

Warum Plus500? Führende CFD Handelsplattform; 40.000 EUR Demo-Konto; Mobile Trading-App; starker Hebel; große Auswahl an verschiedenen Finanzprodukten (Kryptowährungen, Gold Aktien, Rohstoffe, ETFs, Devisen, Indizies).

Jetzt Konto eröffnen

76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter [Anzeige].


Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise

Kryptokompass #40

Der Finanzmarkt im Fegefeuer

Polkadot (DOT)

Der Brückenbauer für das Internet von Morgen

Peter Großkopf

Der Blockchain CTO oder „der Banker mit Mütze“

Bitcoin.de

Der Bitcoin-Marktplatz Made in Germany

BTC-ACADEMY

Kryptowährungen einfach handeln

Plus500 der führende CFD Anbieter

  • Direkt mobil handeln
  • Einzahlung per Kreditkarte oder PayPal
  • Bitcoin,Ether,IOTA,Ripple, uvm.
  • inkl. Demokonto

76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD Handel mit diesem Anbieter