Bullishe Aussichten Bitcoin-Kurs (BTC) kämpft sich aus Corona-Loch: So kann es weitergehen

Phillip Horch

von Phillip Horch

Am · Lesezeit: 3 Minuten

Phillip Horch

Phillip Horch ist Chef vom Dienst von BTC-ECHO und für die Strukturierung und Planung der redaktionellen Inhalte verantwortlich. Er ist Diplom-Journalist und hat einen Master-Abschluss in Literatur-Kunst-Medien.

Quelle: Shutterstock

Der Bitcoin-Kurs (BTC) konnte sich in den letzten Tagen wieder aus dem Corona-Loch kämpfen. Einiges spricht dafür, dass wir in den nächsten Tagen mit weiteren Zuwächsen rechnen können. 

Dass der Bitcoin-Kurs (BTC) am 24. März im zweistelligen Bereich angestiegen und über die 6.500-US-Dollar-Marke geklettert ist, ließ Hoffnung für Krypto-Anleger aufkommen. Die Abverkäufe im Zuge des Corona-Crashs schienen vorerst versiegt, die technischen Signale stimmten positiv, ließen gar bullishe Gefühle aufkommen. Doch auch auf fundamentaler Ebene ist etwas passiert, das – so unglücklich es sich gesamtgesellschaftlich auch auswirken mag – positiv für den Bitcoin-Kurs sein könnte.

Zentralbanken überhäufen Märkte mit Geld

Die Rettungspakete, die die Zentralbanken und Regierungen aktuell schnüren, mögen kurzfristig Erholung bringen. Gerade die Tatsache, dass die FED unbegrenzte Anleihekäufe durchführt, dürfte die Wirtschaft kurzfristig aus der Misere ziehen. Doch die langfristigen Folgen könnten ein düsteres Bild zeichnen. Die Entwertung des US-Dollars, die durch solche Pakete entsteht, scheint dabei bisweilen ausgeblendet zu werden. Auch dass die Kaufkraft in der Zukunft insgesamt sinken dürfte und die Wirtschaft dadurch weiter geschwächt werden wird, ist ein Faktor, der sich in den kommenden Monaten abzeichnen dürfte. Die inflationäre Wirkung solcher Prozesse darf jedoch als gesichert gelten.

Eine Chance für den Bitcoin-Kurs

In solchen Situationen ist es an Bitcoin, seine Stärke zu beweisen. Schließlich ist die Kryptowährung als Gegenkonzept zu inflationären Fiatwährungen wie US-Dollar oder Euro entwickelt worden. Hier gibt es keine Zentralbank und keinen Staat, der regulierend eingreift, die Maximalmenge an BTC ist zudem in der technologischen Grundstruktur der Technologie festgelegt – sollten dies Anleger aufgrund der sich anbahnenden Prozesse erkennen und sich von Fiatwährungen hin zu BTC bewegen, darf man auch mit einem Bitcoin-Kurs-Anstieg rechnen.

Halving voraus: Extra Push für den Bitcoin-Kurs?


[Anzeige]
CFDs: Bitcoin, Öl, Gold, Aktien und die bekanntesten Kryptowährungen auf Plus500 handeln. Warum Plus500? Kostenloses Demo-Konto; Mobile Trading-App; Einzahlungen per PayPal; große Auswahl an verschiedenen Finanzprodukten (Kryptowährungen, Aktien, Rohstoffe, ETFs, Devisen, Indizies).

Jetzt kostenloses Konto eröffnen

Dieser Effekt wird sich im Mai um ein Weiteres verstärken. Denn beim sogenannten „Halving“ wird sich die Belohnung, die Miner für erfolgreich geschürfte Blöcke in der Blockchain bekommen, halbieren. Der Nachschub an neuen Bitcoin wird also von 12,5 BTC auf 6,25 BTC pro Block halbiert. In der Vergangenheit gingen damit enorme Zuwächse beim Bitcoin-Kurs einher. So kletterte die Kryptowährung im Nachgang des Halvings in allen Fällen auf ein neues Allzeithoch an. Sollte sich der aktuelle Trend fortsetzen, ist es also nur eine Frage der Zeit, bis der Bitcoin-Kurs wieder neue Höchstwerte erklimmt. Geht es nach der Stock-to-Flow-Ratio nach Krypto-Analyst PlanB könnte dieser sogar bei 250.000 US-Dollar liegen. Sollte das eintreten und sich die derzeitigen finanzpolitischen Entwicklungen fortsetzen, stellt sich jedoch die Frage, was der US-Dollar dann noch wert sein wird.

Die aktuelle Krypto-Marktlage und Einschätzungen zum Bitcoin-Kurs gibt es an dieser Stelle.

Dies ist keine Investmentberatung. Der Krypto-Markt wie der Bitcoin-Kurs sind hochvolatil, Investitionen wollen wohl überlegt sein.

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise
BTC-ACADEMY
ANSTEHENDE EVENTS

Kryptowährungen einfach kaufen und verkaufen

Ein Bankkonto, Krypto-Wallets und Trading vereint

  • Einfach, sicher und zuverlässig
  • Kontoeröffnung in nur 5 Minuten
  • Nur 1% Handelsgebühr
  • Made in Germany

Warte mal kurz ... !

Kennst du schon unseren Newsletter? Wir versorgen dich kostenlos mit den spannendsten News der Krypto- und Blockchainszene: