Robinhood, Trading-App Robinhood sammelt 323 Millionen US-Dollar ein

Quelle: Shutterstock

Trading-App Robinhood sammelt 323 Millionen US-Dollar ein

Die Trading-Plattform Robinhood sammelt in einer Series-E-Funding-Runde 323 Millionen US-Dollar ein. Damit ist das Unternehmen mit 7,6 Milliarden US-Dollar bewertet. Das Geld soll auch in den Ausbau der Krypto-Sparte fließen, diese ist jetzt bereits in 30 US-Bundesstaaten verfügbar.

Das Silicon-Valley-Unternehmen Robinhood darf sich über eine veritable Finanzspritze freuen. Wie das Start-up am 22. Juli bekannt gegeben hat, investieren Venture Capitalists wie DST Global, Ribbit Capital, NEA, Sequioa und Thrive Captial insgesamt 323 Millionen US-Dollar.

Wir freuen uns, eine 323 Millionen US-Dollar Series-E-Finanzierung bei einer Bewertung von 7,6 Milliarden US-Dollar bekannt zu geben. Diese Mittel werden für unsere Mission verwendet, um unser Finanzsystem für alle zu demokratisieren.

Wie Robinhood indessen auf Twitter schreibt, sollen die Mittel in den Ausbau der Trading-Infrastruktur fließen.

Wir werden die Finanzmittel verwenden, um unsere Mission der Demokratisierung der Finanzen für alle weiter zu verfolgen,

heißt es seitens des Unternehmens.

Ausbau von Robinhood Crypto


Robinhood, Trading-App Robinhood sammelt 323 Millionen US-Dollar ein
[Anzeige]
Bitcoin kaufen mit dem Bitwala Konto. Warum ein Bankkonto bei Bitwala? Ein Bankkonto “Made in Germany” mit Einlagensicherung bis zu 100.000 Euro; 24/7 Bitcoin Handel mit schneller Liquidität; Gehandelt werden ausschließlich ‘echte’ Bitcoin – keine Finanzderivate wie CFDs; Sichere Nutzerkontrolle über das Bitcoin Wallet und den private Schlüssel; Mit der kontaktlosen Debit-Mastercard weltweit abheben und bezahlen.

Jetzt kostenloses Konto eröffnen

Ferner ist in der Pressemitteilung die Rede von Expansionsabsichten für die Krypto-Sparte der Plattform in weitere US-Bundesstaaten. Aktuell ist ist Robinhood Crypto in 30 Staaten verfügbar, darunter auch New York. Damit Unternehmen in dem Bundesstaat an der Ostküste der USA Krypto-Dienstleistungen anbieten dürfen, müssen sie zunächst einer sogenannten BitLicense habhaft werden, dies ist Robinhood im Mai dieses Jahres gelungen.

Robinhood ist indes vor allem unter Kleinanlegern beliebt. Schließlich berechnet das Unternehmen für Trades keinerlei Gebühr. Neben klassischen Wertanlagen wie Aktien können Investoren ferner am Krypto-Markt partizipieren. Aktuell sind Bitcoin, Ethereum, Bitcoin Cash, Ethereum Classic, Litecoin und Dogecoin auf der Trading-Plattform handelbar.

Robinhood plant Börsengang

Unterdessen arbeitet das Unternehmen nach wie vor an seinem Börsengang.

Eine Aktiengesellschaft zu sein, passt meiner Meinung nach auch sehr gut zu unserer Mission. Und es ist definitiv am Horizont, nicht kurzfristig, aber das ist etwas, woran wir denken,

äußerste sich CEO Baiju Bhatt vor etwa einem Jahr. Im September 2018 leitete Robinhood die Genehmigung seines Börsengangs ein.

Mehr zum Thema:

Ähnliche Artikel

Robinhood, Trading-App Robinhood sammelt 323 Millionen US-Dollar ein
Beliebter als Netflix und Disney? Millennials setzen auf Bitcoin
Unternehmen

Babyboomer sowie die Generationen X und Y unterscheiden sich nicht nur in ihren musikalischen und politischen Vorlieben. Jüngsten Berichten nach gehen auch ihre Interessen in Sachen Vermögensanlage in verschiedene Richtungen. Denn die auch als Millennials bekannten Vertreter der Generation Y entdecken zunehmend auf Bitcoin-basierende Anlageprodukte.

Robinhood, Trading-App Robinhood sammelt 323 Millionen US-Dollar ein
Schicksalsjahr 2020: Deutschland muss die Weichen im digitalen Zahlungsverkehr stellen
Märkte

BigTechs wie Amazon, Google, Facebook und Apple übernehmen immer mehr Marktanteile im digitalen Zahlungsverkehr. Daher müssen Lösungen auf gesamteuropäischer Ebene umgesetzt werden, die die Finanzsouveränität des Euroraums schützen. Um den Herausforderungen der Digitalisierung zu begegnen, bleibt jedoch nicht mehr viel Zeit.

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

Robinhood, Trading-App Robinhood sammelt 323 Millionen US-Dollar ein
Beliebter als Netflix und Disney? Millennials setzen auf Bitcoin
Unternehmen

Babyboomer sowie die Generationen X und Y unterscheiden sich nicht nur in ihren musikalischen und politischen Vorlieben. Jüngsten Berichten nach gehen auch ihre Interessen in Sachen Vermögensanlage in verschiedene Richtungen. Denn die auch als Millennials bekannten Vertreter der Generation Y entdecken zunehmend auf Bitcoin-basierende Anlageprodukte.

Robinhood, Trading-App Robinhood sammelt 323 Millionen US-Dollar ein
My Two Sats: Bitfinex implementiert Lightning – Was das für Bitcoin bedeutet
Bitcoin

Bitfinex-Kunden können ihre Trading-Konten ab sofort via Lightning mit BTC versorgen. Die Börse nimmt in Sachen Lightning-Adaption damit eine Vorreiterrolle ein. Was das für Bitcoin bedeutet.

Robinhood, Trading-App Robinhood sammelt 323 Millionen US-Dollar ein
Brave-Nutzerzahlen mit 10,4 Millionen auf Allzeithoch
Altcoins

Die Brave-Nutzerzahlen sind von 8,7 Millionen monatlichen aktiven Nutzern im Oktober auf ganze 10,4 Millionen aktive Nutzer im November gestiegen. Der Anstieg von 19 Prozent pusht die Brave-Nutzerzahlen auf ein neues Allzeithoch.

Robinhood, Trading-App Robinhood sammelt 323 Millionen US-Dollar ein
Schicksalsjahr 2020: Deutschland muss die Weichen im digitalen Zahlungsverkehr stellen
Märkte

BigTechs wie Amazon, Google, Facebook und Apple übernehmen immer mehr Marktanteile im digitalen Zahlungsverkehr. Daher müssen Lösungen auf gesamteuropäischer Ebene umgesetzt werden, die die Finanzsouveränität des Euroraums schützen. Um den Herausforderungen der Digitalisierung zu begegnen, bleibt jedoch nicht mehr viel Zeit.

Angesagt

Weltraumökonomie: Blockchain von SpaceChain im All
Blockchain

Weltraum-als-Service: SpaceChain kommt seinem Ziel näher, ein blockchainbasiertes Satellitennetzwerk aufzubauen.

Digitales Wettrüsten: Kann die EU noch aufholen?
Kommentar

Der Rat der Europäischen Union (EU) hat eine Stellungnahme zu Stable Coins herausgegeben. Darin kommt er auch auf eine mögliche Regulierung von Bitcoin & Co. zu sprechen. Dabei wird deutlich: Die EU muss sich sputen.

Bitcoin-Kurs: Diese Modelle deuten auf einen Anstieg hin – Marktbetrachtung
Kursanalyse

Die Bitcoin-Kurs-Analyse vom Bitwala Trading Team. Es gibt zwei Modelle, die auf steigende Kurse hindeuten.

Deutsche Bank überrascht mit gewagter Krypto-Prognose
Insights

Die Deutsche Bank sieht die Zahl der Nutzer von Kryptowährungen in der kommenden Dekade auf 200 Millionen Hodlerinnen und Hodler anwachsen. Unterdessen entwickelt sich der Trend zu einer bargeldlosen Gesellschaft weiter.

Warte mal kurz ... !

Kennst du schon unseren Newsletter? Wir versorgen dich kostenlos mit den spannendsten News der Krypto- und Blockchainszene: