Todd Wier von Preflogic: „Es ist eine neue Welt und das Spiel hat sich verändert“
Preflogic, Todd Wier von Preflogic: „Es ist eine neue Welt und das Spiel hat sich verändert“

Quelle: Shutterstock

Security Token Offering Todd Wier von Preflogic: „Es ist eine neue Welt und das Spiel hat sich verändert“

PrefLogic hat eine SaaS-Lösung entwickelt, um kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) einen Zugang zu den Kapitalmärkten zu geben. Das Unternehmen integriert jetzt seine Software-Dienste in eine End-to-End-Plattform, die Emittenten die nötigen Tools an die Hand geben, um einen STO zu starten. Im Interview klärt Todd Wier über die Bedeutung von STOs zur Kapitalbeschaffung auf.

Ein Gast-Interview von Stefan Perlebach, CEO von STOcheck. Das Interview wurde zuerst auf Medium veröffentlicht. 

Welches Problem versucht Preflogic zu lösen?

KMUs (kleine und mittlere Unternehmen) und Einzelpersonen brauchen Zugang zu fremdem Kapital, um den Fortschritt voranzutreiben. Wir zeigen, wie sie es erhalten können. Bisher hatte die Wall Street das Monopol auf den OPM-Prozess (Other People’s Money). Unser Ziel ist es, KMUs und Einzelpersonen die Werkzeuge an die Hand zu geben, die sie benötigen, um Zugang zu Kapital zu erhalten und ihren finanziellen Fortschritt voranzutreiben.

Begleiten Sie uns durch den Prozess eines KMU, das Kapital über Preflogic erhalten möchte?

Nutzen Sie die Matrix und folgen Sie den Anweisungen. So einfach kann es sein. Unser Ziel ist und wird immer sein, den Zugang zu Kapital zu vereinfachen, um die Benutzererfahrung und die Ergebnisse der Kapitalbeschaffung zu verbessern.

Warum genau ist ein STO günstiger im Vergleich zu traditionellen Mitteln der Kapitalbeschaffung?

Todd Wier von Preflogic: „Es ist eine neue Welt und das Spiel hat sich verändert“

Die Kosten für Zwischenhändler fallen weg. Das Ziel der Matrix ist es, dem Emittenten einen organisierten und vereinfachten Weg zur Vorbereitung und Durchführung eines Wertpapierangebots zu bieten. Mit der Matrix hat er leichten Zugang zu den Gründungsdienstleistungen, zum PPM-Builder, um seine Angebotsdokumente und Ablagen zu erstellen, zur Versicherung des Emittenten, zu den Verwahrungsdienstleistungen für sein Anlegervermögen und zu vielem mehr. Alles auf einfache Weise, sodass er sein Angebot online direkt an die Anleger richten kann, ohne Intermediäre einschalten zu müssen, was bis zu 15 Prozent des aufgebrachten Kapitals kosten kann.

Warum sollte ich über einen STO investieren? Was sind meine Vor- und möglichen Nachteile als Investor?

Der Wert einer Investition definiert sich durch die Bedingungen, die dem Investor gewährt werden und die Ertragskraft des Unternehmens. Die Hauptvorteile der Struktur von Digital Security bestehen im Zugang zu einem globalen Pool von Investoren und der potentiellen Liquidität, die mit diesem großen Markt einhergeht. Darüber hinaus kann ein Großteil der Compliance-Funktion, die die Übertragbarkeit beinhaltet, durch die Token-Funktion verwaltet werden.

Was sind Ihrer Meinung nach die größten Herausforderungen für das gesamte Security-Token-Ökosystem, um erfolgreich zu sein?

Erklärung, Kosten und Liquidität. Zur Erklärung: Der Markt, Blockchain, Smart Contracts usw. sind alles komplexe Themen und der gesamte Markt erklärt den Nutzern, wie man eine Uhr baut. Dabei wollen die Nutzer eigentlich wissen, was Zeit ist. Wir gehen schließlich auch nicht zu Google und fragen, wie der Algorithmus funktioniert. Als Nutzer verlangt man einfach ein Suchergebnis. Vorteile verkaufen sich, Funktionen langweilen. Es ist unsere Aufgabe, das Komplexe auf das Einfache zu reduzieren und Tools bereitzustellen, die Ergebnisse liefern.

Liquidität zieht Investitionen an. Ich denke, einer der überzeugendsten Anreize für den ICO war, dass Einzelpersonen in Unternehmen in der Frühphase investieren und Zugang zu der damit verbundenen frühen Volatilität erhalten konnten. Ein riskantes Angebot, aber es schien einen Wunsch des Markts zu erfüllen.

Was ist die eine Sache, von der Sie in Bezug auf Security Token glauben, dass die meisten anderen Branchenexperten nicht zustimmen würden?

Ich möchte normalerweise nicht gegen die Experten argumentieren, aber einige stellen den Gedanken in Frage, dass man Kapital auch ohne sie aufbringen kann. Damit bin ich ganz und gar nicht einverstanden. Obwohl niedrige Kosten, verbesserte Technologie und Netzwerkeffekte eine Welt schaffen, in der fast jeder in der Lage wäre, Kapital zu beschaffen, meinen einige, dass der durchschnittliche Emittent dies nicht bewältigen kann. Das höre ich vor allem von Finanzdienstleistungsexperten. Ehrlich gesagt, sind es die Finanzexperten, die uns in die Kernschmelze des Subprime-Markts und in die globale Finanzkrise geführt haben. Die Fähigkeit, Kapital zu beschaffen, ist ein mächtiges Werkzeug. Sie sollte wie alles andere auch, wenn es richtig eingesetzt wird, Vorteile in Form der Schaffung von Arbeitsplätzen, der Entwicklung und des Fortschritts nach vorn bringen. Andererseits könnte die Kapitalbeschaffung, wenn sie nicht verantwortungsvoll eingesetzt wird, negative Auswirkungen haben. Sollte die Fähigkeit zur Kapitalbeschaffung für alle Menschen gleich werden, wird der Markt dies meiner Meinung nach mit der Zeit regulieren.

Die wichtigsten Aspekte eines erfolgreichen Wertpapierangebots sind, dass es die Vorschriften einhält und die Finanzierung erreicht. Mit der Matrix wird die Angebotserstellung vereinfacht, erklärt und durch den Zugang zu einer unabhängigen rechtlichen Prüfung unterstützt. Die Kosten werden durch die schlanke und organisierte Software deutlich reduziert. Je weniger es kostet, desto größer wird der Markt.

Welchen Rat hätten Sie Ihrem Unternehmen vor einem Jahr gegeben?

Vertrauen Sie Ihrem Bauchgefühl. Vor 35 Jahren, noch vor Handy, Faxgerät, Social Media und dem JOBS Act, war bei der Akquisition von Investoren ein Börsenmakler eingeschaltet, mit der Hoffnung, seinen Kundenstamm oder das verwaltete Vermögen einer Firma aufzubauen. Auf diese Weise hat man Anleger für den Kapitalzugang gewonnen und die Provisionen gerechtfertigt. In der heutigen Welt sind sie es nicht. Heute wird der Einfluss online hergestellt und ist zu weitaus geringeren Kosten zugänglich als die traditionellen zehn Prozent Kommission und drei Prozent nicht rechenschaftspflichtigen Ausgaben und Garantien, die traditionelle Firmen für den Zugang verlangen. Es ist eine neue Welt und das Spiel hat sich verändert.

Was ist das aufregendste Ereignis, das Sie im Security-Token-Ökosystem im Jahr 2020 sehen wollen?

Ein Emittent von digitalen Sicherheitsinfrastrukturen, der eine EQUITY-Beteiligung anbietet und an seinem ersten Handelstag einen doppelten Zuwachs erlebt oder ein großes Unternehmen, das einen Vermögenswert in digitaler Wertpapierform anbietet. Wie wäre es mit dem Waldorf-Hotel? Beides würde genug Aufmerksamkeit erregen, um einen Funken auf dem Markt zu entzünden.
Was von den 20 Millionen ursprünglichen Krypto-Enthusiasten übrig geblieben ist, repräsentiert immer noch mehr als 200 Milliarden US-Dollar an Krypto-Assets, die meiner Meinung nach ihren Weg in die obigen Themen finden würden.

Welcher Person folgen Sie, um Ihre Lernkurve zu verbessern?

Unseren Anwälten und der SEC.

Mehr zum Thema:

Ähnliche Artikel

Preflogic, Todd Wier von Preflogic: „Es ist eine neue Welt und das Spiel hat sich verändert“
„Digitale Währungen werden das Bargeld ablösen“
Interview

Um seine Privatsphäre auch bei Zahlungen mit digitalen Währungen zu gewährleisten, kann man auf sogenannte Privacy Coins wie beispielsweise Monero oder zCash zurückgreifen. Nun gibt es mit Tixl ein neues Projekt, das sich dem Schutz der Privatsphäre verschrieben hat. Wie sich Tixl von den bestehenden Konzepten unterscheiden, warum sie keine „klassische“ Blockchain nutzen und wie sie die Chance einschätzen, dass Staaten Privacy Coins verbieten werden, hat uns der Managing Director von Tixl, Christian Eichinger, im Interview verraten.

Preflogic, Todd Wier von Preflogic: „Es ist eine neue Welt und das Spiel hat sich verändert“
Dr. Philipp Kallerhoff zu Investmentstrategien im Krypto-Markt
Interview

In der damaligen August-Ausgabe des Kryptokompass (2019) haben wir ein Investment-Interview mit Dr. Philipp Kallerhoff von der Proto Asset Management GmbH geführt. Die Investmentfirma managt nicht nur große Krypto-Accounts von ICOs und Mining-Unternehmen, sondern hat einen Hedgefonds speziell für den Krypto-Markt entwickelt.

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

Preflogic, Todd Wier von Preflogic: „Es ist eine neue Welt und das Spiel hat sich verändert“
Bitcoin-Kursprognosen unter der Lupe
Wissen

Bitcoin-Kursprognosen existieren wie Sand am Meer. Neben absurd positiven oder negativen Abschätzungen basieren viele auf Modellen, die man in unterschiedliche Klassen unterteilen kann. Dieser Artikel möchte in diese Modelle einführen.

Preflogic, Todd Wier von Preflogic: „Es ist eine neue Welt und das Spiel hat sich verändert“
Performance von Bitcoin so hoch wie seit Monaten nicht mehr
Märkte

Die Korrelation Bitcoins mit den übrigen Assets ist leicht negativ. Die Volatilität bewegt sich weiterhin um die bekannten drei Prozent und die Performance ist so hoch wie seit einem halben Jahr nicht mehr.

Preflogic, Todd Wier von Preflogic: „Es ist eine neue Welt und das Spiel hat sich verändert“
Die Top Bitcoin und Blockchain News der Woche
Kolumne

Der BTC-ECHO Newsflash. Die wichtigsten Bitcoin und Blockchain News der vergangenen Woche.

Preflogic, Todd Wier von Preflogic: „Es ist eine neue Welt und das Spiel hat sich verändert“
5 Bitcoin Lightning Games, die du kennen solltest
Bitcoin

Bitcoins Second-Layer-Lösung Lightning wächst weiter. Ein Teil des Wachstums ist Anwendungen wie Blockchain Minigames geschuldet. Hier sind fünf Lightning Games, die du kennen solltest.

Angesagt

Bitcoin beliebt im braunen Milieu
Szene

Bitcoin & Co. werden im rechtsradikalen Spektrum in einem immer größer werdenden Maßstab zur Finanzierung von Plattformen und Organisationen genutzt. Zu diesem Schluss kommt eine aktuelle Anhörung im US-Kongress.

NBA-Team vertickt Trikot-Token
Blockchain

Die Blockchain-Technologie erreicht zunehmend Bereiche des Profisports. So auch beim NBA-Team Sacramento Kings. Über eine blockchainbasierte App können Sportbegeisterte künftig die getragenen Artikel ihrer Stars ergattern.

Kanada gibt neue Krypto-Richtlinien heraus
Regulierung

Die kanadische Wertpapieraufsicht hat neue Richtlinien für die Regulierung von Bitcoin und anderen Kryptowährungen herausgegeben. Sie soll den Umgang mit digitalen Assets in rechtlich gesicherte Sphären bringen.

US-Börsenaufsicht warnt vor IEOs
Regulierung

Die US-amerikanische Securities and Exchange Commission (SEC) warnt US-amerikanische Investoren bei Inital Exchange Offerings (IEO) zur Vorsicht.

Todd Wier von Preflogic: „Es ist eine neue Welt und das Spiel hat sich verändert“