Anzeige
Unter der Lupe: TrustToken führt neues Prüfsystem für Stable Coins ein

Quelle: Shutterstock

Unter der Lupe: TrustToken führt neues Prüfsystem für Stable Coins ein

Das Team hinter TrustToken hat kürzlich ein unabhängiges Prüfsystem für Stable Coins eingeführt. In Zusammenarbeit mit dem Softwareunternehmen Armanino soll es künftig möglich sein, zu überprüfen, ob für jeden digitalen Token auch ein US-Dollar hinterlegt ist. Ein wichtiger Schritt in Richtung Mainstream-Adaption.

Stable Coins sind – gerade für Trader – eine feine Sache. Da sie nichts anderes tun, als eine „stabile“ Währung (US-Dollar, Euro, Yen etc.) oder ein Asset (Gold, Öl etc.) abzubilden, bieten sie eine angenehme Möglichkeit, seine Schäfchen ins Trockene zu holen, ohne die Weide zu verlassen. Mit anderen Worten: Wer auf einer bestimmten Krypto-Börse seine Bitcoin, Ripple, Ethereum etc. handelt und wieder in eine Fiatwährung umwandeln will, ohne sie von der Börse abzuziehen, kann dies tun, indem er sie in Stable Coins tauscht. Diese Token bilden dann – wie im Fall von TrueUSD – jeweils einen US-Dollar ab, er ist „stabil“.

TrustToken will mehr Sicherheit in Bitcoin-Ökosystem bringen

Doch wer etwa die Turbulenzen rund um Tether verfolgt hat, weiß, dass Stable Coins nicht immer sicher sind. Denn wie wir ausführlich berichteten, gab es in der Krypto-Community immer wieder Zweifel, ob die Deckung der Token überhaupt existiert. Um genau solchen Zweifeln zuvorzukommen, hat das Technologieunternehmen TrustToken nun ein System entwickelt, um die Existenz der hinterlegten Token zu überprüfen. Dafür arbeitet es mit der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Armanino zusammen und nimmt als erstes den TrueUSD unter die Lupe. Dazu dient letztlich ein Dashboard, bei dem alle Nutzer die Deckung der Stable Coins in Echtzeit überprüfen können.

1-Click-Redemption wechselt TrueUSD in US-Dollar

In der entsprechenden Pressemitteilung heißt es von Noah Buxton, dem Vorsitzendem für Risikoverwaltung bei Armanino:

Mit ihrer nachgewiesenen Erfolgsgeschichte und wegweisenden Denkweise sehen wir TrustToken als die perfekte Kundenpartnerschaft, um Innovationen in der Krypto- und Buchhaltungsindustrie voranzutreiben. Wir sind der Meinung, dass die kontinuierliche Sicherung und Prüfung keine ferne Zukunft mehr ist, sondern eine unmittelbare Realität.

Das Test-Dashboard soll ab April seine digitalen Tore öffnen. Ab dann ist es prinzipiell jedem möglich, nachzuprüfen, ob seine TrueUSD auch tatsächlich mit einem US-Dollar abgesichert sind. Laut Pressemitteilung wartet das System mit einer weiteren Neuerung auf: der 1-Click-Redemption. Damit soll es möglich werden, die TrueUSD direkt von der jeweiligen Börse abzuziehen. Anschließend kann man sie als „echte“ US-Dollar auf sein Bankkonto überweisen.

Blockchain- & Fintech-JobsAuf der Suche nach einer neuen Herausforderung? In unserer Jobbörse findet Ihr aktuelle Stellenanzeigen von Blockchain- & Fintech-Unternehmen.

Anzeige

Ähnliche Artikel

Frühstück mit Kängurus: Binance lanciert Cash-to-Crypto-Service in Down Under
Frühstück mit Kängurus: Binance lanciert Cash-to-Crypto-Service in Down Under
Bitcoin

Die Königin unter den Bitcoin-Börsen expandiert nach Australien. Krypto-Freunde auf dem Fünften Kontinent können ab sofort in 1.300 teilnehmenden Presseshops Bargeld gegen Bitcoin tauschen. 

Neue Akzeptanzstelle: Onlinehändler Avnet akzeptiert Bitcoin und Bitcoin Cash
Neue Akzeptanzstelle: Onlinehändler Avnet akzeptiert Bitcoin und Bitcoin Cash
Krypto

Mit Avnet unternimmt ein weiterer großer Onlinehändler einen wichtigen Schritt in Richtung Massenadaption von Kryptowährungen.

Newsletter

Die besten News kostenlos per E-Mail

Finde einen Job mit Zukunft

    Aktuell

    Frühstück mit Kängurus: Binance lanciert Cash-to-Crypto-Service in Down Under
    Frühstück mit Kängurus: Binance lanciert Cash-to-Crypto-Service in Down Under
    Bitcoin

    Die Königin unter den Bitcoin-Börsen expandiert nach Australien. Krypto-Freunde auf dem Fünften Kontinent können ab sofort in 1.300 teilnehmenden Presseshops Bargeld gegen Bitcoin tauschen. 

    Lightning Loop Alpha: Ohne verstopfte Kanäle blitzschnell Bitcoin versenden
    Lightning Loop Alpha: Ohne verstopfte Kanäle blitzschnell Bitcoin versenden
    Bitcoin

    Das Bitcoin Lightning Network dient dazu, die Blockchain zu entlasten.

    Binance: Der Aufstieg des BNB-Token und der Initial Exchange Offerings – das nächste große Ding?
    Binance: Der Aufstieg des BNB-Token und der Initial Exchange Offerings – das nächste große Ding?
    Invest

    Der BNB-Kurs performte in den letzten Monaten vergleichsweise gut. Die Zukunftsaussichten des Token lassen eine weitere gute Entwicklung erhoffen.

    Coinmarketcap lanciert Indizes für Bitcoin & Co. – mit deutscher Unterstützung
    Coinmarketcap lanciert Indizes für Bitcoin & Co. – mit deutscher Unterstützung
    Invest

    Coinmarketcap.com, die Ranking-Seite für Kryptowährungen, hat gemeinsam mit dem deutschen Unternehmen Solactive AG zwei neue Krypto-Indizes entwickelt.

    Angesagt

    „Wir wollen der Community etwas zurückgeben“: Bitcoin Shill Jack Dorsey will Core Developer entlohnen
    Bitcoin

    Serienentrepreneur und Milliardär Jack Dorsey mausert sich seit geraumer Zeit zum Bitcoin-Evangelisten.

    Neue Akzeptanzstelle: Onlinehändler Avnet akzeptiert Bitcoin und Bitcoin Cash
    Krypto

    Mit Avnet unternimmt ein weiterer großer Onlinehändler einen wichtigen Schritt in Richtung Massenadaption von Kryptowährungen.

    Brexit verschreckt Finanztalent – Auch Blockchain-Unternehmen leiden
    Regierungen

    Immer mehr Absolventen entscheiden sich gegen eine Karriere im britischen Finanzzentrum London.

    Verseon: Medikamentenplattform plant globalen STO
    STO

    Verseon plant, ein global-kompatibles STO (Security Token Offering), durchzuführen. Das Unternehmen, das eine Plattform für Medikamente bereitstellt, setzt dabei auf die Compliance Engine aus dem Hause BlockRules.

    Anzeige
    ×