Private Keys, Versteckte Private Keys in Lego-Gemälden

Quelle: Colorado, USA - August 18, 2016: Studio shot of colorful LEGO bricks background. via Shutterstock

Versteckte Private Keys in Lego-Gemälden

Der US-amerikanische Künstler Andy Bauch hat ungewöhnliche Kunstwerke geschaffen: Mithilfe kleiner Lego-Steine hat er Gemälde „gebaut“, die Private Keys von Wallets mit Kryptowährungen in einem Gesamtwert von etwa 9.000 US-Dollar beinhalten.

Kryptowährungen haben ein vielfältiges Potential. Sicher gehört die Vorstellung, aus Kryptos Kunst zu schaffen, nicht zu den ersten Anwendungsbeispielen, die einem dazu einfallen. Der in Los Angeles lebende Künstler Andy Bauch hat nun die Private Keys seiner Wallets dazu genutzt, um einzigartige Kunstwerke zu schaffen. Laut Gizmodo hat Bauch aus diesen ein abstraktes Muster erzeugt, das er mit kleinen Lego-Steinen gelegt hat. Daraus ist die Serie mit dem optimistischen Titel „New Money“ entstanden.

Code knacken, Kryptos abstauben

Die Wallets, deren Private Keys in den Gemälden verarbeitet wurden, beinhalten neben Bitcoin auch Litecoin sowie die Altcoins Swagbucks, Cannabiscoin und Dogecoin. Bauch interessiert sich nach eigenen Angaben seit 2013 für Kryptowährungen, begann aber erst im Jahre 2016 mit dem Kauf von Bitcoin & Co.
Vom 23. bis zum 25. März stellte man die Kunstwerke im Castelli Art Space in Los Angeles aus. Ein Live-Feed informierte dabei über die aktuellen Kurse der Währungen in den Wallets. Wer den Lego-Code zum Private Key knackt, hat entsprechend Zugriff auf die Wallet. Mit so „wohlklingenden“ Titeln wie „BITCOIN INITIALLY VALUED AT $20“ wird auf die Kryptowährung hinter dem Private Key des jeweiligen Kunstwerks hingedeutet. Während im Grunde jeder Ausstellungsbesucher die Chance hatte, den Code zu entschlüsseln, erhalten die Käufer der Werke von Bauch einen Hinweis auf die Lösung. Die Gemälde kosten zwischen 1.500 bis 4.800 US-Dollar. Der Wert des Private Keys liegt dabei unter dem Kaufpreis.

Des Rätsels Lösung

Inzwischen wurden die Codes entschlüsselt. Ein Software-Entwickler aus Bristol hat den Lösungsweg auf seinem Blog veröffentlicht. So habe Bauch sicheren Hash-Algorithmus (SHA-256) einer 30-stelligen Base58-Zeichenfolge genutzt, um einen Minikey zu erstellen. Danach codierte er die ASCII-Byte-Werte der Zeichen im Minikey als Zahlen in verschiedenen Basen. So hatte beispielsweise das Gemälde „BITCOIN INITIALLY VALUED AT $20“ die Basis 2. Dann erhielt jeder Legostein eine Ziffer und jeder mögliche Wert wurde durch eine Farbe dargestellt. Das gesamte Kunstwerk besteht aus dieser Formen- und Farbenfolge, die sich immer wieder wiederholt.

Andy Bauch hat mit seinen „Lego-Krypto-Gemälden“ gezeigt, wie man kreativ mit dem Thema Kryptowährungen umgehen kann. Mit „New Money“ hat er eine außergewöhnliche Art gefunden, sie auf eine künstlerische Ebene zu heben und somit auf eine neue Art und Weise in den öffentlichen Fokus zu rücken.


Private Keys, Versteckte Private Keys in Lego-Gemälden
[Anzeige]
Bitcoin, Ethereum, Ripple, IOTA und die bekanntesten Kryptowährungen auf Plus500 handeln. Warum Plus500? Kostenloses Demo-Konto; Mobile Trading-App; Einzahlungen per PayPal; große Auswahl an verschiedenen Finanzprodukten (Kryptowährungen, Aktien, Rohstoffe, ETFs, Devisen, Indizies).

Jetzt kostenloses Konto eröffnen

BTC-ECHO

Mehr zum Thema:

Ähnliche Artikel

Private Keys, Versteckte Private Keys in Lego-Gemälden
Bobby Lee: Bitcoin-Kurs bis 2030 bei 500.000 US-Dollar
Märkte

Bobby Lee, Mitgründer der ersten Bitcoin-Börse Chinas, hat dem Krypto-Space eine Runde Bullenfutter spendiert. Er sieht den Bitcoin-Kurs in weniger als einer Dekade bei einer halben Million US-Dollar. Und bemüht dazu das Stock-to-Flow-Modell und eine gute Dosis „Hopium“.

Private Keys, Versteckte Private Keys in Lego-Gemälden
@aantonop fährt „Bitcoin-Begründer“ in die Parade – Das Meinungs-ECHO
Kolumne

Andreas Antonopoulos versteht keinen Spaß, wenn es um falsche Behauptungen geht. Der Bitcoin-Evangelist und vagabundierende Dozent hat auf Twitter zum Angriff auf einen deutschen DJ, der behauptet, Bitcoin miterfunden zu haben, geblasen. Unterdessen sorgte die Halbierung der XLM-Menge für gemischte Reaktionen in der Stellar Community.

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

Private Keys, Versteckte Private Keys in Lego-Gemälden
Ripple: Thailand und Laos proben Sofortüberweisungen mit ILP
Blockchain

Die thailändische Bankeinheit der japanischen MUFG Bankengruppe startet grenzüberschreitende Blockchain-Zahlungen.

Private Keys, Versteckte Private Keys in Lego-Gemälden
McDonalds, Nestlé und Co. testen Blockchain für Werbung
Blockchain

Die Blockchain Technologie hat schon in vielen Lebensbereichen für mehr Transparenz und Effizienz gesorgt. Kein Wunder also, dass die Technologie auch im Sektor der digitalen Werbung mit Mehrwert Verwendung findet. Die in Großbritannien ansässige, branchenübergreifende Organisation JICWEBS hat nun neue Teilnehmer an ihrem Blockchain-Pilotprojekt für digitale Werbung bekannt gegeben. Zu den großen Teilnehmern gehören beispielsweise Nestlé, O2 und McDonalds.

Private Keys, Versteckte Private Keys in Lego-Gemälden
Nach Libra: Facebook führt Zahlungssystem Facebook Pay ein
Unternehmen

Facebook führt ein eigenes Zahlungssystem ein. Mit Facebook Pay können Nutzer zukünftig Transaktionen über den Messenger-Dienst und über die eigene Social-Media-Plattform tätigen. Das Zahlungssystem wird zunächst in den USA eingeführt und soll bald auf weitere Länder und Plattformen wie Instagram & Co. übertragen werden.

Private Keys, Versteckte Private Keys in Lego-Gemälden
Südkorea: 16 Jahre Haft für Bitcoin-Börsenchef von Coinup
Sicherheit

Südkoreanische Behörden versuchen schon länger, die Krypto-Szene im eigenen Land unter Kontrolle zu bekommen. Nun hat ein Gericht mit hohen Haftstrafen gegen Führungskräfte der Bitcoin-Börse Coinup ein warnendes Beispiel gesetzt.

Angesagt

Anti-Bitcoin: Chinas Blockchain-Pläne im digitalen Wettrüsten
Kommentar

Eine Regionalzeitung in China titelt „Bitcoin – die erste erfolgreiche Anwendung der Blockchain-Technologie“. Was auf den ersten Blick wie ein Aufklärungs-Artikel zur dezentralen Kryptowährung wirkt, entpuppt sich auf den zweiten Blick als Propaganda-Werkzeug für den digitalen Yuan.

Blockchain sei Dank: Vietnam soll Smart City bekommen
Blockchain

Blockchain-Technologie für den Ausbau der smarten Stadt von Morgen zu nutzen, ist keine neue Idee. Ganze vorne mit dabei: Ho-Chi-Minh-Stadt. Dass allerdings ausgerechnet das krypto-skeptische Vietnam zu den Vorreitern in Sachen Blockchain-Anwendungen werden könnte, überrascht. 

Bitcoin-Optionen: Bakkt legt vor, CME zieht nach
Bitcoin

Die Chigagoer Börse CME hatte noch vor Bakkt angekündigt, Optionen auf ihre Bitcoin-Derivate anbieten zu wollen. Mittlerweile wurde CME dabei von dem neuen Player überholt. Nun hat die CME einen konkreten Starttermin für ihr Derivat bekannt gegeben.

Bitcoin-Kurs im Spannungsfeld – Die Lage am Mittwoch
Bitcoin

Der Blick auf den Bitcoin-Kurs und das Blockchain-Ökosystem eröffnet ein Spannungsfeld zwischen langfristiger Innovation und kurzfristiger Spekulation. Wie sind die Aussichten auf lange Sicht?