Zum Inhalt springen

CBDC Darum setzt die norwegische Zentralbank auf Ethereum

Für ihren Prototyp der digitalen Währung setzt die norwegische Zentralbank auf die Ethereum Blockchain.

Die norwegische Zentralbank Norges Bank setzt für ihre geplante digitale Zentralbankwährung (CBDC) auf die Ethereum Blockchain. Das bestätigte die Bank am Freitag in einem Tweet. Weiter gab ihr offizieller Projektpartner in einem Blogeintrag bekannt, den Code für das Testnetzwerk auf Github zur Verfügung zu stellen. Hier ist der Code der Testumgebung öffentlich einsehbar.

Für die Testversion der CBDC sei es bereits möglich, bestimmte Token des ERC-20 Standards zu prägen, transferieren und zu verbrennen, heißt es. Auch entsprechende Smart Contracts und ein Frontend seien inzwischen eingerichtet.

Die norwegische Zentralbank geht so einem eigenen Entwurf nach, das digitale Zentralbankgeld interoperabel mit Blockchains wie Ethereum oder Bitcoin zu gestalten. Bereits im Mai betonte Norges Bank in einem Entwicklungsbericht, dass Ethereum die “Kern-Infrastruktur” der eigenen CBDC bieten würde.

Die neusten Ausgaben des BTC-ECHO Magazins
BTC-ECHO Magazin – Jahresabo
Ausgabe #63 September 2022
Ausgabe #62 August 2022
Ausgabe #61 Juli 2022
10% Rabatt
für Deine Newsletter-Anmeldung

Melde dich bei unserem Newsletter an, um auf dem aktuellen Stand zu sein. Der Rabattcode ist anwendbar auf das BTC-ECHO Magazin im Flexabo, Jahresabo oder auf die Einzelausgabe.