Europäische Bitcoin Börse Yacuna schließt ihre Pforten

Mark Preuss

von Mark Preuss

Am · Lesezeit: 2 Minuten

Mark Preuss

Mark Preuss ist Gründer und Geschäftsführer von BTC-ECHO. Nach seinem Wirtschaftsstudium in den Niederlanden und in China führten ihn verschiedene berufliche Stationen im Finanzwesen zunächst in die Schweiz und schließlich nach Düsseldorf. Schon früh begeisterte er sich für digitale Währungen und die Blockchain-Technologie. In Ermangelung einer Anlaufstelle im deutschsprachigen Raum entschied sich Mark schließlich Ende 2013 dazu, mit BTC-ECHO eine eigene Medienplattform zu digitalen Währungen und Blockchain ins Leben zu rufen. Seither hat er BTC-ECHO zur reichweitenstärksten deutschsprachigen Plattform für Kryptowährungen entwickelt.

Teilen

Quelle: © Thomas Pajot, Fotolia

BTC10,694.37 $ 3.59%

Sehr überrschend erreichte uns heute die Nachricht, dass die Bitcoin Börse “Yacuna” im November ihren Dienst quittieren wird.

Der Artikel wurde zuletzt aktualisiert am 26. Mai 2019 05:05 Uhr von Mark Preuss

Die unerfreuliche Nachricht kam per eMail und wurde an alle Nutzer der Plattform versandt. Zeitgleich forderte Yacuna alle Nutzer dazu auf, ihre verbleibenden Guthaben bis spätestens zum 15. November abzuheben.

In der eMail mit dem Absender [email protected] ist zu lesen:

“Bitcoin ist eine einzigartige Technologie und wir sind stolz darauf, eine der ersten europäischen Börsen gegründet zu haben. Aber alles hat ein Ende.“


Das Unternehmen sagt es werde alle Abhebungen manuell anstoßen müssen und bittet seine Nutzer um Verständnis: “Wir bitten um euer Verständnis, dass dieser Prozess etwas länger dauern kann.”

Die in England ansässige Börse wurde von dem ClickanBuy Veteran Andre Martchouk gegründet. Auf Yacuna konnten zuletzt neben Bitcoin auch die digitalen Währungen Litecoin, Dogecoin und Ultracoin gehandelt werden. Im Februar diesen Jahres strich das Unternehmen alle Handelsgebühren um eigenen Aussagen zufolge „das Ökossystem anheizen zu wollen.“

„Wir wollen uns in der derzeitigen Umgebung nicht an unsere Kunden klammern,“ so Martchouk zu damaliger Zeit.

Auf den sozialen Plattformen ist bereits seit geraumer Zeit nur noch wenig von Yacuna zu hören. Ein Satz am Ende der eMail lässt jedoch vermuten, dass sich das Unternehmen einem anderen Projekt in der Bitcoin-Branche widmen wird:

„Wir hoffen ihr bleibt der Bitcoin-Community weiterhin treu und unterstützt uns auch bei unseren zukünftigen Projekten.“

BTC-Echo


Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise
BTC-ACADEMY

Kryptowährungen einfach kaufen und verkaufen

Ein Bankkonto, Krypto-Wallets und Trading vereint

  • Einfach, sicher und zuverlässig
  • Kontoeröffnung in nur 5 Minuten
  • Nur 1% Handelsgebühr
  • Made in Germany