Bitcoin Kursanalyse Bitcoin-Kurs: Ausbruch muss diese Woche bestätigt werden

Stefan Lübeck

von Stefan Lübeck

Am · Lesezeit: 6 Minuten

Stefan Lübeck

Stefan Lübeck arbeitet als freiberuflicher Analyst für BTC-ECHO. Stefan ist seit über einem Jahrzehnt Trader und Chartanalyst am klassischen Markt und weiterte seine Analysen Mitte 2017 auf den Kryptomarkt aus. Der studierte Soziologe kann somit auf eine langjährige Erfahrung im Bereich der charttechnischen Analyse zurückgreifen, welche er als aktiver Daytrader für sich nutzt.

Teilen
Taschenrechner zeigt den Schriftzug BULLISH vor Bitcoin-Kurs

Quelle: Shutterstock

Jetzt anhören
BTC10,710.30 $ 0.43%

Nach einem kurzzeitigen Ausbruch über die 12.000 US-Dollar korrigiert der Bitcoin-Kurs deutlich und fällt kurzzeitig zurück an die 11.750 US-Dollar. Die Dominanz der Leitwährung versucht derweil einen Boden auszubilden.

  • BitcoinKurs: 11.760 US-Dollar (Vorwoche: 11.580 US-Dollar)
  • Widerstände/Ziele: 12.115 US-Dollar, 12.307 US-Dollar, 12.490 US-Dollar, 12.606 US-Dollar, 12.912 US-Dollar, 13.870 US-Dollar,
  • Unterstützungen: 11.575 US-Dollar, 11.292 US-Dollar, 10.934 US-Dollar, 10.697 US-Dollar, 10.535 US-Dollar, 10.052 US-Dollar
Kursanalyse Bitcoin (BTC) KW34

Kursanalyse auf Basis des Wertepaares BTC/USD auf Coinbase

Zu Beginn dieser Woche schaffte es die Leitwährung Bitcoin den Widerstandsbereich um 11.700 US-Dollar und das bisherige Jahreshoch bei 12.170 US-Dollar nachhaltig zu überwinden und in der Folge bis in den 12.500 US-Dollar Bereich anzusteigen. In der Folge kam es seit dem gestrigen Dienstag den 18. August zu ersten Gewinnmitnahmen, die den BTC-Kurs am heutigen Mittwochmorgen bis an das 78er Fibonacci-Retracement bei 11.575 US-Dollar korrigieren ließen. Die Anleger nutzten diesen Kursrücksetzer in den letzten Stunden für erneute Bitcoin Käufe und können den Kurs aktuell im Bereich der 11.850 US-Dollar stabilisieren.

Bullishes Szenario (BTC) 

Schaffen es die Bullen den Kurs oberhalb des EMA20 (rot) bei 11.550 US-Dollar zu stabilisieren, bestehen abermals Anstiegschancen in Richtung der 12.307 US-Dollar. Ein erneutes dynamisches überwinden dieses Widerstandes dürfte den BTC-Kurs erneut in Richtung des Wochenhochs bei 11.490 US-Dollar führen. Neben dem horizontalen Widerstand fungiert aktuell auch das obere Bollingerband in diesem Bereich kursbegrenzend. Können die Bullen diesen Kreuzresist durchstoßen, dürfte ein Test des 88er Fibonacci-Retracments bei 12.606 US-Dollar folgen. Auch ein Anstieg bis an den roten horizontalen Widerstand bei 12.912 US-Dollar ist bei anhaltendem Kaufinteresse realistisch. Dieser Chartmarke kommt eine wichtige Bedeutung zu, stellt die doch die Oberkante der Kerzenkörper beim 2019er Anstieg dar. Erst wenn die Anleger es schaffen den Kurs per Tagesschluss über diesen Resist zu befördern, ist auch ein Anstieg bis an das maximale Kursziel, dem 2019er Hoch bei 13.874 US-Dollar, vorstellbar.

Bearishes Szenario (BTC)


Die Konsolidierung des BTC-Kurses am heutigen Mittwoch könnte jedoch auch in eine bearishe Umkehr münden. Je länger es die Bullen nicht schaffen die 12.000 US-Dollar zurückzuerobern, desto höher wird die Wahrscheinlichkeit für eine erneute Konsolidierung der Leitwährung in Richtung des Ausbruchsniveaus bei 10.535 US-Dollar. Dieses Szenario wird unterstützt von einer starken bearishen Divergenz des RSI-Indikators im Tageschart. Während der BTC-Kurs neue Hochs ausbilden konnte, bildete der RSI tiefere Hochs und Tiefs aus. Rutscht der Bitcoin-Kurs per Tagesschlusskurs unter den EMA20 bei 11.550 US-Dollar drohen weitere Kursrücksetzer in Richtung der 11.292 US-Dollar sowie 10.934 US-Dollar. Insbesondere das untere Bollingerband dürfte haltgebend wirken und die Bullen dürften erneut versuchen den Kurs in Richtung der 11.550 US-Dollar ansteigen zu lassen.

Wird der Supportbereich bei 11.000 US-Dollar hingegen ebenfalls aufgegeben, ist eine Ausweitung der Kurskorrektur in Richtung des Supertrends aus dem Tageschart bei 10.697 US-Dollar wahrscheinlich. Schaffen es die Bären auch diesen Support zu durchbrechen, kommt, das Ausbruchsniveau bei 10.535 US-Dollar wieder in den Fokus. An dieser Kursmarke verläuft aktuell auch die Unterkante des Aufwärtstrendkanals und ist daher auch als maximales bearishes Kursziel für die laufende Woche zu werten. Ein Bruch dieser Marke dürfte den BTC-Kurs schnell in Richtung der 10.052 US-Dollar abstürzen lassen und damit das bullishe Chartbild für nachhaltig eintrüben.

Bitcoin-Dominanz: Nachhaltige Umkehr lässt auf sich warten

Kursanalyse Bitcoin Dominanz KW34

Bitcoin-Dominanz auf Basis von Werten von Cryptocap dargestellt

In der Vorwoche zeigten sich bei der Bitcoin Dominanz kurzfristig erste Stabilisierungstendenzen im Bereich der 62 Prozentmarke. Die BTC-Dominanz schaffte es in der Folge jedoch nicht, per Tagesschluss über seine gleitenden Mittelwerten EMA10 (gelb) und EMA20 (rot) anzusteigen und bildete ein neues Jahrestief bei 59,92 Prozent aus. Damit weitete sich die Konsolidierung bis an den grauen Supportbereich aus und erreichte das nächste bearishe Kursziel bevor am Montag den 17. August eine bullishe Gegenbewegung einsetzte. Aktuell notiert die Dominanz der Leitwährung bei 61,38 Prozent und damit weiterhin unterhalb des EMA20. Vorerst hat die laufende Konsolidierung der Bitcoin-Dominanz damit weiter Bestand.

Bitcoin-Dominanz: Bearishes Szenario

Solange die BTC-Dominanz nicht zurück über die 62 Prozentmarke ansteigen kann und den hellblauen Widerstandsbereich per Tagesschluss überwindet, ist ein weiterer Einbruch bis an die 57,50 Prozent jederzeit vorstellbar. Geben die Bullen den Bereich um 60 Prozent auf, dürfte die Dominanz daher weiter an Boden verlieren und die 57,50 Prozent ansteuern. Von diesem Bereich aus bestehen erneut Anstiegschancen zurück bis an die 62 Prozentmarke. Kann die Mehrheit der Altcoins wie in den letzten Wochen zudem weiter im Kurs zuzulegen und Bitcoin kann die 12.000 US-Dollar nicht nachhaltig überwinden, ist auch eine Ausweitung der Kurskonsolidierung bis an das April-Tief aus 2019 bei 53,16 Prozent nicht ausgeschlossen. Dieses Dominanz-Niveau ist weiterhin als maximales Kursziel auf der Unterseite anzusehen.  

Bitcoin-Dominanz: Bullishes Szenario

Der Anstieg der Leitwährung bis an die 12.000 US-Dollar in den vergangenen Tagen, führt aktuell zu einer Bodenbildung bei der BTC-Dominanz. Schafft es der Kurs den EMA20 (rot) dynamisch zu überwinden und den blauen Widerstandsbereich bei 62 Prozent nach oben zu durchstoßen, wäre ein Anstieg bis an den Resist bei 63,24 Prozent vorstellbar. Wird die pinke Widerstandszone ebenfalls überwunden, wartet der erste wichtige Resist bei 63,98 Prozent. Hier verläuft der Supertrend aus dem Tageschart. Oberhalb dieser Chartmarke bestehen Chancen auf einen Sprung bis an die Oberkante des gelben Widerstandsbereichs bei 65,02 Prozent. Hier verläuft der gleitende Mittelwert der letzten 200 Tage (EMA200) (blau).

Kann auch dieser entscheidende Widerstand nach oben durchbrochen werden, ist ein Anstieg bis an die 65,57 Prozent einzuplanen. Können die Bullen per Tagesschlusskurs auch diese Resistzone nach oben durchstoßen, erhöhen sich die Chancen für eine nachhaltige bullishe Umkehr der BTC-Dominanz. Ein weiterer Anstieg in Richtung der maximalen Kursziele bei 66,28 Prozentpunkte (Trendkanaloberkante) sowie 66,69 Prozent (Oberkante hellgrüner Widerstandsbereich) dürfte mittelfristig folgen.

Bitcoin kämpft weiter mit 12.000 US-Dollar Marke

Nach einer bullishen Vorwoche, die mit einem Anstieg von BTC bis an die 12.490 US-Dollar mündete, nehmen Anleger erste Gewinne mit und sorgen für einen Kursrutsch bis an das erste wichtige Supportlevel bei 11.700 US-Dollar. Vorerst stehen die Chancen für eine anhaltende Kursrallye der Leitwährung weiter gut. Solange der Bitcoin den Bereich um 10.500 – 11.000 US-Dollar verteidigen kann, ist ein Anstieg bis an das Hoch aus 2019 bei 13.870 US-Dollar weiterhin möglich. Die größte Gefahr für die bullishe Kursrallye ist wohl weiterhin in einer zeitnahen Freigabe von Impfstoffen gegen Covid-19 zu sehen. Die Wahrscheinlichkeit einer Reduzierung von Safe-Haven Long-Positionen dürfte dann spürbar ansteigen.

Disclaimer: Die auf dieser Seite dargestellten Kursschätzungen stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar. Sie sind lediglich eine Einschätzung des Analysten.

Die Chartbilder wurden mithilfe von TradingView erstellt.

USD/EUR-Kurs zum Redaktionsschluss: 0,84 Euro.


Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise
BTC-ACADEMY

Kryptowährungen einfach kaufen und verkaufen

Ein Bankkonto, Krypto-Wallets und Trading vereint

  • Einfach, sicher und zuverlässig
  • Kontoeröffnung in nur 5 Minuten
  • Nur 1% Handelsgebühr
  • Made in Germany