Auf eBay mit Kryptowährungen bezahlen? Werbebanner legt Akzeptanz von Bitcoin & Co. nahe

David Scheider

von David Scheider

Am · Lesezeit: 3 Minuten

David Scheider

Kryptowährungen sind Davids Leidenschaft. Deshalb studiert er jetzt Digital Currency an der Universität Nicosia – und schreibt nebenher für BTC-ECHO. Von Bitcoin hält David einiges, vom allgemeine Hype um die Blockchain-Technologie eher weniger.

Quelle: Shutterstock

Teilen
BTC30,879.00 $ -1.49%

Eine Werbebanner suggeriert eine nahende Krypto-Akzeptanz auf eBay. Ein Foto des Banners kursiert seit gestern Mittag, dem 12. Mai, auf Twitter und schlägt seither hohe Wellen. Details über eine mögliche Akzeptanz sind indes noch nicht bestätigt.

„Virtual Currency. It’s happening on eBay.“ Frei übersetzt: „Virtuelle Währung. Es passiert auf eBay.“ So lautet der Werbetext auf einem Banner, mit dem die E-Commerce-Plattform möglicherweise den Schritt ins Krypto-Ökosystem ankündigt.


Twitter User @imNotTheWolf teilte ein entsprechendes Foto des Banners auf Twitter.

Gerüchteküche brodelt

Derlei Nachrichten führen zu einer Welle der Begeisterung im Krypto-Sektor. Auf Twitter und Reddit spekuliert die Szene seit Bekanntwerden des Fotos wie wild über die möglichen Hintergründe. Noch ist allerdings überhaupt nicht klar, mit welcher der vielen Kryptowährungen Kunden des weltweit größten Online-Marktplatzes bald auf eBay shoppen gehen können.

Eine Presseanfrage seitens BTC-ECHO blieb bisher unbeantwortet.


Auf eBay gibt es tatsächlich seit geraumer Zeit die Kategorie Virtual Currency; die Werbeoberfläche könnte entsprechend lediglich auf einen Ausbau des Handels mit Bitcoin, Monero & Co. verweisen.

Bitcoin-Akzeptanz durch Zahlungsdienstleister UTRUST?

Man muss es so deutlich sagen: Bis der E-Commerce-Riese die Neuigkeiten von offizieller Seite bestätigt, bleibt es bei Spekulationen. Im Netz kursiert indes die These, dass eBay eine Partnerschaft mit der Krypto-Payment-Plattform UTRUST eingegangen sein könnte.

Dafür spräche die Personalie Sanja Kon. Die ehemalige Vorständin wechselte nämlich im September 2018 von eBay zu UTRUST. Dass Kon ihre Geschäftskontakte beim alten Arbeitgeber nutzt, um die erste Partnerschaft für den Krypto-Payment-Provider an Land zu ziehen, gilt als plausibel.

Sanjas Erfahrung bei PayPal und eBay macht sie zur perfekten Kandidatin, um UTRUST zu helfen, die Akzeptanz unserer Krypto-Zahlungsplattform zu fördern,

heißt es in einer Pressemitteilung vonseiten UTRUST.

Vor ihrer Position als Head of European Partnerships bei eBay war Kon beim Bezahldienst PayPal tätig.

UTRUST, so heißt es in dem Blog-Beitrag, konvertiert Krypto-Geld während des Bezahlvorgangs in Fiat. Eine mögliche eBay-Integration des Payment Providers wäre dementsprechend eine Bitcoin-Akzeptanz „lite“: Kunden zahlen zwar in Krypto, beim E-Commerce-Platzhirsch kämen allerdings lediglich US-Dollar, Euro & Co. an.

Update:

EBay dementiert den Einsatz von Bitcoin und Co. als Zahlungsmittel. Die Werbeaktion bezieht sich nur auf die Kategorie „Virtuelle Währungen“ unter der etwa Mining-Equipment gelistet ist.

„Kryptowährung wird auf der eBay-Plattform nicht als Zahlungsmittel akzeptiert und ist auch nicht Teil unserer Zahlungsstrategie“, äußerste sich das Unternehmen gegenüber BTC-ECHO.

kryptokompass

Bitcoin-Rekordfahrt: So einfach kannst du investieren!

6 Bitcoin-Wertpapiere die in das gewohnte Depot gehören

Erfahre mehr im führenden Magazin für Blockchain und digitale Währungen (Print und Digital)
☑ 1. Ausgabe kostenlos
☑ Jeden Monat über 70 Seiten Krypto-Insights
☑ Keine Investmentchancen mehr verpassen
☑ Portofrei direkt nach Hause

Zum Kryptokompass Magazin


Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise

1. Ausgabe kostenlos testen

Das Bitcoin & Blockchain Magazin

1. Ausgabe kostenlos testen

Das Bitcoin & Blockchain Magazin

Das führende Bitcoin & Blockchain Szene Magazin

In Print und Digital verfügaber

Neue Investmentchancen verstehen und ergreifen

Jeden Monat über 60 Seiten Insights, Analysen, KnowHow

Streng limitiert

Kostenlose Ausgabe testen oder gratis Prämie sichern

BTC-ACADEMY