Anzeige
Allianz entdeckt Blockchain für sich

Quelle: PARIS, FRANCE - JULY 31, 2016: Takis Pool columns and skyscrapers in Defense. La Defense is a major business district of Paris and a largest open-air contemporary art gallery in France. via shutterstock

Allianz entdeckt Blockchain für sich

Auch der Versicherungsriese hat die Blockchain-Technologie nun für sich entdeckt. Wie offiziell angekündigt, hat die Allianz Global Corporate & Specialty SE (AGCS) erfolgreich eine Blockchain-Anwendung für ein globales Versicherungsprogramm inklusive Geldtransaktionen zwischen Ländern getestet.

Das Unternehmen hat die Blockchain-Lösung in ein bestehendes Versicherungsprogramm implementiert. Die Software bezieht sich auf Zahlungsprozesse, Informationsübertragung in Echtzeit und ein intuitives User Interface. Die Allianz Risk Transfer Linie des Unternehmens hat sich mit Ernst&Young sowie mit der Agentur Ginetta zusammengetan.

Sie haben einen Prototypen für internationale Finanztransaktionen und die Synchronisation von Versicherungspolicen für Unternehmen getestet. Wie von der Versicherungsgesellschaft stolz verkündet, beweisen die Ergebnisse, dass die Blockchain-Technologie konzerneigene Versicherungsprogramme auf internationaler Ebene verbessern kann.

„Momentan gibt es im Finanzsektor überall Blockchain-Anwendungen. Wir sind sehr interessiert daran, das Potential dieser aufregenden Technologie im Bereich von Unternehmensversicherungen zu testen,“ Hartmut Mai, AGCS Board Member

Konzerneigene Versicherungsprogramme gelten als die kompliziertesten Gebiete von kommerziellen Versicherungen. Sie sind von multinationalen Organisationen getragen, die sich selbst versichern anstatt Versicherungen zu kaufen. Somit erstellen sie ihre eigenen Versicherungsprogramme, die man auch Captives nennt. Solche Captives können über 100 Länder und hunderte Millionen an Dollar von versicherten Vermögenswerten umfassen.

Allianz hofft auf schnellere Verteilung von Informationen

Mit Hilfe der Blockchain-Technologie soll es nun möglich werden, alle involvierten Parteien in die Captive-Versicherungsprogramme einzuschließen. Die Informationen über die verschiedenen Versicherungsarten können somit dezentral abgespeichert werden. Jegliche Updates werden dann in Echtzeit zwischen allen Teilnehmenden verteilt und sind dadurch schneller für alle verfügbar. Dadurch, so die Hoffnung, wird alles schneller, transparenter, sicherer und effizienter im Sinne der Verteilung von Informationen.

Laut Allianz soll das Interface intuitiv und nutzerfreundlich gestaltet sein. Es visualisiert die Prozesse und synchronisiert die wichtigsten Informationen in Echtzeit.

Die Allianz ist nicht die einzige Gesellschaft, die die Vorzüge der Blockchain in Versicherungsfragen für sich entdeckt. So nutzt beispielsweise AXA die Ethereum-Blockchain für Flugversicherungen, während Maersk im September eine Überseetransportversicherung getestet hat.

BTC-ECHO

Du bist ein Blockchain- oder Krypto-Investor?: Der digitale Kryptokompass ist der erste Börsenbrief für digitale Währungen und liefert dir monatlich exklusive Einschätzungen und umfassende Analysen zur aktuellen Lage an den Blockchain- & Krypto-Märkten. Jetzt kostenlos testen

Ähnliche Artikel

Mit Blockchain gegen den Papierberg: UPS startet Business-Plattform Inxeption Zippy
Mit Blockchain gegen den Papierberg: UPS startet Business-Plattform Inxeption Zippy
Blockchain

Der weltweit aktive Paketdienst UPS verkündet den Start seiner Business-to-Business-Plattform Inxeption Zippy.

Blockchain-Unternehmen Aeternity beteiligt sich am Axel-Springer-Partner SatoshiPay
Blockchain-Unternehmen Aeternity beteiligt sich am Axel-Springer-Partner SatoshiPay
Blockchain

Eine weitere Kooperation lässt die Krypto-Community aufhorchen. Das in Liechtenstein ansässige Blockchain-Unternehmen Aeternity beteiligt sich jetzt am Zahlungsdienstleister SatoshiPay.

Newsletter

Die besten News kostenlos per E-Mail

Finde einen Job mit Zukunft

    Aktuell

    Silvergate: Bank der Bitcoin-Börse Bitstamp erhält 59 neue Kunden
    Silvergate: Bank der Bitcoin-Börse Bitstamp erhält 59 neue Kunden
    Krypto

    Trotz Kurseinbrüchen im Bitcoin-Kurs kann die Silvergate Bank ein Geschäftswachstum verzeichnen.

    Mit Blockchain gegen den Papierberg: UPS startet Business-Plattform Inxeption Zippy
    Mit Blockchain gegen den Papierberg: UPS startet Business-Plattform Inxeption Zippy
    Blockchain

    Der weltweit aktive Paketdienst UPS verkündet den Start seiner Business-to-Business-Plattform Inxeption Zippy.

    Altcoin-Marktanalyse – Cardano zieht um 20 Prozent an
    Altcoin-Marktanalyse – Cardano zieht um 20 Prozent an
    Kursanalyse

    Die gesamte Marktkapitalisierung stieg in dieser Woche auf 141 Milliarden US-Dollar.

    BNB: Welche Rolle spielt der Token beim Binance Launchpad?
    BNB: Welche Rolle spielt der Token beim Binance Launchpad?
    ICO

    Binance ändert seine Launchpad-Struktur. Ab sofort verlost die Krypto-Börse Kaufrechte für ICO auf der eigenen Plattform.

    Angesagt

    Aus Angst vor US-Justiz? Milliardenschwerer Bitcoin-Betrüger will Auslieferung nach Russland
    Politik

    Alexander Vinnik, der inhaftierte Betreiber der ehemaligen Krypto-Handelsplattform BTC-e, möchte nach Russland verlegt werden.

    Prognose-Markt unter Druck: Scam auf Augur?
    Krypto

    Reddit-Nutzer mutmaßen über einen Augur-Scam. Joey Krug, der CEO der dezentralisierten Marktprognoseplattform, wehrt sich auf Twitter, gesteht aber auch Schwächen im System ein.

    Dark Web Scammer erbeuten 200 BTC mit Tippfehlern
    Sicherheit

    Mit Typo-Squatting haben Betrüger im Dark Web 200 BTC gestohlen.

    Binance-Report: Schleichende Entkopplung von Bitcoin?
    Märkte

    Die Bitcoin-Börse Binance hat in einer neuen Studie die Korrelationen unter Krypto-Assets unter die Lupe genommen.

    Anzeige
    ×