Tron, TRON kauft TRX für 20 Millionen US-Dollar zurück

Quelle: Shutterstock

TRON kauft TRX für 20 Millionen US-Dollar zurück

Die Tron Foundation hat den Rückkauf von Tronix (TRX) für 20 Millionen US-Dollar angekündigt. Mit dem Kauf der plattformeigenen Kryptowährung will Tron die „Aktivität der Community“ sowie die Marktstabilität fördern.

Die Tron Foundation hat ihrer Community ein Bonbon oder vielmehr einen Dauerlutscher spendiert, der ein Jahr lang währt und mindestens 20 Millionen US-Dollar kostet. Er kommt in Gestalt eines Rückkaufplans daher und soll eine stimulierende Wirkung auf die Community-Aktivät ausüben. Gleichzeitig soll der Rückkauf von TRX durch seine Erschaffer der Marktstabilität des Tron-Ökosystems dienen. Auf ihrer Medium-Präsenz äußerte sich die Tron Foundation dahingehend:

Um die Aktivität der Gemeinschaft und die Marktstabilität zu fördern, werden wir den mit Abstand größten TRX-Rückkaufplan mit der größten Abdeckung auf dem Sekundärmarkt durchführen, der ein Jahr lang andauern und in mehreren Chargen mit nicht weniger als 20 Millionen US-Dollar durchgeführt wird.

Mit weiteren Details bezüglich des Rückkaufplans hält sich die Tron Foundation bislang bedeckt. In der knappen Ankündigung ist ferner lediglich davon die Rede, dass die Foundation ihre TRX-Einlagen am 1. Januar 2020 offenlegen und sich künftig weiter mit TRX eindecken möchte:

Die TRX-Bestände der TRON Foundation werden am 1. Januar 2020 freigeschaltet. Zum jetzigen Zeitpunkt hat die TRON Foundation keine konkreten Pläne für diese freigeschaltete Menge an TRX. Die Foundation wird unsere TRX-Positionen im Sekundärmarkt weiter vergrößern, um unser Vertrauen in die Entwicklung des TRON-Ökosystems zu manifestieren.

Unterdessen in New York: Vorbereitungen für Buffett-Date in vollem Gange

Zuletzt hat Tron-Mitgründer und CEO Justin Sun mit der Ersteigerung eines Essens mit der Investoren-Legende Warren Buffett im Rahmen einer Charity-Aktion einen spektakulären Marketing-Coup gelandet, der ebenfalls dem Tron-Ökosystem zu mehr Legitimität verhelfen soll. Mittlerweile sind weitere Details zu dem 4,56-Millionen-US-Dollar-Lunch veröffentlicht worden. Danach fiel die Wahl des Etablissements auf ein New Yorker 3-Sterne-Restaurant. In einem am 27. Juni veröffentlichten Blogpost positioniert sich Sun als Brückenbauer zwischen Krypto- und traditionellen Finanzsektoren:

Ich hoffe, dass das Mittagessen einen Schritt markiert, egal ob groß oder klein, um die Kluft zwischen der Blockchain-Industrie und traditionellen Investoren zu überbrücken. Ich freue mich darauf, die Anlagestrategien von Buffett zu besprechen, und ich freue mich darauf zu hören, welche großartigen Dinge andere Gäste planen, um die Branche voranzubringen.

Freilich macht Sun keinen Hehl daraus, wo diese Brücke auf der Seite der Blockchain-Ökonomie beginnen soll:

Mit aufregenden neuen Blockchain-Projekten, die von Facebook und Project Libra, J.P. Morgan und IBM kommen, steht die Branche an der Schwelle, die Kraft zu werden, an die ich immer geglaubt habe. Für die TRON- und BitTorrent-Community werde ich mit Buffett und anderen Teilnehmern darüber sprechen, wie wir die Blockchain in BitTorrent mit ihren 100 Millionen aktiven Benutzern pro Monat integrieren und was wir tun, um die TRON-Blockchain zu erweitern und zu pflegen.


Tron, TRON kauft TRX für 20 Millionen US-Dollar zurück
[Anzeige]
Bitcoin kaufen mit dem Bitwala Konto. Warum ein Bankkonto bei Bitwala? Ein Bankkonto “Made in Germany” mit Einlagensicherung bis zu 100.000 Euro; 24/7 Bitcoin Handel mit schneller Liquidität; Gehandelt werden ausschließlich ‘echte’ Bitcoin – keine Finanzderivate wie CFDs; Sichere Nutzerkontrolle über das Bitcoin Wallet und den private Schlüssel; Mit der kontaktlosen Debit-Mastercard weltweit abheben und bezahlen.

Jetzt kostenloses Konto eröffnen

Das Treffen wird am 25. Juli stattfinden.

Mehr zum Thema:

Ähnliche Artikel

Tron, TRON kauft TRX für 20 Millionen US-Dollar zurück
Offene Wallet für offenes Web: Brave 1.0 soll das Internet retten
Altcoins

Brave bringt eine neue Browser-Version heraus. Mit Brave 1.0 können zukünftig auch Nutzer von iPhone und iPad auf den Browser zugreifen, der Datenschutz und Privatsphäre verspricht. Der Ansatz von Brave könnte das Internet grundlegend verändern: Mit einem eigenen Token (BAT) können Benutzer über die Plattform Brave Rewards für Inhalte spenden – und im Gegenzug BAT für angezeigte Werbeinhalte erhalten.

Tron, TRON kauft TRX für 20 Millionen US-Dollar zurück
Telegram schießt zurück: SEC betreibe „Ad-hoc“-Justiz
Altcoins

Im Rechtsstreit zwischen dem Messaging-Anbieter Telegram und der US-amerikanischen Securities and Exchange Commission (SEC) hat Telegram nun seinerseits Vorwürfe gegen die SEC erhoben. Telegram unterstellt der SEC unter anderem, es versäumt zu haben, hinreichende Klarheit darüber zu schaffen, wie digitale Assets wie Kryptowährungen zu klassifizieren sind. Dabei führt Telegram auch Aussagen an, die von KommissarInnen der SEC selbst stammen.

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

Tron, TRON kauft TRX für 20 Millionen US-Dollar zurück
Blockchain wird in der Lebensmittelindustrie unverzichtbar
Blockchain

Über die Blockchain-Technologie haben wir nun schon mehr als einmal berichtet. Auch im Zusammenhang mit dem Tracking von Produkten hat die Blockchain schon viele Fans gefunden. Zu den getrackten Produkten gehört nicht nur die weltweit bekannte Brause Coca Cola. Sondern auch Tulpen, Wein und Ähnliches ist bereits virtuell über die Blockchain gelaufen. Jetzt kommt auch verifiziertes Rindfleisch aus den USA nach Japan – klar, mit der Blockchain!

Tron, TRON kauft TRX für 20 Millionen US-Dollar zurück
OneConnect will an die Wall Street – und kehrt Hongkong den Rücken  
Invest

Das chinesische Fintech OneConnect plant den Börsengang in den USA. Einen entsprechenden Listungsantrag hat das Unternehmen bei der US-Wertpapierbehörde Securities and Exchange Commission (SEC) eingereicht. Ursprünglich sollten die Anteile des AI- und Blockchain-Dienstleisters in Hongkong gehandelt werden.

Tron, TRON kauft TRX für 20 Millionen US-Dollar zurück
Offene Wallet für offenes Web: Brave 1.0 soll das Internet retten
Altcoins

Brave bringt eine neue Browser-Version heraus. Mit Brave 1.0 können zukünftig auch Nutzer von iPhone und iPad auf den Browser zugreifen, der Datenschutz und Privatsphäre verspricht. Der Ansatz von Brave könnte das Internet grundlegend verändern: Mit einem eigenen Token (BAT) können Benutzer über die Plattform Brave Rewards für Inhalte spenden – und im Gegenzug BAT für angezeigte Werbeinhalte erhalten.

Tron, TRON kauft TRX für 20 Millionen US-Dollar zurück
xx Coin: David Chaum kündigt Coin für quantensicheres Netzwerk an
Sicherheit

Der Kryptographie-Pionier David Chaum hat den XX Coin angekündigt. Dieser soll auf dem xx-Netzwerk laufen, das unter anderem eine quantensichere Sicherheits- und Privatsphäre-Umgebung bietet.

Angesagt

SAP und EY unterstützen Ethereum-basierte Weinplattform
Blockchain

Track ALL the things! Getreu diesem Motto startete ein Unternehmen aus Singapur jüngst einen blockchainbasierten Marktplatz für Wein. Eine derartige Plattform ist heutzutage bei weitem kein Einzelfall mehr. Ob Trinken oder Essen, ob mit oder ohne Alkohol, immer mehr Unternehmen beginnen, die inhärenten Vorteile der Blockchain-Technologie zu nutzen.

CashOnLedger im Interview: „Wir haben den Euro auf die Blockchain gebracht“
Blockchain

Oftmals fehlt es noch an Schnittstellen, um die traditionelle Bankenwelt mit der Krypto-Ökonomie zu verbinden. Genau dies möchten die Gründer von CashOnLedger ändern und haben eine Art Tokenisierungsschnittstelle zwischen Bankkonto und Wallet entwickelt. Wie der Euro auf der Blockchain funktioniert und welche Hürden noch genommen werden müssen, haben uns Serkan Katilmis und Maximilian Forster von CashOnLedger im Interview verraten.

Telegram schießt zurück: SEC betreibe „Ad-hoc“-Justiz
Altcoins

Im Rechtsstreit zwischen dem Messaging-Anbieter Telegram und der US-amerikanischen Securities and Exchange Commission (SEC) hat Telegram nun seinerseits Vorwürfe gegen die SEC erhoben. Telegram unterstellt der SEC unter anderem, es versäumt zu haben, hinreichende Klarheit darüber zu schaffen, wie digitale Assets wie Kryptowährungen zu klassifizieren sind. Dabei führt Telegram auch Aussagen an, die von KommissarInnen der SEC selbst stammen.

Ripple: Thailand und Laos proben Sofortüberweisungen mit ILP
Blockchain

Die thailändische Bankeinheit der japanischen MUFG Bankengruppe startet grenzüberschreitende Blockchain-Zahlungen.