Adaption: Samsung Galaxy S 10 enthält Bitcoin-Wallet

Phillip Horch

von Phillip Horch

Am · Lesezeit: 2 Minuten

Phillip Horch

Phillip Horch ist Chef vom Dienst von BTC-ECHO und für die Strukturierung und Planung der redaktionellen Inhalte verantwortlich. Er ist Diplom-Journalist und hat einen Master-Abschluss in Literatur-Kunst-Medien.

Teilen

Quelle: Samsung

BTC8,843.15 $ -0.83%

Bitcoin steht offenbar der nächste Adaptionsschub bevor. Denn die neueste Veröffentlichung aus dem Hause Samsung hat das Potential, Kryptowährungen weiter in Richtung Gesellschaftsmitte zu schieben. Mit seinem neuesten Smartphone-Modell Samsung Galaxy S 10 bietet der Technikgigant die Möglichkeit, seine Private Keys auf dem Telefon zu verwalten.

Es gibt ein wesentliches Element, das häufig für einen möglichen Anstieg des Bitcoin-Kurses genannt wird: die Verbreitung von Kryptowährungen bzw. ihre Ankunft in der Mitte der Gesellschaft. Ganz gereicht hat es dafür in der Vergangenheit bisher nicht. Denn es gibt zahlreiche Probleme, die sich vielen im Umgang mit Kryptowährungen noch stellen. Dazu gehören die technischen Finessen, mangelndes technisches Know-how und die fehlende Bereitschaft, sich mit der Thematik auseinandersetzen. Doch das könnte sich nun bald ändern. Denn mit dem neuen Smartphone-Modell aus dem Hause Samsung sollen Nutzer die Möglichkeit erhalten, ihre Kryptowährungen auf ihren Mobiltelefonen zu verwalten.

Das Samsung Galaxy S 10, so heißt es in einer Mitteilung des Unternehmens vom 21. Februar,

kommt mit der Sicherheitslösung Samsung Knox. Es enthält außerdem einen Hardware-gestützten Sicherheitsspeicher, der die Private Keys für blockchainbasierte Mobilservices verwahrt.

Samsung Knox ist ein bestehendes Produkt, dass Sicherheitslösungen für Unternehmen anbietet. Dabei handelt es sich hauptsächlich um Speichermöglichkeiten für geschäftliche und private Inhalte, die mit Passwörtern verwahrt werden. Jene Hardwareabsicherung für „blockchainbasierte Mobilservices“ beim Samsung Galaxy S 10 ist allerdings ein Novum.

Zwar bleibt eine genauere technische Ausführung bisher aus. Die Integration einer Wallet für Bitcoin und andere Kryptowährungen spräche jedoch eine deutlich positive Sprache im Hinblick auf deren Adaption. Durch die leichtere Handhabung mit einem Endgerät, das sich schnell in den Händen vieler Menschen befinden wird, dürfte auch die Bereitschaft steigen, sich mit Bitcoin & Co. zu befassen.

Samsung Galaxy S 10 bringt Bitcoin-Adaption voran

Letztlich gelingt Samsung mit seinem Galaxy S 10 ein wichtiger Schritt, der sich nicht nur auf den Bitcoin-Kurs auswirken dürfte. Neben der offensichtlichen Signalwirkung für eine Krypto-Adaption sendet Samsung nämlich auch ein Ausrufezeichen in Richtung der Konkurrenz – bei einem Erfolg des Galaxy S 10 dürfte man im Hause Apple bald nachziehen.

Update: Ein geleaktes Video demonstriert die Wallet-Funktion des S10. Das Video wirkt authentisch.

BTC-ECHO


Bitcoin handeln auf Plus500

Bitcoin, Ethereum, Ripple, IOTA und die bekanntesten Kryptowährungen (CFD) auf Plus500 sicher handeln. Warum Plus500? Führende CFD Handelsplattform; 40.000 EUR Demo-Konto; Mobile Trading-App; starker Hebel; große Auswahl an verschiedenen Finanzprodukten (Kryptowährungen, Gold Aktien, Rohstoffe, ETFs, Devisen, Indizies).
Jetzt Konto eröffnen

80,5% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter [Anzeige]
.

Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise
BTC-ACADEMY
ANSTEHENDE EVENTS

Kryptowährungen einfach kaufen und verkaufen

Ein Bankkonto, Krypto-Wallets und Trading vereint

  • Einfach, sicher und zuverlässig
  • Kontoeröffnung in nur 5 Minuten
  • Nur 1% Handelsgebühr
  • Made in Germany

Deine Vorteile:

– Einfache Kontoeröffnung (auch mobil)

Sofort Bitcoin handeln

– Kreditkarten- und Paypalzahlung möglich

– Kostenloses Demokonto

CFDs bergen Risiken. 80,5% der Kleinanlegerkonten verlieren beim CFD-Handel mit diesem Anbieter Geld.