Zum Inhalt springen

Crypto.com Diese Frau bekam 10 Millionen Dollar geschickt – und wird nun verklagt

Wer hat nicht schon einmal davon geträumt, über Nacht zum Millionär zu werden? Das wurde für eine australische Frau im Mai 2021 zur Realität. Doch der Traum wurde schnell zum Albtraum.

Aufgrund eines Rückzahlungsfehlers der Kryptobörse Crypto.com gingen auf das Konto der Frau aus Melbourne statt 100 Australischen Dollar 10,5 Millionen ein (6,6 Millionen USD).

Der Fehler fiel Crypto.com erst sieben Monate später auf. Prompt forderte die Börse eine Rückzahlung und zog im Anschluss vor das oberste australische Gericht. Der Vorwurf: Diebstahl. Denn die Frau hatte zu dem Zeitpunkt einen Teil des Geldes bereits ausgegeben – für Villen und Luxusgüter. Das Gericht entschied zunächst zugunsten der Kryptobörse und forderte die Frau auf, die Immobilien zu verkaufen, um das Geld an Crypto.com zurückzuführen.

Vor Gericht beteuerte die Frau nun ihre Unschuld. Sie sei davon ausgegangen, einen Preis gewonnen zu haben, behauptet sie. Mittlerweile seien etwa 7 Millionen AUD zurückerstattet worden. Die restlichen 3,5 Millionen sollen durch die Beschlagnahmungen der Immobilien zurück an Crypto.com fließen.

Die neusten Ausgaben des BTC-ECHO Magazins
Ausgabe #65 November 2022
Jahresabo
Ausgabe #64 Oktober 2022
Ausgabe #63 September 2022

Der neue BTC-ECHO Newsletter kurz & kompakt:
News, Kursziele, Wirtschaftskalender


Erhalte 10% Rabatt für Deine Newsletter-Anmeldung Der Rabattcode ist anwendbar auf das BTC-ECHO Magazin im Pro-, Halbjahres- und Jahresabo oder auf die Einzelausgaben.