US-Behörde gibt Grayscale Ethereum Trust für Privatanleger frei
Grayscale, US-Behörde gibt Grayscale Ethereum Trust für Privatanleger frei

Quelle: Shutterstock

US-Behörde gibt Grayscale Ethereum Trust für Privatanleger frei

Die Financial Industry Regulatory Authority (FINRA) gibt den Grayscale Ethereum Trust für Kleinanleger frei. Bis dato konnten einzig institutionelle Anleger in den Ethereum Trust investieren. 

Private Investoren können ab sofort ab Ethereum-Kurs partizipieren. Wie der US-Vermögensverwalter am 23. Mai mitteilte, ist der außerbörsliche Handel (OTC) des Grayscale Ethereum Trust (Ticker: ETHE) nun nicht einzig Großanlegern mit einem Mindestinvestitionsvolumen von 25.000 US-Dollar vorbehalten. Privatanlegern gibt der größte Vermögensverwalter für Krypto-Assets damit eine Möglichkeit an die Hand, Ethereum in ihr Portfolio aufzunehmen, ohne die Token selbst halten zu müssen. Denn die Verwahrung der physischen Ether übernimmt Grayscale, wie das Unternehmen mitteilt.

Die Freigabe von ETHE folgt dem Grayscale Bitcoin Trust (GBTC) sowie dem Grayscale Ethereum Classic Trust (ETCG) als drittes von Privatanlegern handelbares Krypto-Investmentprodukt.

Startzeitpunkt noch unbekannt

Bei dem Ethereum Trust handelt es sich zwar nicht um einen Exchange Traded Fund (ETF). Trotzdem ist die Meldung ein weiterer Schritt in Richtung einer Professionalisierung des Krypto-Markts. Derzeit beträgt das in den Ethereum Trust investierte Volumen 7,5 Millionen US-Dollar; dieses dürfte sich nach der Meldung allerdings in der nächsten Zeit nach oben korrigieren. Wann genau der Startschuss des Ethereum Trust für Privatanleger erfolgen soll, ist unklar. Die Genehmigung der FINRA hat das Unternehmen allerdings nun in der Tasche.


US-Behörde gibt Grayscale Ethereum Trust für Privatanleger frei
[Anzeige]
Bitcoin, Ethereum, Ripple, IOTA und die bekanntesten Kryptowährungen auf Plus500 handeln. Warum Plus500? Kostenloses Demo-Konto; Mobile Trading-App; Einzahlungen per PayPal; große Auswahl an verschiedenen Finanzprodukten (Kryptowährungen, Aktien, Rohstoffe, ETFs, Devisen, Indizies).

Jetzt kostenloses Konto eröffnen

Laut Pressemitteilung entspricht ein ETHE-Zertifikat etwa einem Zehntel Ether.

Bitcoin immer noch Zugpferd – auch bei Grayscale

Grayscale ist der größte Vermögensverwalter für Krypto-Assets der Welt. Wie BTC-ECHO bereits berichtete, wuchs das Gesamtvolumen aller Trusts allein im ersten Quartal um 42 Prozent an. Der Finanzdienstleister mit Sitz in New York verwaltet damit insgesamt 1,2 Milliarden US-Dollar an Kapital.

Nach wie vor ist der Grayscale Bitcoin Trust das wichtigste Finanzprodukt des Vermögensverwalters. Denn von den 3,3 Millionen US-Dollar, die Anleger jede Woche in die Obhut von Grayscale übergeben, fließen 3,2 Millionen US-Dollar ist den Bitcoin Trust. Demzufolge setzt 99 Prozent der Kundschaft auf die Kryptowährung Nr. 1.

Mehr zum Thema:

US-Behörde gibt Grayscale Ethereum Trust für Privatanleger frei

Bereit für den nächsten Karrieresprung?

Sichere dir deinen Vorsprung durch Wissen und werde zum Blockchain & Krypto Experten

z.B. "Blockchain Basics Kurs"

Inklusive personalisiertes Teilnahmezertifikat
Zum Online Kurs

Ähnliche Artikel

Grayscale, US-Behörde gibt Grayscale Ethereum Trust für Privatanleger frei
Weitere Korrekturen beim Bitcoin-Kurs?
Kursanalyse

Der Bull Run, der Bitcoin und andere Kryptowährungen erfasst hat, kommt ins Straucheln. Nicht nur, weil die Kurse an eine wichtige Resistance stießen, aktuell macht auch eine sich bildende bearishe Divergenz Sorgen.

Grayscale, US-Behörde gibt Grayscale Ethereum Trust für Privatanleger frei
Ethereum, Ripple und Iota – Luftholen oder Fehlausbruch?
Kursanalyse

Nach drei bullishen Wochen konsolidieren die Kurse von Ethereum (ETH), Ripple (XRP) und Iota (MIOTA) in dieser Woche. Die Entlastungsrallye pausiert somit vorerst und Retests der Ausbruchsniveaus werden zeitnah über den weiteren Kursverlauf entscheiden. Dabei halten sie sich weiterhin besser als Bitcoin (BTC), dessen Schwäche den Gesamtmarkt aktuell korrigieren lässt.

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

Grayscale, US-Behörde gibt Grayscale Ethereum Trust für Privatanleger frei
Die Top Bitcoin, Ripple und IOTA News der Woche
Kolumne

Der Bitcoin-SV-Kurs pumpt gewaltigt, während die US-Börsenaufsicht den Klagehammer schwingt. Ripple schreibt rote Zahlen und IOTA versucht, die Krypto-Weltherrschaft zu übernehmen. Der BTC-ECHO-Newsflash.

Grayscale, US-Behörde gibt Grayscale Ethereum Trust für Privatanleger frei
Neues aus Davos: Ripple plant Börsengang in 2020
Ripple

Auf dem Weltwirtschaftsforum in Davos hat Ripple CEO Brad Garlinghouse aus dem Nähkästchen geplaudert und interessante Einblicke in zukünftige Projekte des FinTechs gewährt. Demnach hat sich Ripple in diesem Jahr noch hohe Ziele gesteckt.

Grayscale, US-Behörde gibt Grayscale Ethereum Trust für Privatanleger frei
5 Fehler, die Bitcoin-Anfänger vermeiden sollten
Wissen

Für Anfänger halten Kryptowährungen wie Bitcoin zahlreiche Fallstricke bereit. Wie Beginner um die Stolperfallen herumnavigiert und was Einsteiger vermeiden sollten.

Grayscale, US-Behörde gibt Grayscale Ethereum Trust für Privatanleger frei
Token Factory tokenisiert ersten regulierten Immobilienfonds
Unternehmen

Das Schweizer Blockchain Start-up Token Factory hat zum ersten Mal auf europäischem Boden einen regulierten Immobilienfonds tokenisiert. Die Finanzmarktaufsicht Liechtensteins hat bereits ihren Segen erteilt.

Angesagt

Weitere Korrekturen beim Bitcoin-Kurs?
Kursanalyse

Der Bull Run, der Bitcoin und andere Kryptowährungen erfasst hat, kommt ins Straucheln. Nicht nur, weil die Kurse an eine wichtige Resistance stießen, aktuell macht auch eine sich bildende bearishe Divergenz Sorgen.

Das digitale Zentralbankengeld kommt
Regulierung

Spezialisten aus über 40 Ländern nähern sich dem Thema digitales Zentralbankengeld. Zur Entwicklung wurde auf dem Weltwirtschaftsforum jüngst ein Central Bank Digital Currency (CBDC) Toolkit für Entscheidungsträger herausgegeben.

Ethereum, Ripple und Iota – Luftholen oder Fehlausbruch?
Kursanalyse

Nach drei bullishen Wochen konsolidieren die Kurse von Ethereum (ETH), Ripple (XRP) und Iota (MIOTA) in dieser Woche. Die Entlastungsrallye pausiert somit vorerst und Retests der Ausbruchsniveaus werden zeitnah über den weiteren Kursverlauf entscheiden. Dabei halten sie sich weiterhin besser als Bitcoin (BTC), dessen Schwäche den Gesamtmarkt aktuell korrigieren lässt.

Bitcoin als soziales Konstrukt
Kolumne

In Sachen Transaktionsgeschwindigkeit schlagen Zahlungsnetzwerke wie PayPal oder Visa Bitcoin um Längen. Trotzdem – oder gerade deshalb – ist BTC das am schnellsten wachsende dezentrale Zahlungsnetzwerk der Welt. Woran liegt das?

US-Behörde gibt Grayscale Ethereum Trust für Privatanleger frei