Token, Themenpark in Thailand erhält eigenen Security Token

Quelle: Shutterstock

Themenpark in Thailand erhält eigenen Security Token

In der jüngsten Vergangenheit gab es immer wieder Projekte, die Häuser oder Grundstücke auf die Blockchain setzten. Die Immobilien selbst blieben hierbei an ihrem Platz, allerdings erhielten Investoren die Möglichkeit, einen Teil des Grundstücks in der Form eines Token zu erwerben. In Thailand setzt sich dieser Trend nun fort, dieses Mal landete allerdings ein ganzer Themenpark auf der Kette.

Ein Security Token Offering (STO) ist ein Mittel zur Kapitalakquise, bei dem ein Unternehmen Anteile oder Genussrechte in digital verbriefter Form (als Token) an Investoren verkauft. Ein Themenpark im thailändischen Pattya will nun mit einem STO Geld in die eigene Kasse spülen. Das für die Durchführung zuständige Unternehmen Via East West Capital vermeldete den STO am 9. November.

Der Legend Siam Theme Park ist etwa 26 Hektar groß und bietet Platz für 20.000 Besucher. Das Aussehen des Parks ist dem traditionellen Thailand nachempfunden. Neben diversen Fahrgeschäften und Vorführungen lockt er seine Besucher folglich auch mit örtlichen kulturellen und kulinarischen Angeboten. Insgesamt besitzt der Park einen Wert von 131 Millionen US-Dollar. Durch den Security Token Offering wollen die Parkbetreiber nun 50 Millionen US-Dollar einsammeln.

Via East West Capital betrachtet Security Token Offerings als „Investmentform der Zukunft“

Der dafür erstellte „Legend Siam Coin“ ist auf der privaten Blockchain von Via East West Capital (VEWC) verfügbar. Auch ausländische Investoren erhalten dadurch die Möglichkeit, in den Themenpark zu investieren. VEWC registrierte das STO hierfür bei der US-Amerikanischen Finanzbehörde SEC.


Token, Themenpark in Thailand erhält eigenen Security Token
[Anzeige]
Bitcoin kaufen mit dem Bitwala Konto. Warum ein Bankkonto bei Bitwala? Ein Bankkonto “Made in Germany” mit Einlagensicherung bis zu 100.000 Euro; 24/7 Bitcoin Handel mit schneller Liquidität; Gehandelt werden ausschließlich ‘echte’ Bitcoin – keine Finanzderivate wie CFDs; Sichere Nutzerkontrolle über das Bitcoin Wallet und den private Schlüssel; Mit der kontaktlosen Debit-Mastercard weltweit abheben und bezahlen.

Jetzt kostenloses Konto eröffnen

In seinem Statement zum Start des STOs, äußerte sich Shen King, CEO von VEWC, im Ganzen optimistisch hinsichtlich der Zukunft von digitalen Assets. Schließlich erlaubt die Tokenisierung, Werte wie etwa Immobilien in liquide Form zu bringen, die ehemals als nicht-kapitalisierbar galten. Folglich gilt für King:

Wir prognostizieren einen Anstieg des Potenzials und der Nachfrage nach tokenisierten Wertpapieren, da das digitale Eigentum auf der Blockchain so viele Vorteile gegenüber herkömmlichen Investitionen bietet und technisch versierte Investoren das Wertversprechen in Echtzeit sehen.

Tokenisierte Immobilien auch in Europa auf dem Vormarsch

Der thailändische Themenpark ist indessen nicht das einzige Projekt, bei dem ein Grundstück auf die Blockchain gesetzt werden soll. Vielmehr plant etwa die Immobilienfirma Alliance Investmens, Gebäude im Wert von 500 Millionen Pfund in Token-Form zu überführen. Den Anfang soll ein Komplex von Luxuswohnungen im britischen Manchester machen.

Auch hierzulande läuft das Geschäft mit Immobilien-Token unterdessen langsam an. Das Start-up Fundament Group startete in Deutschland ein erstes derartiges Angebot. Im vergangenen Oktober erhielt es nun eine satte Finanzspritze vom Immobilienriesen Bauwens.

Mehr zum Thema:

Ähnliche Artikel

Token, Themenpark in Thailand erhält eigenen Security Token
Weltraumökonomie: Blockchain von SpaceChain im All
Blockchain

Weltraum-als-Service: SpaceChain kommt seinem Ziel näher, ein blockchainbasiertes Satellitennetzwerk aufzubauen.

Token, Themenpark in Thailand erhält eigenen Security Token
Mit Lichtgeschwindigkeit durch die Blockchain: Lightspeed unterstützt DLT-Restaurants
Blockchain

Lightspeed rüstet britische Restaurants mit der Blockchain-Technologie aus. Die Lightspeed-Plattform basiert auf der DLT, um die Kontrolle logistischer Abläufe und die Protokollierung von Steuerabgaben für Unternehmen in der Gastronomiebranche zu vereinfachen.

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

Token, Themenpark in Thailand erhält eigenen Security Token
Beliebter als Netflix und Disney? Millennials setzen auf Bitcoin
Unternehmen

Babyboomer sowie die Generationen X und Y unterscheiden sich nicht nur in ihren musikalischen und politischen Vorlieben. Jüngsten Berichten nach gehen auch ihre Interessen in Sachen Vermögensanlage in verschiedene Richtungen. Denn die auch als Millennials bekannten Vertreter der Generation Y entdecken zunehmend auf Bitcoin-basierende Anlageprodukte.

Token, Themenpark in Thailand erhält eigenen Security Token
My Two Sats: Bitfinex implementiert Lightning – Was das für Bitcoin bedeutet
Bitcoin

Bitfinex-Kunden können ihre Trading-Konten ab sofort via Lightning mit BTC versorgen. Die Börse nimmt in Sachen Lightning-Adaption damit eine Vorreiterrolle ein. Was das für Bitcoin bedeutet.

Token, Themenpark in Thailand erhält eigenen Security Token
Brave-Nutzerzahlen mit 10,4 Millionen auf Allzeithoch
Altcoins

Die Brave-Nutzerzahlen sind von 8,7 Millionen monatlichen aktiven Nutzern im Oktober auf ganze 10,4 Millionen aktive Nutzer im November gestiegen. Der Anstieg von 19 Prozent pusht die Brave-Nutzerzahlen auf ein neues Allzeithoch.

Token, Themenpark in Thailand erhält eigenen Security Token
Schicksalsjahr 2020: Deutschland muss die Weichen im digitalen Zahlungsverkehr stellen
Märkte

BigTechs wie Amazon, Google, Facebook und Apple übernehmen immer mehr Marktanteile im digitalen Zahlungsverkehr. Daher müssen Lösungen auf gesamteuropäischer Ebene umgesetzt werden, die die Finanzsouveränität des Euroraums schützen. Um den Herausforderungen der Digitalisierung zu begegnen, bleibt jedoch nicht mehr viel Zeit.

Angesagt

Weltraumökonomie: Blockchain von SpaceChain im All
Blockchain

Weltraum-als-Service: SpaceChain kommt seinem Ziel näher, ein blockchainbasiertes Satellitennetzwerk aufzubauen.

Digitales Wettrüsten: Kann die EU noch aufholen?
Kommentar

Der Rat der Europäischen Union (EU) hat eine Stellungnahme zu Stable Coins herausgegeben. Darin kommt er auch auf eine mögliche Regulierung von Bitcoin & Co. zu sprechen. Dabei wird deutlich: Die EU muss sich sputen.

Bitcoin-Kurs: Diese Modelle deuten auf einen Anstieg hin – Marktbetrachtung
Kursanalyse

Die Bitcoin-Kurs-Analyse vom Bitwala Trading Team. Es gibt zwei Modelle, die auf steigende Kurse hindeuten.

Deutsche Bank überrascht mit gewagter Krypto-Prognose
Insights

Die Deutsche Bank sieht die Zahl der Nutzer von Kryptowährungen in der kommenden Dekade auf 200 Millionen Hodlerinnen und Hodler anwachsen. Unterdessen entwickelt sich der Trend zu einer bargeldlosen Gesellschaft weiter.

Warte mal kurz ... !

Kennst du schon unseren Newsletter? Wir versorgen dich kostenlos mit den spannendsten News der Krypto- und Blockchainszene: