Zum Inhalt springen

Société Générale Drittgrößte Bank Frankreichs erhält Krypto-Lizenz

Dem Pariser Bankhaus Société Générale ist ein Krypto-Durchbruch gelungen. Damit bewegt sich Frankreich mit immer größeren Schritten in Richtung Bitcoin und Co.

Die französische Großbank Société Générale konnte sich über ihre Tochtergesellschaft Forge eine Lizenz für die Verwahrung, den Handel und den Verkauf von Kryptowährungen von der französischen Finanzbehörde bereits Ende September sichern. In puncto Marktkapitalisierung ist sie die drittgrößte Bank Frankreichs und zählt zu den ältesten Geschäftsbanken des Landes.

Die Großbank zeigte bereits in der Vergangenheit ihre Offenheit gegenüber der Krypto-Szene und wagte schon einige Gehversuche in Richtung Blockchain. So emittierte die Pariser Bank tokenisierte Assets in Luxemburg und nahm als traditionelles Finanzinstitut den ersten DeFi-Kredit bei Maker DAO über 30 Millionen US-Dollar auf.

Die neusten Ausgaben des BTC-ECHO Magazins
Ausgabe #65 November 2022
Jahresabo
Ausgabe #64 Oktober 2022
Ausgabe #63 September 2022

Der neue BTC-ECHO Newsletter kurz & kompakt:
News, Kursziele, Wirtschaftskalender


Erhalte 10% Rabatt für Deine Newsletter-Anmeldung Der Rabattcode ist anwendbar auf das BTC-ECHO Magazin im Pro-, Halbjahres- und Jahresabo oder auf die Einzelausgaben.