Austausch mit der Community? Kommt in unseren Discord!

Austausch mit der Community? Kommt in unseren Discord!

Der Community-Chat von BTC-ECHO zieht von Slack auf Discord um. Grund dafür ist, dass die Community für Slack zu viel Interessantes gepostet hat. Außerdem bietet Discord einige Funktionen, die Slack nicht bietet. 

Discord Community beitreten

 

Rebrandings sind hip: Aus Raider wurde Twix, aus Raiblocks Nano – die Liste lässt sich fortsetzen. Und so wird aus unserem Community-Slack der Community-Discord. Nachdem die Community auf über 4.000 Teilnehmer gewachsen ist, wurde Slack zu klein für uns. Außerdem hat die Community die Limitierungen des Systems regelmäßig erreicht, weil es eben viel zu besprechen gab.

Nach längeren internen Diskussionen ist deshalb BTC-ECHOs Community-Chat auf Discord umgezogen. Die Bedienung ist recht ähnlich. Sicherlich existieren einige Dinge, die man in der Slack-Umgebung lieb gewonnen hat, aber die Vorteile und neuen Features überwiegen: Der Chat-Verlauf ist vollständig durchsuchbar (und nicht nur für die letzten 10.000 Posts), die einzelnen Channels konnten wir besser strukturieren und es existiert mit dem „Stammtisch“ ein Sprachkanal, sodass man auch mal über das Mikrofon miteinander reden kann.

Fragen, Debatten und Humor in 21 Kanälen

Schon im Slack hatte sich eine angenehme und hilfsbereite Community etabliert. Auch auf dem Discord werden Neulinge jede Frage, die ihnen auf der Seele liegt, stellen können. Experten können hier, wie schon im Slack, über jedes Kryptothema mit anderen Krypto-Enthusiasten debattieren. Es ist spannend, den Einsichten und Analysen der Community zu folgen.

In einer Szene mit Dogecoin, whassawahassawhassa und announced announcements findet sich neben Informationen und Diskussionen auch eine ordentliche Portion Humor. Wir von BTC-ECHO planen, im Discord noch aktiver zu sein als bisher im Slack. Wir werden nicht einfach mitchatten, sondern auch des Öfteren im Stammtisch vorbeischauen und -hören. Da wir den Discord während der Arbeit im Hintergrund laufen lassen, könnt ihr nicht nur sehen, was Alex und ich während der Arbeit für Musik hören, sondern uns vor allem direkt ansprechen.

Wenn ihr also nach einer Möglichkeit des Austausches mit anderen Krypto-Enthusiasten sucht – kommt vorbei!

Hier geht es zum kostenlosen Login:  Join the Community

BTC-ECHO

Über Dr. Philipp Giese

Dr. Philipp GieseDr. Philipp Giese arbeitet als Chief Analyst für BTC-ECHO und ist auf die Bereiche Chartanalyse und Technologie spezialisiert. Der promovierte Physiker kann dabei auf jahrelange Berufserfahrung als technologischer Berater zurückgreifen. Zudem ist er zentraler Ansprechpartner im Discord-Channel von BTC-ECHO und pflegt als Speaker und Interviewer den Austausch mit Startups, Entwicklern und Visionären.

Ähnliche Artikel

Bitcoin, Ethereum und Ripple – Kursanalyse KW38 – Endlich Kursanstiege bei XRP und Ethereum

Während sich erneut die vorgestellte bullishe Variante beim Ethereum-Kurs und Ripple-Kurs durchgesetzt hat, stagniert der Bitcoin-Kurs nach wie vor.  Bitcoin (BTC/USD) Der Bitcoin-Kurs hat in der vergangenen Woche den kleinen Abverkauf, Startschuss 5. September 2018, verdaut. Die 6.000-US-Dollar-Marke hält derzeit noch. Der Anstieg auf die 6.600 US-Dollar war nur ein Rücklauf in dem kurzfristigen Abverkauf. […]

Steigt der Bitcoin-Kurs jetzt aus dem Bärenmarkt? Die NVT-Ratio rät zum Abwarten

Gemäß Michael Novogratz und anderen sei der Boden des Bärenmarkts erreicht und die Zeit reif für einen Bullenmarkt. Doch gibt das der Bitcoin-Kurs aktuell her? Die NVT-Ratio kann helfen, das Ende eines Bärenmarktes abzuschätzen.  Die Stimmen zum Bitcoin-Kurs schwenken mal wieder um: Angeheizt von den Sorgen um eine neue Wirtschaftskrise haben sich einige für Bitcoin ausgesprochen, […]

Erster DLT- und Blockchain-Professor an der Uni Basel

Distributed-Ledger-Technologie mit dezentralen Transaktionssystemen kann die Finanzwelt grundlegend verändern. Um die Forschung auf diesem Gebiet entsprechend zu verstärken, hat das Rektorat der Universität Basel den Ökonomen Fabian Schär zum Assistenzprofessor ernannt. Dabei wird diese Stiftungsprofessur von der Credit Suisse Asset Management (Schweiz) AG finanziert. Mit Fabian Schär bekommt die Universität Basel ihren ersten „Stiftungsprofessor für […]

Bitcoin: BTC-Hodler trotzen der Bärenstimmung

Mehr als 55 Prozent der Bitcoin liegen aktuell in Wallets, in denen mehr als 200 BTC gehalten werden. Ein Drittel der Bitcoins in diesen „Investoren-Wallets“ haben noch keine einzige ausgehende Transaktionen verbucht. Die große Zahl an unbewegten Coins lässt auf Hardcore-Hodler schließen – oder auf verlorene Private Keys. Die Mehrzahl der Bitcoin liegt auf den […]