Zum Inhalt springen

Nach FTX-Chaos Justin Sun will in Binance-Wiederaufbaufonds einsteigen

Nach dem FTX-Beben launcht Binance einen Wiederaufbaufonds. Nun will sich auch Tron-CEO Justin Sun an dem Programm beteiligen.

Vergangene Woche kündigte Binance-CEO Changpeng Zhao einen Wiederaufbaufonds für die kriselnde Industrie an. Nun stellte die Kryptobörse eine Milliarde US-Dollar im hauseigenen Stablecoin BUSD bereit. Laut Etherscan gingen gestern, am 24. November, zwei Überweisungen ein. Die Hilfen sollen perspektivisch auf zwei Milliarden US-Dollar steigen und Unternehmen unter die Arme greifen, die im Zuge der FTX-Krise in Schieflage geraten waren.

An dem Binance-Fonds beteiligten sich bisher verschiedene Player aus dem Krypto-Space mit insgesamt 50 Millionen US-Dollar. Wie The Block berichtet, soll Tron-Gründer Justin Sun ebenfalls Unterstützung zugesichert haben. Ein Sprecher der Tron DAO bestätigte eine Bewerbung für das Programm.

Es ist nicht das erste Mal, dass Sun Unterstützung für geprellte FTX-Anleger zusagt. Als sich der Niedergang der Kryptobörse abzeichnete, half der Tron-Gründer, Auszahlungen abzuwickeln. Profitierte dabei allerdings auch selbst.

Die neusten Ausgaben des BTC-ECHO Magazins
Ausgabe #65 November 2022
Jahresabo
Ausgabe #64 Oktober 2022
Ausgabe #63 September 2022

Der neue BTC-ECHO Newsletter kurz & kompakt:
News, Kursziele, Wirtschaftskalender


Erhalte 10% Rabatt für Deine Newsletter-Anmeldung Der Rabattcode ist anwendbar auf das BTC-ECHO Magazin im Pro-, Halbjahres- und Jahresabo oder auf die Einzelausgaben.