Altcoinanalyse KW40 Anklage gegen Bitmex lässt Ethereum, Iota und Ripple konsolidieren

Stefan Lübeck

von Stefan Lübeck

Am · Lesezeit: 7 Minuten

Stefan Lübeck

Stefan Lübeck arbeitet als freiberuflicher Analyst für BTC-ECHO. Stefan ist seit über einem Jahrzehnt Trader und Chartanalyst am klassischen Markt und weiterte seine Analysen Mitte 2017 auf den Kryptomarkt aus. Der studierte Soziologe kann somit auf eine langjährige Erfahrung im Bereich der charttechnischen Analyse zurückgreifen, welche er als aktiver Daytrader für sich nutzt.

Teilen
Ein zusammenfallendes Kartenhaus
Jetzt anhören
BTC13,110.60 $ 1.42%

Alle drei Altcoins Ethereum (ETH), IOTA (MIOTA) und Ripple (XRP) tendieren auch diese Woche schwach. Bullishe Ausbruchsversuche wurden im Keim erstickt und deuten aktuell auf weitere Kursabschläge hin.

Ethereum (ETH): Ethereum kann EMA20 nicht überwinden

  • Kurs: 339,37 US-Dollar (Vorwoche: 344,79 US-Dollar)
  • Widerstände/Ziele: 363 US-Dollar, 371 US-Dollar, 393 US-Dollar, 409 US-Dollar, 440 US-Dollar, 489 US-Dollar
  • Unterstützungen: 337 US-Dollar, 318 US-Dollar, 289 US-Dollar, 277 US-Dollar, 252 US-Dollar, 234 US-Dollar

Kursanalyse Ethereum (ETH) KW39

Anzeige

Bitcoin handeln auf Plus500

Bitcoin, Ethereum, Ripple, IOTA und die bekanntesten Kryptowährungen (CFD) auf Plus500 sicher handeln.

Warum Plus500? Führende CFD Handelsplattform; 40.000 EUR Demo-Konto; Mobile Trading-App; starker Hebel; große Auswahl an verschiedenen Finanzprodukten (Kryptowährungen, Gold Aktien, Rohstoffe, ETFs, Devisen, Indizies).

Jetzt Konto eröffnen

76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter [Anzeige].


Kursanalyse auf Basis des Wertepaares ETH/USD auf Bitfinex

  • Ether-Kurs prallt am an 38er Fibonacci-Retracement nach unten ab.
  • Kursziel auf der Oberseite bei 409 US-Dollar.
  • 318 US-Dollar nun als zentrales Unterstützungsniveau.

Die Erholung bis an den Widerstand bei 371 US-Dollar währte nur kurz. Am gestrigen Donnerstag sorgte die Nachricht von der Anklage gegen die Betreiber der Krypto-Börse Bitmex für Kurseinbrüche am Gesamtmarkt. Der Ether-Kurs fiel in der Folge zurück bis an den EMA100 (gelb) bei 337 US-Dollar. Damit ist der Versuch der Bullen, einen erneuten Angriff in Richtung der 409 US-Dollar zu initiieren, vorerst gestoppt.

Bullishe Variante (Ethereum):

Der Ether-Kurs konnte den EMA20 (rot) per Tagesschlusskurs nicht überwinden und handelt aktuell wieder im Bereich des EMA100 (gelb). Solange die Bullen den Ether-Kurs oberhalb dieses gleitenden Supports stabilisieren können, ist ein erneuter Anstieg in Richtung des EMA20 vorstellbar. Schaffen es die Bullen, den Ether-Kurs dynamisch über diesen Widerstand zu befördern, bestehen erneute Anstiegschancen in Richtung des Wochenhochs bei 371 US-Dollar. Wird diese Chartmarke übersprungen, rückt das Verlaufshoch bei 393 US-Dollar wieder in den Blick.

Kann Ethereum auch diesen Widerstand überwinden, ist ein Anstieg bis an die 409 US-Dollar einzuplanen. Oberhalb der 409 US-Dollar dürften weitere Anleger in den Markt zurückkommen und den Ether-Kurs in Richtung der 440 US-Dollar ansteigen lassen. Kann der Ether-Kurs in der Folge auch diese zentrale Widerstandsmarke nach oben durchbrechen, ist ein bullishe Folgebewegung bis an das Jahreshoch bei 489 US-Dollar in den kommenden Wochen vorstellbar. Vorerst ist der Bereich um 500 US-Dollar als das maximale bullishe Kursziel anzusehen.

Bearishe Variante (Ethereum)

Die Bären nutzten die gestrige Unsicherheit und verkauften vermehrt ihre Ethereum-Bestände. In der Folge fiel der Kurs rund 10 Prozent zurück an das erste Supportlevel. Bricht der Kurs zeitnah unter den EMA100 (gelb), ist mit weiteren Abgaben in Richtung der 318 US-Dollar zu rechnen. Wird auch die 318 US-Dollar deutlich gerissen, ist ein Kursrückgang bis in den Bereich zwischen 289 US-Dollar und 284 US-Dollar wahrscheinlich. Wie in der Vorwoche erwähnt, ist diese Chartmarke elementar für die Richtungsbestimmung des Ether-Kurses in den kommenden Wochen. Schaffen es die Bären, den pinken Supportbereich aus altem Jahreshoch und EMA200 (blau) zu unterbieten, ist mit weiteren Folgeabgaben zu rechnen. Ein Rutsch bis an die 277 US-Dollar sowie insbesondere 252 US-Dollar wären wahrscheinlich. Mittelfristig dürfte der Ether-Kurs sogar bis an die 234 US-Dollar fallen.

Indikatoren (Ethereum)

Der RSI wie auch der MACD haben auf Tagesbasis ein aktives Verkaufssignal aktiviert. Die Kursschwäche von Ethereum lässt zudem beide Indikatoren auf Wochensicht deutlich gen Süden laufen. Beide Indikatoren werden bei einer weiteren Kursschwäche von Ethereum ebenfalls neue Verkaufssignale generieren.

Ripple (XRP): Ripple droht erneut unter EMA200 zu rutschen

  • Kurs: 0,235 US-Dollar (Vorwoche: 0,230 US-Dollar)
  • Widerstände/Ziele: 0,246 US-Dollar, 0,255 US-Dollar, 0,283 US-Dollar, 0,296 US-Dollar, 0,326 US-Dollar, 0,346 US-Dollar
  • Unterstützungen: 0,228 US-Dollar, 0,207 US-Dollar, 0,185 US-Dollar, 0,175 US-Dollar, 0,166 US-Dollar, 0,149 US-Dollar

Kursanalyse Ripple (XRP) KW40

Kursanalyse auf Basis des Wertepaares XRP/USD auf Bitfinex

  • XRP-Kurs kann EMA20 per Tagesschlusskurs nicht überwinden.
  • Abwärtsrisiken für Ripple steigen erneut deutlich an.
  • Ein Ausbruch über die 0,255 US-Dollar wäre ein bullishes Zeichen.

Wie die meisten Kryptowährungen musste auch Ripples XRP in den letzten zwei Tagen Federn lassen. Ähnlich wie Ethereum schaffte es der Ripple-Kurs nicht, den EMA20 (rot) bei 0,243 US-Dollar per Tagesschlusskurs zu überwinden. Aktuell rutscht der Kurs bereits wieder unter den EMA200 (blau) was eine eindeutige Kursschwäche indiziert. Sollte dieser Mainsupport per Tagesschlusskurs unterboten werden, ist mit einem Kursrückgang bis an die 0,221 US-Dollar zu rechnen. Die Bären werden sodann erneut versuchen ,Ripple zurück bis an das Ausbruchsniveau bei 0,207 US-Dollar zu drücken.

Bullishe Variante (Ripple)

Kann der XRP-Kurs den Kursrutsch unter den EMA200 unmittelbar abwenden und zurück über den EMA20 ansteigen, wäre die Gefahr einer Kurskorrektur temporär angewendet. Schaffen die Bullen das Widerstandscluster zwischen 0,246 US-Dollar und 0,255 US-Dollar dynamisch zu überwinden, ist ein Kursanstieg in Richtung der 0,283 US-Dollar wahrscheinlich. Kann auch dieser Widerstand nach oben durchbrochen werden, aktivieren sich Kursziele bei 0,296 US-Dollar sowie 0,326 US-Dollar. Sollte der Gesamtmarkt zudem bullish tendieren, ist auch ein Anstieg bis an die 0,346 US-Dollar als vorerst maximales Kursziel vorstellbar.

Bearishe Variante (Ripple)

Taxiert der Ripple-Kurs am Tagesschluss unterhalb der EMA200 (blau), wird die Abwärtsdynamik den XRP-Kurs mit hoher Wahrscheinlichkeit durch die 0,228 US-Dollar (50er Fibonacci-Retracement) in Richtung der 0,207 US-Dollar korrigieren lassen. Fällt der Kurs per Tagesschlusskurs in der Folge auch unter diesen wichtigen Support, ist ein zeitnaher Rückfall bis an die 0,200 US-Dollar sowie 0,185 US-Dollar einzuplanen. Kann sich Ripple in diesem Bereich nicht nachhaltig stabilisieren, ist mit weiteren Kursrückgängen bis an die 0,185 US-Dollar sowie 0,175 US-Dollar zu rechnen.

Indikatoren (Ripple)

Der RSI wie auch der MACD-Indikator tendieren auf Tagessicht auch diese Woche schwach und lassen auf einen weiter fallenden XRP-Kurs schließen. Diese bearishe Tendenz zeigt sich auch auf Wochenbasis. RSI wie auch MACD dürften bei einem weiter fallenden Kurs von Ripple zum Wochenschluss ebenfalls neue Verkaufssignale generieren.

IOTA (MIOTA): Kampf um die EMA200 geht weiter

  • Kurs: 0,260 US-Dollar (Vorwoche: 0,241 US-Dollar)
  • Widerstände/Ziele: 0,285 US-Dollar, 0,303 US-Dollar, 0,322 US-Dollar, 0,350 US-Dollar, 0,370 US-Dollar, 0,408 US-Dollar
  • Unterstützungen: 0,250 US-Dollar, 0,227 US-Dollar. 0,201 US-Dollar, 0,188 US-Dollar, 0,175 US-Dollar, 0,164 US-Dollar

Kursanalyse IOTA (MIOTA) KW40

Kursanalyse auf Basis des Wertepaares IOTA/USD auf Bitfinex

  • Zwischenerholung droht mit erneutem Bruch des EMA200 ein jähes Ende.
  • EMA100 bei 0,285 US-Dollar verhindert weiteren Kursanstieg.
  • Bearishes Kursziel weiterhin bei 0,200 US-Dollar.

Der MIOTA-Kurs handelt im Wochenvergleich rund 3 Prozent höher als zum Zeitpunkt der letzten Analyse. IOTA schaffte es jedoch nicht, den EMA100 (gelb) zu überwinden und fällt aktuell zurück unter den EMA200 (blau) bei 0,267 US-Dollar. Ein Tagesschlusskurs unter diesem wichtigen gleitenden Support dürfte weitere Kursabgaben zur Folge haben und die Bären zu weiteren Verkäufen animieren.

Bullishe Variante (IOTA)

Kann IOTA zeitnah zurück über die 0,267 US-Dollar ansteigen, wären zumindest die unmittelbaren Abwärtsrisiken minimiert. Aufhellen tut sich das Chartbild jedoch erst bei einer dynamischen Rückgewinnung der 0,285 US-Dollar. Schaffen es die Bullen diesen Widerstand per Tagesschlusskurs zu überwinden, ist ein Anstieg in Richtung des Verlaufshochs bei 0,303 US-Dollar (Supertrend) möglich. Wird auch diese Chartmarke nach oben durchbrochen, ist Folgeanstieg an die 0,322 US-Dollar einzuplanen. Können die Bullen daraufhin weitere Kaufkraft entwickeln, ist mittelfristig auch ein Kursanstieg bis an die 0,355 US-Dollar möglich. Ob die Bullen es in den kommenden Wochen schaffen, die 0,370 US-Dollar beziehungsweise maximal die 0,408 US-Dollar anzulaufen, hängt wie so oft von der Entwicklung der Leitwährung Bitcoin ab.

Bearishe Variante (IOTA)

Sollte der MIOTA-Kurs hingegen per Tagesschlusskurs unter dem EMA200 schließen, und auch die 0,250 US-Dollar unterbieten, ist ein Kursrutsch bis an die 0,227 US-Dollar wahrscheinlich. Ein Bruch dieses Supportniveaus erhöht die Wahrscheinlichkeit einer Korrektur in Richtung des grünen Supportbereichs bei 0,201 US-Dollar deutlich. Kann auch der grüne Supportbereich nicht verteidigt werden, ist eine weitere Kursschwäche zu erwarten. Gibt sodann auch das 38er Fibonacci-Retracement bei 0,188 US-Dollar keinen Halt, rückt der Support bei 0,174 US-Dollar in den Fokus. Sollte die Leitwährung Bitcoin in den kommenden Wochen ebenfalls den Rückwärtsgang einlegen, rücken Kursziele bei 0,164 US-Dollar sowie maximal 0,141 US-Dollar wieder in den Blick der Anleger.

Indikatoren (IOTA)

Mit Blick auf die Indikatoren zeigt sich momentan ein uneinheitliches Bild. Der RSI hat mit Unterschreiten der 45 aktuell ein aktives Verkaufssignal anliegen. Der MACD-Indikator konnte durch den Kursanstieg zu Wochenbeginn ein Kaufsignal generieren. Dieses droht bei anhaltender Kursschwäche von IOTA jedoch zeitnah negiert zu werden. Auch auf Wochensicht tendieren beide Indikatoren weiter gen Süden und werden bei einer anhaltenden Kursschwäche ebenfalls neue Verkaufssignale ausbilden.

Disclaimer: Die auf dieser Seite dargestellten Kursschätzungen stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar. Sie sind lediglich eine Einschätzung des Analysten.

Die Chartbilder wurden mithilfe von TradingView erstellt.

USD/EUR-Kurs zum Redaktionsschluss: 0,85 Euro.

Anzeige

Krypto-Arbitrage: Geringes Risiko - Hohe Rendite

Verdienen Sie ein passives Einkommen mit der verzinslichen Geldbörse von ArbiSmart und dem vollautomatischen Crypto Arbitrage-Handelssystem. Profitieren Sie von einer EU-lizenzierten und regulierten Plattform, die Anlagen mit einer Rendite zwischen 10,8% und 45% pro Jahr bietet.

Mehr erfahren

Anzeige



 

Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise

Kryptokompass #40

Der Finanzmarkt im Fegefeuer

Polkadot (DOT)

Der Brückenbauer für das Internet von Morgen

Peter Großkopf

Der Blockchain CTO oder „der Banker mit Mütze“

Bitcoin.de

Der Bitcoin-Marktplatz Made in Germany

BTC-ACADEMY

Kryptowährungen einfach handeln

Plus500 der führende CFD Anbieter

  • Direkt mobil handeln
  • Einzahlung per Kreditkarte oder PayPal
  • Bitcoin,Ether,IOTA,Ripple, uvm.
  • inkl. Demokonto

76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD Handel mit diesem Anbieter