Zum Inhalt springen

Datonomy Goldman Sachs und MSCI bringen Krypto-Datendienst heraus

Der Investmentriese Goldman Sachs mischt immer mehr im Krypto-Space mit. Gibt es bald eine Art Bloomberg Terminal für Bitcoin und Co.?

Laut einer Pressemitteilung seitens Goldman Sachs arbeitet die Investmentbank aktuell mit dem Index-Anbieter MSCI und der Analyseplattform Coin Metrics zusammen, um eine “Taxonomie digitaler Assets” auf den Markt zu bringen. Der Datendienst namens “Datonomy” soll dazu dienen, “den Marktteilnehmern einen einheitlichen Überblick über den Markt zu verschaffen, der es ihnen ermöglicht, Trends in verschiedenen Branchen zu verfolgen”, heißt es.

Die Datenbank hat zum Ziel, Einblicke in Bereiche wie DeFi und Smart Contracts zu ermöglichen. Dazu soll es Filtermöglichkeiten geben, um verschiedene Assets zu analysieren.

Goldman Sachs ging bereits in der Vergangenheit einige Schritte in Richtung Krypto. Beispielsweise hat die Investmentbank einen mit Bitcoin (BTC) besicherten Kredit an die Kryptobörse Coinbase vergeben.

Die neusten Ausgaben des BTC-ECHO Magazins
Ausgabe #65 November 2022
Jahresabo
Ausgabe #64 Oktober 2022
Ausgabe #63 September 2022

Der neue BTC-ECHO Newsletter kurz & kompakt:
News, Kursziele, Wirtschaftskalender


Erhalte 10% Rabatt für Deine Newsletter-Anmeldung Der Rabattcode ist anwendbar auf das BTC-ECHO Magazin im Pro-, Halbjahres- und Jahresabo oder auf die Einzelausgaben.