Wechselkurs von Petro zu Bolívar auf 1:36.000 angehoben – Inflation hat Venezuela fest im Griff

Quelle: Shutterstock

Wechselkurs von Petro zu Bolívar auf 1:36.000 angehoben – Inflation hat Venezuela fest im Griff

Nicolás Maduro hebt den Wechselkurs von Bolívar zu Petro auf ein Verhältnis von 1:36.000 an. Der Schritt zeigt: Die Inflation im Land grassiert nach wie vor unerbittlich.

Venezuelas Wirtschaft ist im Sinkflug. Die Bürger verlassen in Scharen das Land in alle Richtungen, die Inflation bewegt sich in Sphären, die kaum noch messbar sind und eine ineffektive Reform jagt die nächste.

Nun will der venezolanische Präsident Nicolás Maduro der Hyperinflation – die Rate beträgt aktuell etwa 2 Millionen Prozent – mit einer weiteren Währungsreform beikommen: In einer Ansprache vor dem venezolanischen Parlament verkündete der Nachfolger des ikonischen Präsidenten Hugo Chávez, dass der Petro nun im Verhältnis 1:36.000 umgetauscht werden könne. Damit erhöht sich der Wechselkurs zum Bolívar um den Faktor vier. Gleichzeitig vermeldete Maduro einen Anstieg des gesetzlichen monatlichen Mindestlohns auf 18.000 Bolívar – umgerechnet etwa 17 Euro.

Das Anheben des Tauschkurses von Petro zu Bolívar ist ein weiteres Zeichen für die galoppierende Inflation in dem südamerikanischen Land. Schließlich drückt sich darin eine Abwertung des „analogen“ im Verhältnis zum digitalen Geld aus.

Petro-Hype verpufft

Der Schritt täuscht indes nicht darüber hinweg, dass der Start der ersten staatlichen Kryptowährung ein Schuss in den Ofen war. Berichten zufolge funktionieren die Wallets noch nicht, die Akzeptanz ist gering und eine Zirkulation des Geldes daher praktisch nicht möglich.

Für ein Projekt, welches das Land aus seiner wirtschaftlichen Notlage hieven sollte, ist dies eine katastrophale Bilanz.

Lies auch:  Bitcoin gegen Apple-Aktien: Neue Krypto-Börse plant Verschmelzung von Krypto- und Aktienmarkt

Derweil verliert man als außenstehender Beobachter bei drei offiziellen Währungen im Land einstweilen den Überblick. Nachdem der Bolívar Soberano (der „Souveräne Bolívar“) am 20. August die völlig entwertete Währung Bolívar Fuerte ersetzte, beflügelte der Währungspluralismus eher die Schwarzmärkte als die Wirtschaft des Landes. Denn die Tauschrate entsprach nicht den realen Werten der beiden Währungen.

Auch der Plan, durch die Währungsreform die Hyperinflation einzudämmen, scheiterte. Der angehobene Wechselkurs zum Petro – der dritten Landeswährung – beweist das.

Zumal ein Blick auf den Smart Contract der Dash Copycat Petro zeigt: Die Geldmenge kann beliebig erhöht werden.

Venezolaner bevorzugen Bitcoin

Die venezolanische Kryptowährung kommt bei der Bevölkerung indes denkbar schlecht an. Selbst wenn die technologische Implementierung funktionieren würde, bezweifeln Wirtschaftsexperten eine Adaption seitens der Bevölkerung. Henkel Garcia, Direktor des in Caracas ansässigen Beratungsunternehmens Econometrica, sagte gegenüber Bitcoin.com:

„[Die Regierung] versucht, dem Petro zu mehr Zirkulation zu verhelfen. Sie ignoriert, dass die Verwendung einer Währung ein freiwilliger Akt ist, bei dem Vertrauen eine wesentliche Rolle spielt.“

Wie wichtig der Faktor Vertrauen ist, zeigt unterdessen der Anstieg des Bitcoin-Handelsvolumens in dem Land. Wie BTC-ECHO berichtete, steigt seit geraumer Zeit die Nachfrage nach der Kryptowährung Nr. 1 in Venezuela stetig an. All der Unkenrufe bezüglich des aktuellen Bärenmarktes zum Trotz, zeigt das eines ganz eindeutig: Wenn Menschen in Staaten mit dysfunktionalen Währungen Bitcoin bereits mehr Vertrauen entgegenbringen als der eigenen Landeswährung, ist das ein äußerst positives Signal für Kryptowährungen.

Lies auch:  Krypto- und traditionelle Märkte KW50 – Ende für Anstieg von Bitcoins Volatilität?

Kennst du schon unseren Krypto-Shop?: Hardware-Wallets, Krypto-Lektüren, Bitcoin-Schlüsselanhänger, Bitcoin-Sammlermünzen, coole Shirts oder eine Bitcoin-Beginner Box für den einfachen Einstieg in die Krypto-Welt. Hier wirst du sicher fündig. Zum Shop

Anzeige

Ähnliche Artikel

Rohrkrepierer: Reality Shares zieht Bitcoin-ETF-Antrag zurück
Rohrkrepierer: Reality Shares zieht Bitcoin-ETF-Antrag zurück
Invest

Der Investment-Anbieter Reality Shares rudert mit seinem Antrag für einen börsengehandelten Fonds (ETF), der auch Bitcoin Futures tracken soll, zurück.

Krypto-Regulierung: SEC will an Richtlinien arbeiten und ICO-Hilfestellung anbieten
Krypto-Regulierung: SEC will an Richtlinien arbeiten und ICO-Hilfestellung anbieten
Regulierung

Die US-amerikanische Börsenaufsichtsbehörde plant, an ihren Richtlinien zur Regulierung von Bitcoin & Co.

Newsletter

Die besten News kostenlos per E-Mail

Finde einen Job mit Zukunft

    Aktuell

    Krypto- und traditionelle Märkte KW7 – Performance von Bitcoin holt auf
    Krypto- und traditionelle Märkte KW7 – Performance von Bitcoin holt auf
    Märkte

    Die Kopplung zwischen dem Bitcoin-Kurs und den klassischen Märkten ist weiterhin minimal.

    Das Musterportfolio Konservativ KW7: Bis auf XRP kaum Verluste am Markt
    Das Musterportfolio Konservativ KW7: Bis auf XRP kaum Verluste am Markt
    Invest

    Nach dem Kurssprung der letzten Woche ging es wieder seitwärts weiter.

    BTC-ECHO-Newsflash KW7: Die Top Bitcoin- und Blockchain-News der Woche
    BTC-ECHO-Newsflash KW7: Die Top Bitcoin- und Blockchain-News der Woche
    Kolumne

    Eine Woche im Zeichen der Adaption: Nasdaq indexiert die größten Kryptowährungen und JPMorgan Chase gibt eine eigene heraus.

    Blockchain – das Hype-Wort des Jahres 2018?
    Blockchain – das Hype-Wort des Jahres 2018?
    Blockchain

    Laut einer Umfrage der amerikanischen Medien- und Marketingplattform Mediapost ist „Blockchain“ das am meisten überbewertete Wort des Jahres 2018.

    Angesagt

    Die Idee der DAO – Von Missverständnissen und Potentialen
    Wissen

    Was ist eine DAO? Was hat die Decentralized Autonomous Organization mit Bitcoin und der Blockchain-Technologie zu tun?

    5 Dinge, die jeder Bitcoin-Anfänger kennen sollte
    Bitcoin

    Bitcoin-Tipps für Anfänger: Was man (nicht) machen sollte und was man (für den Anfang) wissen muss.

    Wie intelligente Stromnetze durch IOTA noch intelligenter werden
    Altcoins

    Die niederländische Firma ElaadNL veröffentlichte einen Proof of Concept für ein autonomes intelligentes Stromnetz.

    Ripple lanciert XRP Ledger 1.2.0 für „größere Zensurresistenz“
    Ripple

    Das XRP Ledger aus dem FinTech-Hause Ripple erhielt am 13.

    ×
    Anzeige