Zum Inhalt springen

Neues "Billig-Abo" Krypto-Werbung auf Netflix verboten

Um Nutzerzahlen zu steigern, plant Netflix ab 2023 den Start eines weiteren Abos. Dieses soll günstiger werden und vor allem aber Werbung beinhalten. Krypto-Werbung soll hier jedoch verboten sein.

Der Streaming-Dienst Netflix steckt in der Misere und muss Nutzer für sich gewinnen. Diese will man über ein neues “Billig-Abo” mit Werbung auf die Plattform bringen.

Der Nachrichtendienst Sydney Morning Herald berichtete am Montag jedoch, dass neben Werbeinhalten für Politik und Glücksspiel auch Krypto-Werbung auf Netflix verboten sein soll. In der Vergangenheit waren solche Werbedeals für viele Unternehmen noch lukrativ. So ließen zum Beispiel Coinbase, Crypto.com und FTX in der Halbzeitpause des Superbowls insgesamt 6,5 Millionen US-Dollar für Werbung springen.

Mit dem negativen Umschwung am Markt verschlechtert sich scheinbar auch das Image des Sektors. Krypto-Werbung verliert an Beliebtheit. Zuletzt platzte ein Deal zwischen der UEFA Champions League und Crypto.com im Wert von 495 Millionen US-Dollar.

Die neusten Ausgaben des BTC-ECHO Magazins
Ausgabe #64 Oktober 2022
BTC-ECHO Magazin – Jahresabo
Ausgabe #63 September 2022
Ausgabe #62 August 2022
10% Rabatt
für Deine Newsletter-Anmeldung

Melde dich bei unserem Newsletter an, um auf dem aktuellen Stand zu sein. Der Rabattcode ist anwendbar auf das BTC-ECHO Magazin im Flexabo, Jahresabo oder auf die Einzelausgabe.