STO, Wertpapierbehörde in Hongkong warnt vor Security Token Offerings

Quelle: Shutterstock

Wertpapierbehörde in Hongkong warnt vor Security Token Offerings

In der chinesischen Sonderverwaltungszone Hongkong bleiben die Behörden skeptisch gegenüber Krypto. Die Securities and Futures Commission (SFC) warnt Investoren vor den Risiken virtueller Anlagemodelle. Zu diesen zählt sie vor allem Security Token Offerings (STOs). Sie kündigt strengere Regulierungen an.

Die oberste Wertpapierregulierungsbehörde Hongkongs, die Securities and Futures Commission (SFC), veröffentlichte am 28. Mai eine Stellungnahme zur Regulierung von Security Token Offerings (STOs). In dieser weist die SFC auf die Risiken von Security Token hin, die sich aus der Intransparenz ihrer Lizensierung ergeben.

Security Token gelten in Hongkong als Wertpapiere

Nach den Gesetzen in der chinesischen Sonderwirtschaftszone Hongkong gelten Security Token als Wertpapiere. Danach unterstehen sie den Wertpapierregelungen der Securities and Futures Ordinance (SFO). Diese entstand 2003 als Unterbehörde der SFC und regelt die Verwaltungs- und Regulierungsberechtigungen von Wertpapieren und Futures in Hongkong.

Security Token, die in Hongkong vertrieben werden, müssen durch die SFO registriert und lizensiert werden. Die Aktivitäten gelten folglich als Wertpapierhandel. Security Token als „komplexe Produkte“ unterliegen ferner weiteren Regulierungen zum Investorenschutz.

Die SFC warnt Investoren ferner vor potentiellen Risiken virtueller Wertanlagen.

Die SFC erinnerte wiederholt Investoren, dass virtuelle Anlageformen größeren Risiken ausgesetzt sind als herkömmliche Finanzanlagen. Es bestehen die Risiken unzureichender Liquidität oder Volatilität, undurchsichtiger Preisgestaltung, Hackings oder Betrugs.


STO, Wertpapierbehörde in Hongkong warnt vor Security Token Offerings
[Anzeige]
Bitcoin kaufen mit dem Bitwala Konto. Warum ein Bankkonto bei Bitwala? Ein Bankkonto “Made in Germany” mit Einlagensicherung bis zu 100.000 Euro; 24/7 Bitcoin Handel mit schneller Liquidität; Gehandelt werden ausschließlich ‘echte’ Bitcoin – keine Finanzderivate wie CFDs; Sichere Nutzerkontrolle über das Bitcoin Wallet und den private Schlüssel; Mit der kontaktlosen Debit-Mastercard weltweit abheben und bezahlen.

Jetzt kostenloses Konto eröffnen

STOs als Fundraising-Methode befinden sich in der Entstehungsphase. Investoren sollten daher vorsichtig sein, wenn sie Anlageentscheidungen treffen. Sie können empfindliche finanzielle Verluste beim Handel mit Security Token erleben. Sollten interessierte Anleger die potentiellen Risiken nicht ganz verstehen, sei es ratsam, von einer Investition Abstand zu nehmen.

Strengere Regulierungen angekündigt

Thomas Atkinson, Executive Director und verantwortlich für die Durchsetzung von Gesetzen bei der SFC, sagte am 30. Mai gegenüber The Standard, dass die Struktur einiger Börsen außerhalb der Richtlinien der SFC liegt. Rechtsexperten arbeiten gemeinsam mit der SFC an neuen Möglichkeiten, digitale Wertpapiere auf Krypto-Basis zu regulieren und zu observieren.

Auch in Hongkong werden STOs immer beliebter. Mit der wachsenden Popularität der Security Token Offerings nimmt auch die administrative Regulierung der Krypto-Anlagen zu.

Mehr zum Thema:

Ähnliche Artikel

STO, Wertpapierbehörde in Hongkong warnt vor Security Token Offerings
Iran setzt Prämie für illegale Bitcoin Miner aus
Mining

Iran geht schärfer gegen illegales Bitcoin Mining mit subventioniertem Strom vor. Gleichzeitig wird die Förderung von Minern versprochen, die künftig erneuerbare Energien nutzen.

STO, Wertpapierbehörde in Hongkong warnt vor Security Token Offerings
Bitcoin-Kurs und -Marktbetrachtung: Baldiger Test der 10.000 US-Dollar?
Kursanalyse

Der Bitcoin-Kurs setzt seinen Weg durch das Falling Wedge fort. Bei Ethereum sieht es danach aus, als sollte es recht bald zu einem Breakout kommen. Auch jenseits der Charts gibt es um Compound auf der einen und Bakkt auf der anderen Seite bullishe Nachrichten.

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

STO, Wertpapierbehörde in Hongkong warnt vor Security Token Offerings
Bitcoin-Dominanz wird weiter ansteigen – Im Gespräch mit Giacomo Zucco (Teil 2)
Interview

Auf der von Fulmo organisierten Lightning Conference zwischen dem 19. und 20. Oktober war Giacomo Zucco, bekannter Bitcoin-Maximalist und einer der Köpfe hinter dem RGB-Protokoll, anwesend. In einem Vortrag stellte er gemeinsam mit Dr. Maxim Orlovsky den aktuellen Stand der Tokenisierungslösung auf Lightning-Basis vor. Grund genug für BTC-ECHO, mit ihm über RGB, Lightning und Bitcoin-Maximalismus zu sprechen.

STO, Wertpapierbehörde in Hongkong warnt vor Security Token Offerings
Bitcoin, IOTA, Ripple & Ethereum: Die Top News der Woche
Altcoins

IOTA hat Personalverluste, während Bitcoin in China für Propagandazwecke genutzt wird. Bei Ethereum machen sich ERC-721 Token breit und Ripple wandert nach Thailand. Der BTC-ECHO-Newsflash.

STO, Wertpapierbehörde in Hongkong warnt vor Security Token Offerings
OneCoin: Drahtzieher des mutmaßlichen Bitcoin-Betrugs stehen vor Gericht
Sicherheit

Handelt es sich bei OneCoin um den größten Bitcoin Scam aller Zeiten? Noch ist darüber nicht endgültig entschieden, allerdings deuten die jüngsten Zeichen immer mehr in diese Richtung. Denn die Gerichtsverhandlungen gegen die vermeintlichen Drahtzieher der Kryptowährung schreiten voran.

STO, Wertpapierbehörde in Hongkong warnt vor Security Token Offerings
Mit RGB zu Bitcoin-basierter Tokenisierung – Im Gespräch mit Giacomo Zucco (Teil 1)
Interview

Auf der von Fulmo organisierten Lightning Conference zwischen dem 19. und 20. Oktober war Giacomo Zucco, bekannnter Bitcoin-Maximalist und einer der Köpfe hinter dem RGB-Protokoll, anwesend. In einem Vortrag stellte er gemeinsam mit Dr. Maxim Orlovsky den aktuellen Stand der Tokenisierungslösung auf Lightning-Basis vor. Grund genug für BTC-ECHO, mit ihm über RGB, Lightning und Bitcoin-Maximalismus zu sprechen.

Angesagt

Gerichtsprozess wegen SIM Swapping: 550.000 US-Dollar in Kryptowährung gestohlen?
Sicherheit

Dem 21-jährigen Eric M. sowie seinem mutmaßlichen Komplizen, dem 20-jährigen Declan H. wird vorgeworfen, über 550.000 US-Dollar in Bitcoin und anderen Kryptowährungen von Online-Wallets ihrer Opfer entwendet zu haben. Zugang zu den Wallets der Geschädigten sollen die Angeklagten via SIM Swapping erhalten haben.

Iran setzt Prämie für illegale Bitcoin Miner aus
Mining

Iran geht schärfer gegen illegales Bitcoin Mining mit subventioniertem Strom vor. Gleichzeitig wird die Förderung von Minern versprochen, die künftig erneuerbare Energien nutzen.

DeFi: Compound erhält 25 Millionen US-Dollar Finanzierung
Insights

DeFi-Spezialist Compound will mit neuer Finanzspritze Krypto-Lending massentauglich machen.

Bitcoin-Kurs und -Marktbetrachtung: Baldiger Test der 10.000 US-Dollar?
Kursanalyse

Der Bitcoin-Kurs setzt seinen Weg durch das Falling Wedge fort. Bei Ethereum sieht es danach aus, als sollte es recht bald zu einem Breakout kommen. Auch jenseits der Charts gibt es um Compound auf der einen und Bakkt auf der anderen Seite bullishe Nachrichten.