Marktanalyse Bitcoin auf dem Weg zum sicheren Hafen?

Bitwala Trading Team

von Bitwala Trading Team

Am · Lesezeit: 3 Minuten

Bitwala Trading Team

Das Bitwala Trading Team betreut den Kryptohandel bei Bitwala. Dadurch wird rund um die Uhr, an 365 Tagen im Jahr die Liquidität des Bitwala Tradings sichergestellt. Mit langjähriger Erfahrung in diversen Trading Bereichen und verschiedenen Assetklassen, bildet das Team um Dennis, Cameron und Zarina einen wesentlichen Bestandteil der Bitwala Mission: Bitcoin so einfach wie möglich zugänglich zu machen.

Teilen
Eine Hand hält ein Tablet, während eine andere Hand, die von dem Bitwala-Logo flankiert wird, über das Tablet schweift .

Quelle: Shutterstock | Bitwala

Jetzt anhören
BTC10,728.67 $ 0.10%

Der Bitcoin-Kurs ist auf dem Vormarsch und könnte wieder den Status eines sicheren Hafens erlangen, während der Ether-Kurs noch einige Widerstände durchbrechen muss.

Bitcoin-Kurs zeigt erste Bodenbildungstendenzen

Der Bitcoin-Kurs konnte in einem aufwärtsgerichteten Kanal ein höheres Hoch etablieren und ist seit Anfang der Woche um 15 Prozent gestiegen. Der RSI erholte sich ebenfalls nach der Abverkaufswelle am 12. März auf ein mittleres Niveau. Der Bitcoin-Kurs zeigt zudem auf der Tages-Chart eine Unterstützung durch den gleitenden Mittelwert der letzten 20 Tage. Um einen bullishen Trend zu bestätigen, muss dieser aber noch über das EMA-Band hinausgehen.

Tageschart auf Basis des Wertepaares BTC/USD auf der Börse Bitstamp erstellt

Indem der Bitcoin-Kurs kurzzeitig die 7.200 US-Dollar erreichte, versuchte er das Band zu durchbrechen, wurde aber schnell von den Bären nach unten gedrückt. In dem Szenario, in dem die Bullen die Oberhand gewinnen und den Preis durch den Widerstand treiben, lässt sich das Ziel des Bitcoin-Kurs bei 8.500 US-Dollar anvisieren. Dort lag auch die vorherige Unterstützung der größten Kryptowährung nach Marktkapitalisierung.

Bitcoin überholt Dow Jones und S&P 500


Das erste Quartal endet damit, dass der Bitcoin-Kurs den S&P 500, den Dow Jones und den Nasdaq übertrifft. Nach dem anfänglichen Absturz zusammen mit dem Aktienmarkt und den Rohstoffen konnte sich der Bitcoin-Kurs wieder erholen und schneidet besser ab als diese wichtigen US-Aktienindizes.

Bislang verlor der marktbreite S&P 500 in diesem Jahr über 20 Prozent, der Dow Jones mehr als 25 Prozent und der technologielastige Nasdaq immerhin fast 15 Prozent. Bitcoin hat im Gegensatz nur 5 Prozent verloren, während der Goldpreis in diesem Jahr bereits um 5 Prozent gestiegen ist.

Ether-Kurs in Zugzwang

Im Gegensatz zu Bitcoin konnte der Ether-Kurs (ETH) kein höheres Hoch erreichen und das Fibonacci-Retracement-Ziel von 153 US-Dollar erreichen. Ether konnte bis 149 US-Dollar steigen und braucht nun einen weiteren Versuch, um nach oben zu kommen.

Tageschart auf Basis des Wertepaares ETH/USD auf der Börse Bitstamp erstellt.

Er wird nun auch von einem 20-Tage-Durchschnitt unterstützt. Die geringe Volatilität schafft eine sich verengende Spanne und das Volumen ist ebenfalls rückläufig. Ein solches Verhalten erfordert in der Regel eine größere Bewegung in naher Zukunft.

Disclaimer: Die auf dieser Seite dargestellten Schätzungen zum Bitcoin-Kurs stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar. Sie sind lediglich eine Einschätzung der Analysten.

Charts am 31. März 2020 mithilfe von TradingView erstellt.

USD/EUR-Kurs zum Redaktionsschluss: 0,91 Euro.

Der Marktkommentar wurde vom Bitwala Trading Team verfasst. Bitwala bietet die einfachste und sicherste Art, Bitcoin direkt von einem Bankkonto aus zu kaufen und zu verkaufen. Mehr Infos hier.


Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise
BTC-ACADEMY

Kryptowährungen einfach kaufen und verkaufen

Ein Bankkonto, Krypto-Wallets und Trading vereint

  • Einfach, sicher und zuverlässig
  • Kontoeröffnung in nur 5 Minuten
  • Nur 1% Handelsgebühr
  • Made in Germany